Mehr InfosNutzung

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Kategorie: Schwangerschaft

Eine Schwangerschaft ist ein ganz besonderes Erlebnis für jede Frau. Doch neben der Freude über den Nachwuchs gibt es eine Vielzahl von Dingen, auf die man nun achten muss. Mit unseren Tipps und Tricks zum Thema sind Sie bestens auf Ihre Schwangerschaft vorbereitet.

Eine Schwangerschaft – viele Fragen

Eine Schwangerschaft bringt viel Freude. Es tauchen aber auch eine Menge Fragen und Unsicherheiten auf. Von den ersten Schwangerschaftsanzeichen über die Berechnung der Schwangerschaftswochen bis hin zur Geburt. Fragen über Fragen, die weit über die Auswahl der neuesten Schwangerschaftsmode hinausgehen. Welches sind eindeutige Schwangerschaftssymptome? Wie sinnvoll ist ein Geburtsvorbereitungskurs? Wann setzen normalerweise die Wehen ein und wann wird ein Kaiserschnitt notwendig? Bei welchen Ereignissen kann eine Fehlgeburt auftreten? Was muss man bei einem Schwangerschaftsabbruch wissen? Damit Sie für Ihr zukünftiges Baby bestens gewappnet sind, geben wir Ihnen auf unseren Seiten die besten Tipps und Tricks an die Hand.

Schwangerschaft positiv beeinflussen

Sie hegen schon seit längerem einen Kinderwunsch und wollen endlich schwanger werden? Natürlich können Sie die Natur nicht zu Ihrem Glück zwingen, jedoch können Sie Ihre Schwangerschaft positiv beeinflussen. Sie brauchen lediglich ein wenig Wissen. Für ein erfolgreiches schwanger werden ist es nämlich wichtig, dass Sie den wahrscheinlichen Zeitpunkt von Ihrem Eisprung berechnen können. Diese sogenannten “fruchtbaren Tage” können Sie mit einem Eisprungkalender berechnen. Der Eisprungkalender gibt Ihnen an, wann Sie Ihren Eisprung haben und fruchtbar sind. Hierfür benötigen Sie den ersten Tag Ihrer letzten Regelblutung sowie Ihre Zykluslänge. Im Internet finden Sie eine Vielzahl von Rechnern, die Ihnen dies schnell ausrechnen können.

Erste Schwangerschaftsanzeichen

Sie fühlen sich irgendwie anders und gewisse Anzeichen Schwangerschaft drängen sich immer wieder in Ihren Kopf. Sie fragen sich nun: Bin ich schwanger? Ob Sie schwanger sind, können Sie anhand von bestimmten Schwangerschaftsanzeichen (Symptome Schwangerschaft) feststellen. Meist deuten bestimmte Anzeichen Schwangerschaft an. Jedoch sind diese vielfältig, oftmals unspezifisch und nicht immer ausschließlich. Unspezifische Schwangerschaft Anzeichen können nämlich spannende Brüste, Schwindel, Kreislaufprobleme oder starke Müdigkeit sein. Doch kann auch Übelkeit Schwangerschaft begleiten und frühzeitig auftreten.

Wahrscheinliche Anzeichen einer Schwangerschaft hingegen können eine ausbleibende Periode und eine erhöhte Basaltemperatur über mindestens 18 Tage sein.  Schwanger trotz Periode zu sein ist gerade zu Beginn einer Schwangerschaft ist dennoch möglich. Eine bläuliche Verfärbung von Vagina und Schamlippen sowie ein Nachweis über das schwangerschaftserhaltende Hormon Human Chorion Gonadotropin (HCG) im Blut sind sehr wahrscheinliche Kennzeichen. Sichere Schwangerschaft Symptome wie ein stetig wachsender Babybauch, Kindesbewegungen und Herztöne sind letztlich Kennzeichen, bei denen Sie über Ihre Schwangerschaft bereits Bescheid wissen sollten.

Tipp
Nach Feststellung Ihrer Schwangerschaft durch den Frauenarzt oder der betreuenden Hebamme erhalten Sie einen Mutterpass. Hier sind alle Ihre relevanten Daten bis zur Geburt des Kindes eingetragen (Krankheiten, Blutgruppe etc.). Auch Zustand des Kindes, Lage, Größe, Gewicht und potentieller Geburtstermin werden vermerkt.

Klarheit durch Schwangerschaftstest?

Wenn Sie erste Anzeichen Schwangerschaft bemerken, können Sie sich mit einem Schwangerschaftstest Klarheit verschaffen. Doch auch hier herrscht sehr viel Unsicherheit. Viele fragen sich: Schwangerschaftstest ab wann überhaupt möglich? Generell wird bei einem Schwangerschaftstest die Konzentration des HCG-WErtes festgestellt. Dieses Hormon wird in der Regel nur von Frauen während der Schwangerschaft gebildet. Und dies bereits einige Tage nach der erfolgreichen Befruchtung der Eizelle, also schon bei einer Frühschwangerschaft bis zur 12. Woche. Ein Schwangerschaftsfrühtest kann etwa vier Tage vor Fälligkeit der nächsten Periode angewendet werden. Auch hier wird der HCG-Wert im Urin gemessen. Die Fehlerquote ist aber sehr hoch, weshalb ein Test erst nach dem Ausbleiben der Regel angewendet werden sollte.

Schwangerschaftswochen und Geburtstermin berechnen

Wenn Sie nun sicher sind, dass Sie ein Baby erwarten, möchten Sie gewiss Ihre Schwangerschaftswochen berechnen (auch: SSW berechnen). Denn so können Sie auch Ihren Entbindungstermin berechnen. Ein Schwangerschaftsrechner hilft Ihnen hier weiter. Durch den Schwangerschaftsrechner (SSW Rechner) können Sie wichtige Eckdaten Ihrer Schwangerschaft errechnen. Die SSW berechnen ist auch deshalb sinnvoll, damit Sie bestimmte Untersuchungen beim Frauenarzt nicht verpassen. Auch für einen möglichen Schwangerschaftsabbruch ist die Berechnung äußerst wichtig. Mit dem Schwangerschaftswochenrechner (auch: SSW Rechner) erfahren Sie also nicht nur die Anzahl Ihrer Schwangerschaftswochen, sondern können hiermit gleich den Geburtstermin berechnen. Unterstützend können Sie mit einem Schwangerschaftskalender die Entwicklung Ihres Babys bis zur Geburt überblicken. So können Sie auch abschätzen, ob dessen Entwicklung normal verläuft. Solche Schwangerschaftskalender gibt es auch als Schwangerschafts App. Eine Schwangerschafts App für Handy oder Tablet bereitet dies alles digital für Sie auf.

Probleme während der Schwangerschaft

Dass das Rauchen in der Schwangerschaft nicht gesund für Mutter und Kind ist, ist hinlänglich bekannt. Darüber hinaus gibt es aber viele kleinere und größere Probleme, die während einer Schwangerschaft auftreten können. Sei es eine Schwangerschaftsvergiftung oder Schwangerschaftsdiabetes. Vielleicht auch einfach die Frage, ob Sex während der Schwangerschaft erlaubt ist. Oder wie man Schwangerschaftsstreifen Einhalt gebietet und welche Schwangerschaftsmode den Babybauch gut stützt. Auch die berühmte Gewichtszunahme Schwangerschaft und Sodbrennen Schwangerschaft ist oft ein Thema. Lassen Sie bei größeren Problemen nicht den Kopf hängen und wenden Sie sich vertrauensvoll an Ihren Frauenarzt. Er kann Sie bei Problemen wie einer Schwangerschaftsdiabetes und über das Wochenbett aufklären. Darüber hinaus kann er Ihnen auch die Angst vor einem möglichen Kaiserschnitt nehmen. Eine einfühlsame Behandlung Ihrer betreuenden Hebamme der zuständigen Hebammenpraxis tut dann ihr Übriges. Mit ein wenig grundlegendem Wissen zur Schwangerschaft und guter Vorbereitung überstehen Sie alle Stadien der Schwangerschaft ohne große Sorgen. So können Sie ohne viel Nachdenken und Abwägen auch offiziell Ihre Schwangerschaft verkünden.