Abnehmen

Der Schnee ist getaut und so langsam weichen die kalten Temperaturen den warmem Sonnenstrahlen. Zeit also, an der Bikinifigur zu arbeiten. Oft befällt uns nämlich gerade im Frühling das Bedürfnis, den über den Winter angefressenen Bauch weg zu trainieren und ein wenig Übergewicht los zu werden. Wie Sie die Pfunde am besten abnehmen können und welche Diät sich dafür am ehesten eignet, lesen Sie in unseren Abnehmtipps.

Unsere Artikel zum Thema Abnehmen

Seite 1 von 11

Alles braucht seine Zeit

Wer am Anfang einer Diät steht, möchte natürlich möglichst schnelle Erfolge erzielen. Das ist allerdings nur selten möglich. Machen Sie sich stattdessen bewusst, dass man nicht von heute auf morgen zu seiner Traumfigur kommt. Bei dem einen dauert der Weg etwas länger, bei dem anderem wiederum nicht. Das kommt immer ganz auf das Ausgangsgewicht an. Haben Sie beispielsweise sehr viel Übergewicht, müssen Sie natürlich viel mehr an sich arbeiten, als jemand, der nur 5 bis 10 Kilo zu viel auf den Hüften hat.

Schnelles Abnehmen ist ungesund

Die Medien suggerieren uns immer wieder, dass es tatsächlich möglich ist, in nur 4 Wochen 20 Kilo abzunehmen. Das könnte vielleicht wirklich klappen, wenn Sie in diesen 4 Wochen gar nichts zu sich nehmen und ununterbrochen Sport treiben. Dass das unmöglich ist, ergibt sich natürlich von selbst. Wer schnell abnehmen möchte, begibt sich zudem auf ungesundes Terrain. Um schnell Körpergewicht zu verlieren, ist schon eine sehr einseitige und reduzierte Nahrungsaufnahme nötig. Die wiederum verursacht, dass Ihrem Körper wichtige Nährstoffe nicht mehr zugeführt werden. Damit können Sie Ihrer Gesundheit dauerhaft schaden.

Das richtige Abnehmprogramm finden

Wenn Sie ein paar Pfunde verlieren wollen, ist an erster Stelle wichtig, dass Sie das passende Abnehmprogramm für sich finden. Schnell ist man in dem Wust an Diäten überfordert und weiß gar nicht so recht, welcher Diät Plan nun der beste ist. Immerhin ähneln Sie sich doch sehr stark. Ideal ist es daher, erst einmal eine Ernährungsberatung aufzusuchen. Dort bekommen Sie neben Abnehmtipps eine umfassende Beratung zum Thema Sport und gesunde Ernährung und Diät Rezepte. Damit Sie sich trotzdem schon mal einen kleinen Überblick verschaffen können, haben wir verschiedene Diäten für Sie sich zusammen getragen.

Info
Die bekannte und umstrittene Atkins Diät ist eine Variante der Low Carb Diät. Dort werden Kohlenhydrate allerdings nicht nur reduziert, sondern komplett gestrichen.

Low Carb Diät

Im Wesentlichen werden bei der Low Carb Diät Kohlenhydrate reduziert. Dadurch bleibt der Blutzucker konstant, die Insulinausschüttung befindet sich auf einem niedrigen Level und die Fettverbrennung wird angekurbelt. Der Ernährungsplan sieht dabei vor, dass Sie so viel Gemüse essen, wie Sie möchten. Auch Obst dürfen Sie verzehren, allerdings nur in Maßen, da auch Früchte Zucker enthalten. Damit Sie den Stoffwechsel anregel, sollten Sie Kohenhydrate allerdings einschränken. Die bekannte und umstrittene Atkins Diät ist eine Variante der Low Carb Diät. Dort werden Kohlenhydrate allerdings nicht nur reduziert, sondern komplett gestrichen.

Stoffwechseldiät

Bei der Stoffwechseldiät geht es vor allem darum, den Stoffwechel anzuregen und damit die Fettverbrennung zu beschleunigen. Das klappt vor allem, in dem man einen Großteil der Kohlenhydrate durch Eiweiß ersetzt. Das wird allerdings vor allem morgens beim Frühstück für den einen oder anderen schwierig. Außerdem sind Salze und Öle, wie auch Alkohol in diesem Diät Plan verboten.

Trennkost

Das Programm der Trennkost ist, dass man eiweißhaltige und kohlenhydrathaltige Lebensmittel nicht zur gleichen Zeit bei einer Mahlzeit verzehrt. Eine Einschränkung in Bezug auf Lebensmittel gibt es im Ernähungsplan hier nicht. Allerdings wurde die Theorie von Medizinern mittlerweile widerlegt, sodass ein Zusammenhang zwischen dem Trennen der Lebenmittel und einem Gewichtsverlust nicht nachgewiesen werden kann.

Eiweiß Diät

Mit der Eiweiß Diät kann man tatsächlich relativ schnell abnehmen. Sie erhöhen hier nämlich die Proteinzufuhr im Körper. Diese werden langsamer verarbeitet, wodurch der Stoffwechsel länger aktiv bleibt. Hier verbrennt man also schon während der Verdauung Kalorien. Im Ernährungplan sind kohlenhydrathaltige Lebensmittel wie Brot, Nudeln, Kartoffeln und Reis allerdings ebenfalls gestrichen.

Wie Sie sehen, gibt es verschiedene Möglichkeiten, abzunehmen und Übergewicht zu reduzieren. Da A und O ist dabei eine gesunde Ernährung und Bewegung. Denn nur durch gesundes Essen und ausreichend Sport können Sie Ihren Stoffwechsel anregen. Um die Motivation hoch zu halten, sollten Sie sich realistische Ziele setzen und einen Ernährungsplan aufstellen. So fällt es Ihnen leichter, diesen auch zu befolgen. Außerdem kann eine Ernährungsberatung wahre Wunder bewirken. Probieren Sie es aus. Sie werden ein komplett neues Lebensgefühl bekommen!