Mehr Infos.

ⓘ Hinweis: Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Keramikmesser selber schärfen / schleifen: Eine Anleitung

Keramikmesser selber schärfen / schleifen: Eine Anleitung


Kann ich Keramikmesser schleifen?

Ja, allerdings erfordert dies passendes Werkzeug, da Keramikmesser sehr hart sind.


Sofern Sie vorsichtig vorgehen und gute Werkzeuge verwenden, spricht nichts dagegen, ein Keramikmesser selber zu schärfen.
Bei hochwertigen Messern bieten die Hersteller Ihnen jedoch teils einen kostenlosen Nachschleifservice an.


Kann ich Stahlmesser auch mit einem Keramikschleifstein schärfen?

Ja, denn das Material ist hart genug. Umgekehrt funktioniert dies hingegen nicht.



Die Welt der Messer ist groß und vielfältig. Immer mehr Hobbyköche nutzen in der Küche nicht mehr länger nur klassische Messer aus mehreren Stahllagen, sondern auch Keramikmesser.
Doch ob Stahl oder Keramik, irgendwann wird jede noch so scharfe Klinge einmal stumpf.
Damit dies jedoch nicht so bleibt, geben wir Ihnen Tipps, wie Sie Ihr Keramikmesser richtig schärfen und zeigen, welche Fehler Sie vermeiden sollten.

1. Der Mythos der immer scharf bleibenden Keramikklinge

Im Gegensatz zu Stahl bleibt eine gute Keramikklinge sehr viel länger scharf, sodass Sie lange Zeit auf Ihr Küchenmesser zurückgreifen können, ohne sich über eine stumpfe Klinge ärgern zu müssen.

» Mehr Informationen

Auch wenn Keramik sehr hart ist und es problemlos mit Profimessern aus Damaszenerstahl aufnehmen kann, so brauchen auch Keramikmesser ab und an einen Feinschliff.

Mit üblichen Schleifmitteln haben Sie allerdings keine Chance, sodass Sie auf spezielle Schärfgeräte zurückgreifen müssen.

Achtung: Günstige Keramikmesser sind weniger scharf. Sie besitzen einen Stahlkern, der lediglich von einer Keramikschicht ummantelt wird.

Der größte Vorteil, die Härte des Keramikmessers, ist gleichzeitig auch ein Nachteil, denn die Bruchgefahr ist gegenüber Stahl deutlich höher.

Lieben Sie Geschichten? Dann finden Sie hier einen schönen Artikel über das Geheimnis des Damaszener Stahls.

2. Keramikmesser schärfen – diese Schleifmittel eignen sich

Aufgrund der Härte sollte das gewählte Schleifmittel besonders robust sein. Am besten eignen sich daher Diamantschärfer. Die künstlichen Diamantschleifblätter erlauben es, auch härteste Materialien abzutragen und die Klinge wieder rasiermesserscharf zu machen.

» Mehr Informationen

Im Wesentlichen können Sie ein Keramikmesser auf drei unterschiedliche Arten schärfen:

  • Diamantschärfer: Bei diesem kleinen Gerät können Sie nicht viel falsch machen, sofern Sie mit wenig Druck arbeiten und die Klinge stets gerade halten.
  • Diamant-Schleifsteine oder Schleifwinkel: Hier müssen Sie selbst etwas mehr Führung beweisen und das Keramikmesser erst in einem ca. 20 Grad Winkel anlegen und zu sich ziehen.
    Am besten befeuchten Sie den Schleifstein ein wenig, um die feinen Schleifpartikel zu binden.
    Nach mehrfachem Wiederholen wechseln Sie zur anderen Messerseite und wetzen das Messer dort mit einem Winkel von ca. 60 Grad.
    Arbeiten Sie dabei unbedingt ohne Druck, jedoch in schnellen fließenden Bewegungen.
  • Klassischer Wetzstahl: Auch die altbekannten Wetzstäbe können Sie mit einer speziellen Diamantbeschichtung erwerben. Im Gegensatz zum Schleifstein arbeiten Sie hier mit beiden Händen gleichzeitig.
    So können Sie das Keramikmesser schneller schärfen, müssen jedoch sehr vorsichtig sein, um sich nicht zu verletzen.

3. Keramikmesser schärfen – eine einfache Schritt für Schritt Anleitung

Um die Schärfe Ihres Keramikmessers zu erhalten, zeigen wir Ihnen in dieser kurzen Anleitung, wie Sie mit einem Schleifstein vorgehen.

» Mehr Informationen
verschiedene bunte keramikmesser

Keramikmesser gibt es in sehr unterschiedlicher Qualität.

Als Erstes legen Sie den Stein auf eine feste Unterlage, sodass dieser nicht verrutschen kann. Nehmen Sie nun das Messer in die rechte Hand. Indem Sie den Daumen leicht auf die Klinge drücken, erleichtern Sie sich die Führung.
Im nächsten Schritt legen Sie das Messer in einem Winkel von 20 Grad auf den Schleifstein und ziehen das Messer dabei zu sich hin.
Die Klinge sollte dabei stets von Ihnen abgewandt sein, sodass Sie sich nicht verletzen können.
Führen Sie beim Ziehen eine leichte Drehbewegung aus, sodass die Spitze des Messers eher zum Schleifstein geneigt wird.
Merken Sie sich die Anzahl der Wiederholungen und wechseln Sie zur anderen Messerseite. Dabei ist ein Winkel von 60 Grad optimal. Achten Sie wiederum darauf, dass die scharfe Messerklinge von Ihnen wegzeigt.
Führen Sie nun die gleiche Anzahl an Bewegungen durch, um das Keramikmesser gleichmäßig zu schärfen.
Wischen Sie das Messer zum Schluss mit einem Tuch ab, um Schleifpartikel zu entfernen.

Viele Schleifsteine verfügen übrigens über eine grobe und eine feine Seite. Wählen Sie die glattere Fläche mit hoher Körnung, wenn Sie das Messer regelmäßig schärfen.

Wie Sie ein stumpfes Keramikmesser ohne Schleifstein schleifen können, sehen Sie in diesem kurzen YouTube-Video:

Tipp: Deutlich einfacher gelingt das Schärfen des Keramikmessers, indem Sie mit einem Diamantschärfer arbeiten.

Passsende Schleifgeräte für Keramikmesser online kaufen

Bestseller Nr. 1
Christians FIX Keramik-Schärfer Made in Solingen Germany/Messer- und Scheren-Schärfer aus Oxydkeramik/Müheloses Schleifen von Küchenmesser, Scheren und Sensen / 16 cm
  • FIX Messer- und Scherenschärfer aus Oxydkeramik - rot Made in Solingen - Germany
  • 16 cm groß - für müheloses schärfen Ihrer stumpf gewordenen Küchenmesser, Messer, Scheren und Sensen
  • auch für das Nachschärfen von runden Scheiben von Brotmaschinen geeignet
  • Der Mini-Wetzstahl für zu Hause
  • Qualität aus Solingen - Produkte für ein Leben
Bestseller Nr. 2
VONSALEN® 3 Stufen Messerschärfer – rutschfeste Beschichtung - Messerschleifer für Links- und Rechtshänder - Profi Messerschaerfer - Messer schärfen & Schleifen
  • ✅ 𝟯-𝗦𝗧𝗨𝗙𝗘𝗡 𝗠𝗘𝗦𝗦𝗘𝗥-𝗦𝗖𝗛𝗟𝗘𝗜𝗙𝗘𝗥: Mit diesem Profi Küchenmesser Schärfer schleifen Sie problemlos alle Messer aus Edelstahl. Benutzerfreundlich ist die entsprechende Kerbe zum Schärfen markiert.
  • ✅ 𝗦𝗜𝗖𝗛𝗘𝗥: Dank des Antirutschbelages ist ein Wegrutschen beim Schleifen oder Schärfen so gut wie unmöglich, egal welcher Untergrund. Zusätzlich bietet der 𝗲𝗿𝗴𝗼𝗻𝗼𝗺𝗶𝘀𝗰𝗵𝗲 𝗚𝗿𝗶𝗳𝗳 sicheren Halt beim Messer schleifen.
  • ✅ 𝗘𝗜𝗡𝗙𝗔𝗖𝗛: Egal ob 𝗞ü𝗰𝗵𝗲𝗻𝗺𝗲𝘀𝘀𝗲𝗿 oder 𝗢𝘂𝘁𝗱𝗼𝗼𝗿𝗺𝗲𝘀𝘀𝗲𝗿, ziehen Sie Ihr Messer mühelos 3 - 5 mal durch den knife sharpener. Viel Spass beim Klingen-schärfen.
  • ✅ 𝗚Ü𝗡𝗦𝗧𝗜𝗚 𝘂𝗻𝗱 𝗡𝗔𝗖𝗛𝗛𝗔𝗟𝗧𝗜𝗚: Sparen Sie bares Geld. Mit diesem Messer Schärfer werden aus stumpfen Messern wieder scharfe Messer, somit 𝘀𝗰𝗵𝗼𝗻𝗲𝗻 𝗦𝗶𝗲 𝗜𝗵𝗿𝗲𝗻 𝗚𝗲𝗹𝗱𝗯𝗲𝘂𝘁𝗲𝗹 𝘂𝗻𝗱 𝗱𝗶𝗲 𝗨𝗺𝘄𝗲𝗹𝘁.
  • ✅ 𝗡𝗘𝗨𝗘𝗥 𝗦𝗖𝗛𝗟𝗜𝗙𝗙: Starten Sie jetzt und packen den Messerschleifer-Profi in den Einkaufswagen und machen Sie aus stumpfen Messern wieder 𝘀𝗰𝗵𝗮𝗿𝗳𝗲 𝗠𝗲𝘀𝘀𝗲𝗿.
Bestseller Nr. 3
YORKING Messerschärfer elektrisch Schärfgerät elektrischer Schleifgerät für Edelstahl und Keramikmesser Aller Größen
  • Anti-Rutsch-Saugnapf-Füße hält diesen Spitzer fest im Einsatz. Automatische Klinge-Positionierführungen halten das Messer im idealen Winkel für ein perfektes Schärfen.
  • Ziehen Sie einfach das Messer langsam zu Ihnen - kein Abwärtsdruck wird benötigt! Außerdem hilft es, Schäden an Klingen zu vermeiden, indem man den Spitzer abbricht, wenn zu viel Abwärtsdruck angelegt wird.
  • Verwenden Sie diese Schärfräder, um mit demselben superharten Material, das in Fachgeschäften verwendet wird, sekundenschnell scharfe Kanten zu erzeugen. Das Präzisionsschleifen beginnt mit dem Schärfen und passiert präzise Kanten.
  • Ergonomischer Entwurf mit Sicher: Ein ergonomisches Design mit einem komfortablen Griff, einfachen Griff bietet. Der stabile und rundum geschützte Griff schützt Ihre Hände während des gesamten Schleifvorgangs.
  • Für Küchenmesser, Taschenmesser, Klappmesser, Jagdmesser. Leider kann man den Messerschäfer nicht zum Schärfen von Schere und Messer mit stark gewellter Klinge wie Brotmesser benutzen.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (43 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Keramikmesser selber schärfen / schleifen: Eine Anleitung
Loading...


Weitere interessante Artikel

Bildnachweise: © pitrs – stock.adobe.com, © Tombaky – stock.adobe.com

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus