Mehr InfosNutzung

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Spargel einfrieren – Darauf sollten Sie unbedingt achten

Spargel einfrieren – Darauf sollten Sie unbedingt achten

Die Spargelsaison ist kurz (bis Ende Juni) und viele Genießer möchten das beliebte Gemüse auch außerhalb dieser Zeit verzehren. Sie können Spargel roh oder gekocht einfrieren und so das Gemüse ganzjährig genießen. Worauf Sie beim Spargel einfrieren und kochen achten müssen, erfahren Sie in diesem Ratgeber mit nützlichen Tipps und Tricks.

Frischen Spargel richtig lagern

Wenn Sie frischen Spargel kaufen, sollten Sie diesen möglichst bald zubereiten. Etwa drei Tage hält er sich aber auch im Kühlschrank, wenn Sie ihn ungeschält in ein feuchtes Küchentuch einwickeln und so ins Gemüsefach legen. Möchten Sie den Spargel noch länger aufbewahren, können Sie ihn auch direkt einfrieren. Am besten funktioniert das, wenn dieser noch so frisch wie möglich ist, da Spargelstangen bei längeren Lagerung an Aroma und Festigkeit verlieren. Frischen Spargel erkennen Sie daran, dass die Enden noch schön feucht sind und die Spargelköpfe geschlossen. Reiben Sie zwei Stangen aneinander, erkennen Sie die Frische auch an dem typischen Quietschen.

Warum Spargel so gesund ist

Spargel ist nicht nur lecker, sondern auch gesund. Er hat nur sehr wenig Kalorien, dafür aber zahlreiche Vitamine und Mineralstoffe. Ideal ist er als Gemüse zum Abnehmen, wenn Sie ihn pur genießen und auf Sauce Hollandaise oder andere fetthaltige Saucen verzichten. Der hohe Gehalt an Kalium sorgt zudem dafür, dass das Harnsystem positiv unterstützt und angeregt wird. Das Vitamin E des Spargels sorgt dagegen für eine vitalisierende Wirkung.

Spargel richtig einfrieren – Tipps und Tricks

Spargel einfrieren geschält oder ungeschält, gekocht oder roh? Es gibt viele Fragen, die Sie sich im Zusammenhang mit dem Spargel einfrieren und kochen eventuell stellen. Hier ein paar Antworten auf die Frage geschält oder ungeschält einfrieren.

Tipp 1: Spargel einfrieren mit oder ohne Schale?

Sie fragen sich, ob Sie Spargel einfrieren mit oder ohne Schale bzw. roh ohne schälen? Sie können sowohl grünen Spargel einfrieren, aber auch weißen Spargel einfrieren. Richtig ist, dass Sie nur weißen Spargel auf jeden Fall vor dem Einfrieren schälen und dann roh einfrieren, um die Festigkeit und Aroma möglichst lange zu halten. Hingegen funktioniert grünen Spargel einfrieren ungeschält, aber dennoch roh.

Und so wird Spargel eingefroren:

Waschen Sie den Spargel und trocknen Sie ihn gut ab, damit er beim Einfrieren nicht zusammenklebt und Sie ihn später auch einzeln entnehmen können. Entfernen Sie nun die holzigen Enden. Weißen Spargel sollten Sie schälen, grünen Spargel nicht. Verpacken Sie die Spargelstangen oder auch bereits mundgerecht geschnittene Spargelstücke anschließend luftdicht in einem Gefrierbeutel oder in Tupperware.

Tipp 2: Spargel nicht blanchieren oder kochen

Spargel sollte immer roh eingefroren werden. Früher wurde noch das vorherige Kochen oder Blanchieren empfohlen. Das vermindert aber das Aroma und sorgt dafür, dass der Spargel bei der Zubereitung nicht mehr bissfest ist. Auch wichtige Vitamine und Mineralstoffe gehen so unnötig verloren.

Tipp
Sie können den Spargel auch vakuumieren und einfrieren. Durch das Spargel vakuumieren und einfrieren bleibt das Aroma besonders lange erhalten.

Tipp 3: Spargel einfrieren wie lange haltbar?

Sie möchten mehr wissen zum Thema Spargel einfrieren  und wie lange haltbar er dann ist? Wenn Sie Ihren Spargel luftdicht eingefroren haben, liegt die Haltbarkeit bei bis zu sechs Monaten bei etwa -18 Grad. Oder sogar darüber hinaus, sodass Sie das leckere Gemüse auch in den Wintermonaten noch genießen können.

Tipp 4: Spargel richtig auftauen

Damit das Aroma des Spargels beim Auftauen nicht verloren geht, sollten Sie ihn gefroren aufbewahren und direkt nach der Entnahme aus dem Tiefkühler zubereiten. Geben Sie ihn noch gefroren ins Kochwasser, bleibt auch das Aroma erhalten und Sie können das so entstandene Spargelwasser gut für die Zubereitung einer Sauce verwenden.

Spargelrezepte

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, eingefrorenen Spargel zuzubereiten. Hier stellen wir Ihnen zwei typische Rezepte vor, die Sie unbedingt probieren sollten.

Spargelcreme-Suppe

Perfekt eignet sich gefrorener Spargel für die Zubereitung einer Spargelcreme-Suppe.

Das benötigen Sie für 4 Personen:

  • 1 kg Spargel
  • 1 EL Créme Fraiche
  • Salz, Pfeffer, Zucker und Zitronensaft
  • Gehackte Petersilie

Geben Sie den gefrorenen Spargel ins Wasser und lassen Sie ihn bei einer Garzeit von etwa 15 Minuten kochen bis er weich ist. Entnehmen Sie ein bis zwei Stangen, um diese für die Suppeneinlage in kleine Stücke zu schneiden. Den Rest zerkleinern Sie mit einem Pürierstab, bis die Suppe schön cremig ist und geben noch etwas Créme Fraiche, Salz, Pfeffer, Zucker und Zitronensaft hinzu. Nun geben Sie die Spargelstücke als Einlage hinzu, etwas Petersilie draufstreuen – fertig! Wenn Sie Spargelsuppe mit frischem Spargel zubereiten, empfehlen wir Ihnen, die Stücke vor dem Kochen noch in Butter anzudünsten bzw. zu braten, um den Geschmack zu intensivieren. Sie können auch Spargelsuppe einfrieren oder das Spargelwasser einfrieren, wenn Sie diese portionsweise haltbar machen wollen.

Spargel mit Kartoffeln und Sauce Hollandaise

Ein Klassiker ist auch Spargel mit Kartoffeln und Sauce Hollandaise.

Das benötigen Sie für 4 Personen:

  • 2 kg Spargel (grün oder weiß)
  • 1 kg Kartoffel
  • 3 Eigelbe
  • 125 g Butter
  • 3 EL Weißwein
  • Zitronensaft, Pfeffer, Salz

Schälen Sie frischen Spargel (oder nehmen Sie die gefrorene Variante) und bereiten diesen ebenso wie die Kartoffeln bissfest zu. Um die Sauce Hollandaise herzustellen, nehmen Sie einen Topf mit Wasser, das Sie erwärmen und stellen eine Schüssel aus Metall (ähnlich wie bei einem Wasserbad) hinein. In diese Metallschüssel geben Sie Eigelbe und Weißwein hinein und schlagen diese auf, bis sie schön cremig sind. Rühren Sie nun noch die Butter unter und würzen Sie das Ganze mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft. Richten Sie den fertigen Spargel zusammen mit den Kartoffeln und der Sauce Hollandaise an.

Egal, ob Sie Spargel ungeschält einfrieren wollen, oder lediglich Spargelwasser oder Spargelsuppe – nun kennen Sie leckere Spargelrezepte und zahlreiche Tipps zum grünen Spargel richtig einfrieren und weißen Spargel einfrieren.

Ob geschält oder ungeschält einfrieren, hängt von der Spargelfarbe ab. Grüner Spargel ist etwas zarter, daher können Sie grünen Spargel richtig einfrieren, wenn Sie ihn ungeschält bzw. roh ohne Schälen ins Kühlfach legen.

Wichtig ist, dass Sie den Spargel vor dem Einfrieren nicht kochen oder blanchieren, sondern direkt nach der Entnahme aus dem Kühlfach weiterverarbeiten, damit das Aroma, die Inhaltsstoffe und die Festigkeit optimal erhalten bleiben. Auch die Zubereitung von gefrorenem Spargel im Dampfgarer oder gefrorenem Spargel im Backofen ist möglich.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (26 Bewertungen, Durchschnitt: 4,40 von 5)
Loading...


Bildnachweise: © nata_vkusidey - Fotolia.com

Weitere interessante Artikel

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus