Mehr Infos.

ⓘ Hinweis: Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Lack von Holz, Metall oder Kunststoff entfernen: Hausmittel zum Abbeizen

Lack von Holz, Metall oder Kunststoff entfernen: Hausmittel zum Abbeizen

In unserem Artikel zeigen wir Ihnen, wie Sie Lack abbeizen, welche Hausmittel es gibt, was Sie bei unterschiedlichem Lack beachten müssen und inwieweit dies auf den Untergründen Holz, Metall sowie Kunststoff möglichst schonend funktioniert.

1. Lack von Holz entfernen – so gehen Sie vor

Leider gibt es keine einheitliche Lösung, die bei sämtlichen Ortsteilen gleichermaßen funktioniert. Besonders auf alten Möbelstücken finden sich oft mehrere Lackschichten, sodass das Entfernen sehr langwierig werden kann.

» Mehr Informationen

Generell gilt hier die Maßgabe, es zunächst mit schonenden Varianten zu versuchen und erst, wenn dies nicht gelingen sollte, zu anderen Mitteln zu greifen.

1.1. Abschleifen – die übliche Methode

Gut zu wissen
Eher einfach wird die Lackbeseitigung, wenn Acryllack verwendet wurde, da dieser sich im Gegensatz zu Kunstharzen weniger stark mit der darunterliegenden Oberfläche verbindet.

Beginnen Sie am besten mit Schleifpapier, um zu testen, wie fest der Lack sitzt. Lassen sich die Lackreste einigermaßen gut entfernen, so können Sie an unebenen sowie kleinen Stellen, wie beispielsweise am Fenster, per Hand weiterarbeiten.
Nutzen Sie zunächst gröberes Schleifpapier mit einer Körnung von 30 bis 60 und gehen Sie anschließend mit feinerem Schleifpapier (Körnung 200 bis 400) über die angerauten Stellen.

Geht es darum, größere Stellen zu schleifen, so verwenden Sie am besten elektrische Geräte. Das Abschleifen mit einem Bandschleifer, einem Exenterschleifer oder einem Multischleifer, mit dem sie verschiedene Aufsätze verwenden können, erleichtert Ihnen die Arbeit deutlich.
Da auf diese Weise jedoch sehr viel Staub aufgewirbelt wird, arbeiten Sie am besten mit einem Modell, welches eine Absaugung hat. Zudem sollten Sie, wenn es möglich ist, im Freien arbeiten.

1.2. Weitere Methoden, um Lack von Holz zu entfernen

lack mit einem heissluftfoen von holz entfernen

Arbeiten Sie bei der Verwendung eines Heißluftföns im Freien oder verwenden Sie eine Atemschutzmaske.

Alternativ zum Abschleifen nutzen Sie Heißluft sowie einen Spachtel, um den Lack zu entfernen. Halten Sie dazu den Heißluftfön unmittelbar vor den Spachtel, um den Lack zu erwärmen. Mit der anderen Hand spachteln Sie die Lack vorsichtig ab.
Achten Sie an dieser Stelle vor allem darauf, dass Sie den Spachtel nicht zu spitz ansetzen, da nicht nur der Lack, sondern auch das Holz an der Oberfläche weich wird und Schaden nehmen könnte.

Grundsätzlich können Sie auch mit einem lösemittelarmen Abbeizer arbeiten. Aufgrund der immer noch starken chemischen Wirkung arbeiten Sie unbedingt mit Handschuhen und versuchen Sie es zunächst mit Hausmitteln ohne Chemie.

Als Hausmittel kommt vor allem Natronlauge zum Einsatz. Tragen Sie bei der Verwendung einer 10%-igen Lösung unbedingt Handschuhe und testen Sie den Einsatz zunächst an einer unauffälligen Stelle.

Einer der weiteren etwas unkonventionellen Tipps besteht darin, zum Sandstrahlgerät zu greifen. Beim Sandstrahlen wird die Lackschicht ähnlich wie beim Schleifen bearbeitet. Allerdings lassen sich so Rillen und schwer zugängliche Stellen besser erreichen. Achten Sie jedoch auf das passende Strahlmittel und testen Sie die Variante vorsichtig.

Wie Sie den Lack bei einem Boot entfernen, sehen Sie noch einmal anschaulich in diesem YouTube- Video:

Tipp: Überlegen Sie sich genau, ob Sie die anstrengenden Lackentfernungsarbeiten in Kauf nehmen möchten, um ein altes Möbelstück zu restaurieren oder die Türen in neuem Glanz erstrahlen zu lassen. Je nach Aufwand lohnt es sich, über die Neuanschaffung zumindest einmal nachzudenken.

2. Lack entfernen – so gelingt es auf einer Metalloberfläche

ein mann entfernt lack mit einem trennschleifer von einem metallzaun

Je nach Metall können Sie auch mit einem Trennschleifer arbeiten.

Grundsätzlich können Sie ähnlich wie bei der Arbeit mit Holz vorgehen. Da Metall jedoch wesentlich härter ist, müssen Sie sich weniger Gedanken darüber machen, eine Macke ins Metall zu hauen.

Zum Schleifen verwenden Sie etwas feineres Schleifpapier und achten Sie darauf, dass dies für Metall geeignet ist. Dies erkennen Sie an einem weiter hinten im Alphabet vorkommenden Buchstaben.
Eine gute Basis für den Beginn haben Sie, wenn Sie auf die Nummer P 150 zurückgreifen. Nähere Informationen zu den einzelnen Körnungen sowie des Härtegrads finden Sie an dieser Stelle.

Bei dem Abschleifen auf dem Auto achten Sie auf eine sehr feine Körnung und eine gute Schleifmaschine, die in der Lage ist, Rundungen auszugleichen. Ansonsten beschädigen Sie den Lack unnötig oder entfernen zu viel Metall.

Bei einem Gartenzaun aus Metall oder verschnörkelten Stellen einer Bank bietet es sich an zum Abbeizer mit Aceton zu greifen. Indem Sie den Lack abbeizen, löst sich die Verbindung zwischen Lack und Metall. Entfernen müssen Sie die Lackschicht im Anschluss dennoch mit mechanischer Hilfe, wie beispielsweise einem Spachtel oder aber einem groben Schwamm.

Selbstverständlich haben Sie auch die Möglichkeit, mit Heißluft zu arbeiten. Da Metall bei der erreichten Temperatur noch nicht schmilzt, müssen Sie auch nicht besonders vorsichtig vorgehen.
Problematisch wird es hingegen, wenn der Lack eingebrannt wurde, da er so auch hohen Temperaturen trotzt.

Möchten Sie Lack von Fliesen entfernen, so versuchen Sie es einmal mit Backofenreiniger. Mit Schleifpapier sollten Sie hingegen vorsichtig sein, da so schnell unansehnliche Kratzer auf der Oberfläche entstehen.

3. Lack von Kunststoff entfernen – eine schwere Aufgabe

geoeffnetes fenster

Entfernen Sie Lack auf Kunststoffoberflächen möglichst schnell.

Leider hinterlässt das Schleifen bei vielen Kunststoffoberflächen kleine Kratzer, die das gewünschte Ergebnis zunichtemachen. Mit Hitze können Sie auch nicht arbeiten, da üblichen Produkte aus Kunststoff bereits bei vergleichsweise niedrigen Temperaturen schmelzen.

Wirklich erfolgversprechend ist lediglich die Methode des Abbeizens. Leider haben Sie auch an dieser Stelle ein Problem, da sich nicht alle Kunststoffe mit den eingesetzten Abbeizern vertragen. Es kann also zu weiteren Verfärbungen kommen.
Testen Sie diese Methode daher zunächst vorsichtig an einer weniger sichtbaren Stelle, bevor Sie großflächig mit dem Auftrag beginnen.

Je nach verwendetem Lack lassen sich Lackreste allerdings relativ gut mit einem Spachtel beseitigen. Je frischer der Lackauftrag ist, desto weniger Zeit hat dieser, um sich tief mit dem Kunststoff zu verbinden. Zeit spielt daher bei der Lackbeseitigung eine entscheidende Rolle.

4. Die Arbeit mit einem guten Abbeizer ist oft unkompliziert



1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (38 Bewertungen, Durchschnitt: 4,30 von 5)
Lack von Holz, Metall oder Kunststoff entfernen: Hausmittel zum Abbeizen
Loading...


Weitere interessante Artikel

Bildnachweise: © LoloStock – stock.adobe.com, © sima – stock.adobe.com, © mirsad – stock.adobe.com, © stock56876 – stock.adobe.com

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus