Kategorie: Küchentipps

Eiswürfelformen – Tipps & Tricks

In jedem Gefrierfach bzw. in jeder Gefriertruhe sind Eiswürfelformen zu finden. Was Sie darin alles einfrieren können, verraten wir Ihnen hier. (38 Bewertungen, Durchschnitt: 4,80 von 5) Loading…

› Mehr lesen




Seite 1 von 41234

Küchenarbeit leicht gemacht

Gehören Sie auch zu der Sorte Mensch, die sich oft durch neue Backrezepte oder Chefkoch Rezepte testet, exotische Gerichte oder das letzte Rezept aus dem “ARD Buffet” ausprobiert? Zwischendurch fehlt Ihnen dann aber doch eine Zutat oder die Küche versinkt im Chaos? Vielleicht kochen und backen Sie auch nicht oft oder nur ungerne und sind deshalb etwas unbeholfen in der Küche. Da kann das Ei schon einmal vom Tisch rollen, das Mittagessen total fad sein und beim Gang zum Ofen der Schweinebraten ungewollt auf dem Boden landen. Zur allgemeinen Beruhigung hilft dann wohl nur noch ein Schluck Eierlikör weiter. Egal, welcher Typ Sie sind, mit unseren Küchentipps bringen Sie Ordnung in die Küche und erhalten zudem Tipps wie Sie am besten mit Lebensmitteln umgehen.

Tipp
Sortieren Sie Ihre Haushaltswaren nach Kategorien: ähnlichen Lebensmittel, Backzutaten oder Hilfsmittel wie Schüsseln und Backformen.

Gut organisiert ist halb gewonnen

Kaum etwas im Haushalt macht soviel Arbeit wie die Küche, daher sind gute Küchentipps Gold wert. Und mit Arbeit ist hier nicht nur das Putzen nach backen und kochen gemeint. Auch der Aufwand etwas zu suchen, ist nicht zu unterschätzen. Etwa wenn Sie die notwendigen Utensilien und Zutaten oder das dringend benötigte Apfelkuchen Rezept nicht finden. Erleichtern Sie sich die Arbeit in der Küche und das Vorbereiten von Essen und Trinken, indem Sie eine gute Struktur in Ihre Küche und Schränke bringen. Moderne Küchen haben zumeist schon eine clevere Einteilung. Wenn Sie Ihre Küche selbst planen können, hilft Ihnen ohnehin ein Küchenplaner zur Optimierung weiter. Wenn Sie aber mit den vorherrschenden Gegebenheiten arbeiten müssen, überlegen Sie sich eine gute Organisation.

Sie sollten schnell an Küchengeräte und Utensilien herankommen und auch den Platz in den Küchenschränken gut aufteilen. Halten Sie den Inhalt der Schränke immer überblicks- und griffbereit. Oft benötigte Haushaltsgeräte und Utensilien sollten Sie etwa an vorderster Stelle im Schrank platzieren. Oder gleich als Dekoration in der Küche verwenden. So können Sie Ihre Deko Ideen clever und praktisch umsetzen. Machen Sie sich auch das Rezepte finden einfacher. Wenn sich Kochbuch über Kochbuch stapelt und sich schon das dritte Dr Oetker Blechkuchen Backbuch in Ihrem Haushalt befindet, ordnen Sie die Bücher nach Kategorien. Bringen Sie bei bestimmten Rezepten Zettel mit Hinweisen an. Mit Beschriftungen à la Diät Rezepte, einfache Rezepte, Partyrezepte oder aufwendiges Weihnachtsessen finden Sie entsprechende Rezepte noch schneller.

Erstellen Sie einen Essensplan

Es klingt schon fast nach Spießertum, ist es aber gar nicht: ein Essensplan. Das Erstellen eines solchen Plans bringt Ihnen gleich viele Vorteile. Auf die Frage “Was koche ich heute?” können Sie sich Ihr Rezept des Tages dann gleich auswählen. Dann greifen Sie auch nicht aus Ideenlosigkeit zum kalorienreichen Fingerfood. Daher hilft ein Essensplan vor allem auch beim Abnehmen. Außerdem wissen Sie dann bereits die benötigten Zutaten und können im Einkaufszentrum gezielt einkaufen.

Solch ein Plan hilft Ihnen auch weiter, wenn Sie ständig neue Rezeptideen haben, aber mit dem Kochen gar nicht hinterherkommen. Besonders dann, wenn Sie immer neue Chefkoch Rezepte als Rezept des Tages küren. So kommen Sie auch nicht in Verlegenheit, dass Sie schon sämtliche Zutaten für die ganzen Kochrezepte, die Ihnen im Kopf herumschwirren, einkaufen, aber letztlich dann doch das neue Rezept aus dem “ARD Buffet” nachkochen. All das kann Ihnen ein Essensplan abnehmen.

Basis-Zutaten im Küchenschrank deponieren

Küchen ohne die Basiszutaten sind wie Rezepte ohne Kohlenhydrate – etwas unvollkommen. Gerade wenn Sie sehr oft Kochrezepte umsetzen oder eigene Rezeptideen entwickeln, können die Zutaten schnell knapp werden. Außerdem sollten Sie nicht erst beim Backen oder Kochen das fehlende Ei feststellen und dann noch einmal schnell zum Einkaufszentrum flitzen müssen. Küchen sollten immer einen guten Vorrat an Basiszutaten parat haben. Dazu zählen vor allem lange haltbare Dinge wie Reis, Getreide, Hülsenfrüchte, Nudeln, Mehl, Zucker, Salz und was Sie sonst noch sehr oft benutzen.

Auch Nudelplatten für einen Auflauf, Dr Oetker Backpulver, Mehl für den Blechkuchen, Blätterteig, den man im Gefrierschrank lagern kann oder Basilikum auf der Fensterbank wären für eine Vorratsgestaltung denkbar. So können Sie auf die Frage “Was koche ich heute?” schnell reagieren und kreative Kochideen ausprobieren. Bei ganz speziellen Zutaten können Sie diese auch über einen Online Shop beziehen, wenn sie in Ihrer Stadt nicht verfügbar sind. Hier können Sie bei entsprechender Haltbarkeit gleich eine größere Menge bestellen und müssen dann auch nicht ständig über den Online Shop neu bestellen.

Reste clever verwerten

Haben Sie nach dem Kochen oder Backen oft noch Reste übrig? Beispielsweise sind nach dem Weihnachtsmenü noch Maronen übrig oder noch etwas geschnittenes Obst, das es aber nicht mehr auf den Kuchen geschafft hat? Vielleicht ist sogar noch Schokolade aus dem Adventskalender übrig? Verwerten Sie diese clever und vor allem zeitnah, sodass sie nicht schlecht werden. Unser Tipp: Aus gekochtem Gemüse können Sie am nächsten Tag etwa noch einen Auflauf zaubern, aus frischem Fingerfood ein ganz neues Menü oder mit den Schoko-Resten aus dem Adventskalender einen Kuchen mit Verzierung. Seien Sie kreativ! Oftmals entstehen gerade aus solchen Situationen leckere Rezepte. Außerdem können Sie durch die Arbeit mit Resten auch schnelle Rezepte kreieren.

Wie Sie sehen, können bereits kleine Dinge Ihren Küchenalltag erleichtern. Vereinfachen Sie also das Backen und Kochen! Mit unseren Küchentipps sind Sie bestens gewappnet, um schnell Rezepte und Ideen umzusetzen.