Mehr InfosNutzung

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Artischocken zubereiten – 4 Tipps & Tricks

Artischocken zubereiten – 4 Tipps & Tricks

Obwohl es viele leckere Artischockenrezepte (z. B. zum Artischockenherzen kochen) gibt, scheuen sich die meisten Leute, dieses Gemüse zu Hause selbst zuzubereiten und nehmen stattdessen einfach eingelegte Sorten. Doch mit den richtigen Tipps und Tricks können Sie auch frische Artischocken pur, im Ofen, Dampfgarer oder in der Pfanne richtig zubereiten.

Was genau sind eigentlich Artischocken?

Die Artischocke stammt aus der Pflanzenfamilie der Korbblütler und wird vorrangig in südlichen Ländern, wie etwa Italien oder Spanien, angebaut. Besonders lecker schmecken sie, wenn sie noch sehr jung geerntet werden. Der optimale Zeitpunkt dafür ist, wenn die Knospe der Artischocke noch komplett geschlossen ist und die Außenblätter leicht abstehen. Essbar ist dabei nicht die komplette Knospe, sondern nur der unterer Teil inklusive Blütenboden und innenliegender Blätter. Eine noch frische Artischocke erkennen Sie daran, dass der Stiel noch nicht ausgetrocknet aussieht. Denn dieser sorgt als Feuchtigkeitsspender auch nach der Ernte noch für eine gewisse Haltbarkeit. Die Artischocke bleibt in ein feuchtes Tuch gewickelt im Gemüsefach am längsten frisch, sollte aber möglichst bald zubereitet werden, damit das Aroma nicht verloren geht.

Die Artischocke als Arzneipflanze

Sie können die Artischocke nicht nur als Gemüse zubereiten, sondern die Artischockenblätter werden auch in Tees und Tinkturen sowie als Saft oder Extrakt in Tabletten verwendet. Dabei hat sie, dank des enthaltenen Stoffes Cynaropikrin, verschiedene Wirkungen auf die Gesundheit. Dieser kann Ihren Cholesterinspiegel senken, den Stoffwechsel ankurbeln und so mit Hilfe verschiedener Artischocken Rezepte zum Abnehmen verhelfen, aber auch generell den Körper beim Entgiften unterstützen. Zudem wirkt die Artischocke auch verdauungsfördernd und appetitanregend. Mit der Artischocke nehmen Sie zahlreiche Vitamine und Mineralstoffe zu sich und auch in der Kalorienbilanz kann die Artischocke mit nur 50 Kalorien pro 100 Gramm ernährungsbewusste Menschen überzeugen.

Artischocken – vielseitig verwendbar

Sie können wahlweise grüne oder lila Artischocken zubereiten. Die Knospe kann dabei auf sehr vielfältige Art und Weise gegessen werden. Ob pur oder gefüllt, als leckere Vorspeise, würziger Belag auf der Pizza, als Tapas oder auch im Salat macht sich die Artischocke gut. Viele bevorzugen dabei, die besonders zarten Artischockenherzen zuzubereiten im Artischockenherzen Rezept, die es auch in eingelegter Variante gibt. Sie können auch die Blätter in leckere Saucen dippen oder auch die ganz jungen Artischocken ganz ohne Schälen komplett verzehren. Und zwar inklusive Stiel, da dieser noch keinen Heu Geschmack hat wie bei später geernteten Knospen.

Artischocken Tipps zur Zubereitung

Sie können am schnellsten kleine Artischocken zubereiten und direkt verzehren. Anstelle, dass Sie kleine Artischocken zubereiten, können Sie aber auch größere Knospen verwenden, müssen diese aber richtig zubereiten. Hier stellen wir Ihnen ein paar Tipps vor, wie das grüne und lila Artischocken zubereiten optimal gelingt.

Tipp 1: Artischocken vorbereiten

Putzen Sie die Artischocke zunächst gründlich. Aufgrund des enthaltenen Farbstoffes sollten Sie sich dafür Gummi-Handschuhe anziehen, um Hautverfärbungen zu vermeiden. Nach dem Putzen wird das Gemüse gründlich abgespült. Entfernen Sie nun den Stiel und das faserige Gewebe im Inneren der Artischocke, auch Heu genannt. Entweder schneiden Sie den Stiel hinter dem Ansatz der Blüte ab oder Sie brechen ihn ab. Nun entfernen Sie die kräftigen, harten Blätter mit einem scharfen Messer, angefangen von der Spitze und arbeiten sich nach unten durch. Damit sich die Artischocke nicht unschön verfärbt, sollten Sie etwas Zitronensaft auf die Schnittstellen träufeln. Was zum Schluss noch übrig bleibt, kann auf verschiedene Arten zubereitet werden.

Tipp 2: Artischocken kochen oder dünsten

Wenn Sie Artischocken kochen möchten, ist es hilfreich, dass Sie die den Knospenkopf mit einem Faden umwickeln. So verhindern Sie, dass die restlichen Blätter beim Kochen aufgehen. Kochen Sie Artischocken in Edelstahltöpfen und nicht in Töpfen aus Aluminium, da sich diese schnell verfärben und metallisch schmecken können. Geben Sie auch dem Kochwasser etwas Zitronensaft zu, um ein Verfärben zu verhindern. Auch ein Schuss Weißwein erfüllt diesen Zweck. Je nachdem, wie groß die Artischocke ist, fällt die Kochdauer aus. Meist liegt diese zwischen 15 und 45 Minuten. Sobald sich die Blätter leicht lösen lassen, ist die Artischocke fertig und kann aus dem Wasser genommen werden. Sind noch Reste vom Heu enthalten, können Sie dieses nun mit einem Löffel leicht aus der Artischocke herauslösen und die Artischocke ganz nach Belieben weiter zubereiten oder pur genießen.

Tipp 3: Artischocken zubereiten in der Pfanne

Sie können Artischocken auch in der Pfanne zubereiten. Dazu können Sie die Herzen oder auch die Artischockenböden mit etwas etwas Öl für etwa fünf bis zehn Minuten anbraten und nach Belieben mit Salz, Pfeffer, Knoblauch und Rosmarin würzen. Optimal ist es, wenn die Artischocke noch leicht bissfest gegessen wird.

Tipp 4: Artischocken frittieren, roh essen oder einlegen

Alternativ zum Kochen und Braten können Sie die Artischocke auch in Öl frittieren. Die kleinen Babyartischocken sind aber auch roh ein echter Genuss und passen hervorragend zum Salat oder auch auf die Platte mit verschiedenen Antipasti. Natürlich können Sie das Gemüse auch einlegen und so einen Vorrat für den Winter anlegen. Zum Einlegen werden die Artischocken zunächst wie oben beschrieben geschält und gekocht und dann in einem beliebigen Öl (z. B. Kräuteröl) eingelegt und gut verschlossen in einem Glas gelagert.

Beliebte Artischockenrezepte

Ob von Johannes Lafer oder Jamie Oliver – es gibt zahlreiche Artischocken Rezepte klassisch (z. B. mit Dip) oder auch ganz raffiniert, von denen wir Ihnen hier eine kleine Auswahl  vorstellen möchten. Je nach Rezept (Artischocken Rezepte klassisch) verwenden Sie die komplette Artischocke oder auch nur die Blätter, den Blütenboden oder das Herz. Kombinieren lässt sie sich mit Fleisch, aber auch zu vielen Gemüsesorten sowie zu Nudeln oder Risotto. Hier zwei beliebte Rezepte, die Ihren Gaumen sicher verwöhnen werden.

Artischocken Quiche Rezept

Das benötigen Sie für eine Quiche:

  • 250 g Blätterteig (aus der Tiefkühltheke)
  • 6 Artischocken (mittelgroß)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 100 g Frischkäse
  • 150 g Ziegenfrischkäse
  • 100 g Crème fraiche
  • 5 Eier
  • 250 ml Sahne
  • 75 g Parmesan (gerieben)
  • Etw. Salz, Pfeffer, Muskat und Zitronensaft

Nach der Vorbereitung der Artischocken werden diese gestückelt und circa 15 Minuten weich gekocht. Heizen Sie den Ofen auf 180°C vor und streichen Sie mit einem Pinsel etwas Butter in die Quicheform, bevor Sie den Teig ausrollen und hineinlegen. Etwas Knoblauch vermischen Sie mit Frischkäse, Crème fraiche, Sahne, Eier und Parmesan und schmecken das Ganze noch mit Salz, Pfeffer und Muskat ab. Nun geben Sie die Artischocken und den Knoblauch auf den Blätterteig, verteilen die Creme darüber und backen alles für etwa 45 Minuten, bis die Quiche schön goldbraun ist.

Risotto Rezept von Jamie Oliver

Das benötigen Sie für das Risotto Rezept (2 Personen):

  • 4 Artischocken
  • 150g Risotto-Reis
  • 800ml Geflügelfond
  • 1 Zwiebel
  • 4 EL Olivenöl
  • 4 EL Butter
  • 200ml Weißwein
  • 50 g geriebener Parmesan
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Zitrone
  • Minze (1 kleiner Bund)

Die Artischocken werden geputzt und von den äußeren Blättern sowie Stiel und Heu befreit. Nach der Vorbereitung des Geflügelfonds schneiden Sie die Zwiebel in feine Würfel, braten diese mit Olivenöl und Butter an und geben den Risottoreis hinzu. Nun mit Weißwein ablöschen, Flüssigkeit verkochen lassen und etwas Fond dazugeben, der den Reis komplett abdeckt. Nun können Sie die vier Artischockenhälften, etwas mehr Fond und die restlichen Artischockenhälften, dünn geschnitten, hinzugeben. Der Fond wird solange weiter aufgefüllt, bis der Reis gar ist. Zum Schluss noch Zitronensaft, Butter und Parmesan einrühren und mit Pfeffer und Salz verfeinern. Zum Schluss können Sie die Artischockenhälften herausnehmen und mit einem Dressing aus Minze mit Zitrone und Olivenöl vermischen. Servieren Sie das Risotto zusammen mit den Artischockenhälften.

Ob ein Artischocken Quiche Rezept, ein Rezept von Jamie Oliver (z. B. als Video) oder auch leckere Artischocken mit Vinaigrette – Sie haben viele Möglichkeiten, um Artischocken richtig zubereiten zu können. Je nach Artischockenherzen Rezept können Sie die Artischockenherzen kochen oder auch auf andere Art die Artischockenherzen zubereiten. Statt nur Artischockenherzen zuzubereiten, können Sie natürlich auch die schmackhaften Böden der Knospe und die Blätter verwenden.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (32 Bewertungen, Durchschnitt: 4,30 von 5)
Loading...


Bildnachweise: © karepa - Fotolia.com, © annguyen - Fotolia.com

Weitere interessante Artikel

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus