Kategorie: Renovieren

Endlich barrierefrei wohnen – So gelingt der Umbau

Sie können altersbedingt bestimmte Hürden in Ihrem Wohnraum nicht mehr meistern oder leben möglicherweise mit einer Person zusammen, die unter einer Gehbehinderung leidet? Dann sollten Sie sich unbedingt mit dem Thema barrierefrei Wohnen beschäftigen. Das geht nämlich nicht nur bei einem Neubau im Bungalow-Stil. Auch Ihr Eigenheim können Sie mit Hilfe einer Renovierung gezielt alters- […]

› Mehr lesen




Seite 1 von 11

Renovieren mit System

Renovieren, modernisieren, sanieren. Diese Begriffe bedeuten zwar Unterschiedliches, haben dennoch eins gemeinsam: Hierbei geht es um das Ausbessern, Gestalten und Verschönern unseres Lebensraumes. Viele Menschen lieben es einfach selbst die Wandgestaltung zu übernehmen, die Bodenbeläge im Baumarkt auszuwählen und sich als Heimwerker zu betätigen. Andere hingegen lassen lieber die Profis ran und holen sich Hilfe beim Haus sanieren, bei der Modernisierung der Wohnung oder beim Wände streichen. Kein Wunder, nehmen Renovierungsarbeiten oder Schönheitsreparaturen nach einem Auszug doch viel Zeit und Geld in Anspruch. Mit unseren Tipps und Tricks zum Thema Renovieren können Sie die Aufgaben gut geplant und entspannt angehen.

Mit gezielter Planung gut vorbereitet sein

Egal ob Sie freiwillig ein Haus umbauen oder ein Renovieren bei Auszug aus der Mietwohnung notwendig ist. Machen Sie es sich einfacher und gehen mit System vor! Überlegen Sie zunächst, was im Haus oder in der Wohnung überhaupt alles gemacht werden soll. Wollen Sie nur das Bad sanieren, die Wohnung streichen oder ein paar Schönheitsreparaturen vornehmen? Müssen Fehler beim Hausbau korrigiert werden oder muss gegebenenfalls eine komplette Haussanierung vorgenommen werden? Können Sie beim Renovieren Ideen und ihre Umsetzung alleine bewerkstelligen oder brauchen Sie Hilfe von Maler, Handwerker und dergleichen?

Gehen Sie systematisch durch Ihre vier Wände und überlegen Sie für jedes Zimmer, was konkret gemacht werden soll und notieren Sie es sich detailliert. Denn Aufwand und Kosten resultieren daraus. Es macht schon einen Unterschied ob Sie einen Hausbau nach Trockenbau-Art planen, ein altes Haus renovieren möchten oder Ihren vier Wänden mit ein paar neuen Streich Ideen Frische verleihen wollen. Ein altersgerechter Umbau, Laminat verlegen im Haus oder eine Badrenovierung kann schnell teurer und zeitintensiver werden als Sie vielleicht denken. Planen Sie Ihre Renovierung und die einzelnen Maßnahmen also so genau wie möglich, um keine bösen Überraschungen zu erleben.

Erstellen Sie einen Kostenplan

Bei einer Renovierung entstehen immer Kosten, egal ob es lediglich das Treppen renovieren ist oder gar eine vollständige Altbausanierung. Die Kosten bewegen sich dann natürlich in einem unterschiedlichen Rahmen. In jedem Fall sollten Sie vorab einen Plan über die entstehenden Kosten erstellen. Zumindest soweit es möglich ist. Kosten für kleinere Zwischen- oder Nacharbeiten können zwar immer entstehen, aber so haben Sie dann zumindest immer einen groben Überblick über die Finanzen. Überlegen Sie sich also, wo beim Renovieren Kosten entstehen werden und wie hoch sie in etwa ausfallen könnten. Dann sehen Sie auch, ob Sie das Geld zum Wohnung renovieren oder Haus renovieren überhaupt aufbringen können.

Fragen Sie sich gezielt, welche Arbeiten und Ausgaben notwendig werden. Beim Bad renovieren könnte fachmännische Hilfe vom Handwerker notwendig werden. Wenn Sie einen Maler bestellen und dieser nicht nur Streichen, sondern auch noch Tapezieren soll, steigen die Kosten. Vielleicht wollen Sie auch einen Inneneinrichter engagieren, der für Sie die Wandgestaltung übernimmt, Ihre Wand streichen Ideen professioneller umsetzt oder Bodenbeläge wie Laminat mit Ihnen auswählt. Denn nichts ist schlimmer als wenn beispielsweise beim Bad renovieren Kosten entstehen, die Ihre bloßen Vorstellungen vom Budget sprengen und Sie mittendrin die Badrenovierung kosten.

Tipp
Wenn Sie Zeit und Geld zum Renovieren im Vorfeld gut planen, sind böse Überraschungen nicht zu befürchten.

Planen Sie die vorhandene Zeit ein

Ebenso wichtig wie ein Kostenplan für die Renovierung ist auch ein Zeitplan. Gegebenenfalls haben Sie zum Altbau sanieren nur einen begrenzten Zeitraum, die Holztreppe renovieren wegen Einbruchgefahr hat Priorität, das Badezimmer renovieren kann nur in Abschnitten vorgenommen werden oder Schönheitsreparaturen bei Auszug aus einer Mietwohnung müssen ganz unerwartet doch noch gemacht werden. Gerade für größere Projekte ist die Erstellung eines Zeitplans dann sinnvoll.

Planen Sie also die Zeit, in der zum Beispiel das Bad renovieren abgeschlossen sein soll, grob und mit etwas Spielraum ein. Berücksichtigen Sie auch die Auftragslage der Handwerker, wenn Sie jemanden für die Sanierung oder das Streichen beauftragen. Wenn Sie selbst tapezieren oder Wände streichen, müssen Sie dies auch mit Beruf und Familie koordinieren. Ganz zu schweigen dann, wenn Sie als Heimwerker selbst eine Sanierung vornehmen oder ein neues Carport bauen. Das geht dann sehr weit über einen Zeitaufwand für z. B. einmal Zimmer streichen hinaus. Wie schnell Sie mit dem Renovieren fertig werden, hängt also auch davon ab, wie gut Sie im Vorfeld die benötigte Zeit abschätzen und einteilen können.

Clever Besorgungen machen

Besonders viel Zeit in Anspruch nehmen dann auch die ganzen Besorgungen, die erledigt werden müssen. Farbe zum Wände streichen, Tapete zum Tapezieren oder Laminat zum Laminat verlegen besorgen, ist ähnlich aufwändig wie die neue Einrichtung für das Badezimmer auszuwählen. Auch Bodenbeläge wie Fliesen für das Badezimmer müssen ausgesucht werden und bestenfalls zur restlichen Einrichtung passen. Womöglich stellen Sie beim Küche renovieren fest, dass einfache Malerarbeiten gar nicht ausreichen und Fliesen als Spritzschutz angebracht werden müssen. Oder Sie noch ein Regal bauen müssen, um Stauraum zu schaffen.

All das muss überlegt und dann natürlich auch im Baumarkt besorgt, ausgewählt und abgewägt werden. Doch das können Sie natürlich nicht, wenn Sie das Geld dafür nicht zur Verfügung haben. Planen Sie auch hier vorab Ihr vorhandenes Budget ein und erledigen Sie die Besorgungen dann, wenn Sie sie wirklich benötigen. Sonst fehlen Ihnen die zum Zeitpunkt benötigten Mittel um, sprichwörtlich gesehen, vom Trockenbau zu fertigen Haus zu gelangen.

Mit unseren Renovieren Tipps können Sie Ihre anstehende Renovierung gut planen und durchdacht an die vielen Aufgaben herangehen. Mit ein wenig Vorbereitung müssen Sie zwischendrin nicht entnervt die Flinte ins Korn werfen.