Mehr Infos.

ⓘ Hinweis: Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Kaffee mahlen: Anleitung für zu Hause

Kaffee mahlen: Anleitung für zu Hause

Wie kann ich Kaffee richtig mahlen?

Da es sehr viele unterschiedliche Arten der Kaffeezubereitung gibt, können Sie im Prinzip nichts falsch machen. Jedoch sollte die Art der Zubereitung zur Feinheit des Mahlgrades passen.


Kann ich eine Küchenmaschine zum Mahlen von Kaffee verwenden?

Grundsätzlich ist dies bei vielen Modellen zwar möglich, jedoch nicht empfehlenswert, da die Körnung nicht einheitlich ausfällt.


Was muss ich bei der Auswahl einer Kaffeemühle beachten?

Sie haben zunächst die Wahl zwischen manuellen sowie elektrischen Geräten. Weitaus wichtiger ist hingegen das Mahlwerk. Gute Modelle verfügen über ein Kegelmahlwerk, um eine gleichmäßige Mahlung zu gewährleisten.


Kaffee zu mahlen ist eine besondere Kunst. Heutzutage verzichten die meisten Menschen jedoch darauf, ihren Kaffee auf besondere Art zu genießen.
Möchten Sie jedoch nicht zum fertig gemahlenen Pulver greifen, sondern unverfälschten und besonderen Kaffeegenuss erleben, so führt kein Weg an der eigenen Kaffeemühle vorbei.


1. Kaffee mahlen – so einfach ist es

Bei selbst gemahlenem Kaffee geht es nicht nur um den reinen Genuss. Die Zubereitung von Hand hat etwas Meditatives und macht die Kaffee-Auszeit zu einem besonderen Erlebnis.

» Mehr Informationen

Jedoch ist dafür im Alltag nicht immer Zeit, sodass auch weniger aufwendige Methoden infrage kommen, wenn Sie Ihren Kaffee selbst mahlen möchten.

Die wichtigsten Tipps zeigen wir Ihnen daher vorab:

  • Wenn Sie Kaffee grob mahlen, so bilden sich weniger schnell Bitterstoffe. Einer längeren Brühdauer steht daher nichts im Wege.
  • Bei fein gemahlenem Kaffee achten Sie entsprechend auf eine kurze Brühzeit. So lassen sich auch feinere Geschmacksstoffe wahrnehmen. Dies eignet sich besonders, wenn Sie Espresso-Bohnen mahlen.
  • Wenn Sie eine Tasse Kaffee (150 ml) kochen möchten, benötigen Sie ca. 2 Esslöffel Bohnen. Je nach gewünschter Stärke weichen Sie von diesem Mittelwert nach oben oder unten ab.

Tipp: Sind Sie unsicher, welcher Mahlgrad passend ist, experimentieren Sie am besten mit kleinen Mengen ein wenig herum.
Falls Sie Ihren Kaffee gern mahlen lassen möchten, so berücksichtigen Sie, dass der Mahlgrad je nach Maschine ein wenig variieren kann.

2. Die Verwendung der Kaffeemühle

Gut zu wissen
Jeder Deutsche verbraucht im Schnitt etwa 4,8 kg Kaffee im Jahr. Mehr interessante Zahlen rund um die Welt des Kaffees finden Sie an dieser Stelle.

Sie können zum Mahlen von Kaffee entweder auf eine elektrische oder aber auf eine manuelle Maschine zurückgreifen.
Die Handhabung der elektrischen Maschine ist meist etwas einfacher. Viele Kaffeeexperten tendieren jedoch zur manuellen Kaffeemühle.

Bei der Frage, ob die Mühle per Hand oder elektrisch betrieben sein soll, geht es also eher um Fachsimpelei als vielmehr um einen tatsächlichen Unterschied, vorausgesetzt Sie vergleichen zwei Mühlen mit ähnlichem Mahlwerk.

In jedem Fall sollten Sie auf eine Mühe mit Kegelmahlwerk setzen, da der Mahlgrad hier sehr gleichmäßig ist. Bei günstigeren Scheiben- oder Schlagmahlwerken erzeugen Sie selbst bei einer groben Mischung relativ viel Feinstaub, sodass der Kaffee schnell bitter schmeckt.

Die Funktionsweise der jeweiligen Modelle ist simpel. Geben Sie die gewünschte Menge an Bohnen hinein, stellen Sie den passenden Mahlgrad ein und drehen bzw. drücken Sie einen Knopf.

Entnehmen Sie das fertige Pulver und brühen Sie Ihren Kaffee frisch auf.
Besonders bei größeren Kaffeemengen kann es mit der manuellen Mühle ein wenig anstrengend werden. Das größere Erlebnis ist jedoch auf diese Weise garantiert.

Tipp: Kaffeevollautomaten mahlen die Kaffeebohnen auch erst unmittelbar vor der Zubereitung. Allerdings haben Sie hier in aller Regel keinen Einfluss auf die Brühdauer, sondern lediglich auf den Mahlgrad.

3. Alternative Methoden, mit denen Sie Kaffee ohne Mühle mahlen können

Sie haben keine Kaffeemühle zur Hand, möchten jedoch dennoch nicht auf Ihren Kaffee aus ganzen Bohnen verzichten, so können Sie es mit den folgenden Alternativen versuchen:

» Mehr Informationen
ein barista mit einer kaffeemuehle

Nicht immer steht die eigene Kaffeemühle zur Verfügung.

  • Mixer: Diese simple Variante erfordert etwas Fingerspitzengefühl, da Sie einen Standmixer nicht sehr genau anpassen können.
  • Thermomix: Der Mahlgrad lässt sich relativ genau einstellen. Versuchen Sie es jedoch nicht mit sehr wenigen Bohnen.
  • Getreidemühle: Hier kommt es stark auf das Mahlwerk an. Je nach Modell ist das Mahlen von Kaffee durchaus möglich.
    Das Gerät sollte jedoch für Ölsaaten geeignet sein. Eine klassische Steinmühle ist hingegen zu schwach für Kaffeebohnen.
  • Mörser: Bei sehr wenigen Bohnen können Sie auch auf den Mörser setzen. Der größte Vorteil liegt darin, dass Sie mit etwas Gefühl recht gut Ergebnisse erreichen. Zudem sparen Sie sich Zeit, da die Reinigung sehr leicht vonstatten geht.

Tipp: Um dem Problem der fehlenden Kaffeemühle vorzubeugen, sehen Sie sich die verschiedenen Modelle in unserem Vergleich doch einmal näher an. Sind Sie hingegen unterwegs und haben keine Zeit für umständliches Kaffeekochen, so werfen Sie einen Blick auf unseren Vergleich zum Thema löslicher Kaffee.

4. Der ideale Mahlgrad – hier scheiden sich die Geister

kaffee mit unterschiedlichem mahlgrad

Der Mahlgrad verändert den Geschmack des Kaffees.

Je nach gewünschtem Geschmack, sollte die Zubereitung des Kaffees angepasst werden. Umso feiner der Mahlgrad ist, desto kürzer sollte das Kaffeemehl Kontakt zu Wasser haben. Ansonsten entstehen sehr schnell Bitterstoffe, die die feinen Geschmacksnoten überdecken.

Wenn Sie hingegen zur French Press Variante tendieren, bei der das Kaffeepulver im Schnitt 4 Minuten ziehen kann, so bietet sich grob gemahlener Kaffee an.
Bei klassischem Filterkaffee bietet sich ein mittlerer Mahlgrad an.

Sofern Sie einen Handfilter nutzen, gießen Sie vorab etwas heißes Wasser hindurch. Auf diese Weise verschwinden mögliche Geschmacksbeeinträchtigungen durch das Papier.

Nähere Informationen, wie Sie den perfekten Mahlgrad bestimmen, sehen Sie in diesem YouTube-Video:

Tipp: Sie können Kaffee auch mahlen lassen. In der Kaffeerösterei vor Ort können Ihnen die Kaffeeexperten zudem detailliert erklären, welche Sorte sich besser für eine gröbere oder feinere Mahlart anbietet.

5. Kaffeemühlen – so mahlen Sie Kaffeebohnen ganz nach Ihren Wünschen

AngebotBestseller Nr. 1
ROMMELSBACHER Kaffeemühle EKM 300 - Kegelmahlwerk aus Edelstahl, Mahlgrad in 12 Stufen, Mengendosierung bis 10 Portionen, Füllmenge Bohnenbehälter 220 g, 150 Watt, schwarz/silber
  • formschönes Gehäuse aus erstklassigem, besonders edlem Hochglanz-Kunststoff
  • hochwertiges, effektives und aromaschonendes Kegelmahlwerk aus Edelstahl, zur leichten Reinigung herausnehmbar
  • Mahlgrad in 12 Stufen individuell einstellbar - von grob bis extra fein, Mengendosierung für bis zu 10 Portionen
  • abnehmbarer, transparenter Bohnenbehälter mit Aroma-Schutzdeckel, Füllmenge: 220 Gramm, herausnehmbarer Pulverauffangbehälter
  • separater Ein/Ausschalter, komfortable, einfache und sichere Bedienung, integrierte Kabelaufwicklung, inklusive: Reinigungspinsel
Bestseller Nr. 2
Cloer 7520 Elektrische Kaffeemühle mit Kegelmahlwerk, Stiftung Warentest gut, 2-12 Tassen, 300 g Kaffeebohnen, 150 W, verstellbarer Mahlgrad, Kunststoff, Schwarz
  • Stiftung Warentest - Note gut
  • Sicherheitsverriegelung: Betrieb nur mit Kaffeebohnen-Behälter in Position möglich
  • Kegelmahlwerk
  • Großes Fassungsvermögen - 300 Gramm
  • Mahlgrad-Regler von grob bis fein
Bestseller Nr. 3
Graef Kaffeemühle CM 800
  • Kegelmahlwerk
  • Antistatik-Einsatz
  • Aluminium-Gehäuse
  • Hinweis vom Hersteller: Die eingeprägte Modellnummer "CM80" auf der Unterseite des Artikels bezieht sich auf die Produktserie des Artikels. Es handelt sich um die richtige Ausführung "CM800"
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (48 Bewertungen, Durchschnitt: 4,30 von 5)
Kaffee mahlen: Anleitung für zu Hause
Loading...


Weitere interessante Artikel

Bildnachweise: © baibaz – stock.adobe.com, © pressmaster – stock.adobe.com, © Simone – stock.adobe.com

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus