Wäsche waschen

Wäsche waschen

Ihr Wäscheberg lacht Sie wieder munter an, doch Ihnen graut vor dieser lästigen Arbeit? Eigentlich ist Wäsche waschen heutzutage so einfach wie noch nie und doch stehen wir manchmal ratlos vor der Waschmaschine. Welche Wäsche wäscht man denn nun bei welcher Temperatur und welches Waschmittel ist das richtige? Mit unseren Tipps und Tricks rund ums Wäsche waschen wird Ihre Wäsche künftig immer top gepflegt sein.

Wäsche waschen leicht gemacht

Ob Single-Haushalt oder Großfamilie – Schmutzwäsche fällt regelmäßig an. Und manchmal fällt beim Wäsche zusammenlegen ein rosafarbenes T-Shirt auf, welches doch vorher weiß war. Und die Jeans reichte auch einmal bis zu den Füßen. Unweigerlich kommen Ihnen dann gleich ein paar grundsätzliche Fragen: Wie wasche ich Wäsche denn nun richtig? Welche Temperatur und welches Waschmittel verwendet werden sollten und wie oft Bettwäsche waschen denn nun sein muss? Wäsche waschen ist gewiss keine Wissenschaft, aber mit ein paar grundlegenden Regeln können Sie es sich auf jeden Fall erleichtern. Mit unseren Tipps zum Wäsche waschen finden Sie garantiert für jedes schmutzige Problem die passende Lösung.


Unsere Artikel zum Thema Wäsche waschen


Auf die Pflegehinweise achten

Wenn Sie neue Kleidung waschen möchten, fallen Ihnen garantiert zunächst die vielen Etiketten auf, die in das Kleidungsstück eingenäht sind. Lassen Sie sich davon nicht abschrecken und suchen Sie gezielt nach dem Blatt mit den Wäschepflegesymbolen. Es macht nämlich einen großen Unterschied ob Sie Bettwäsche waschen oder Polyester waschen möchten. Da jeder Stoff eine andere Pflege benötigt, schauen Sie sich die Waschsymbole Bedeutung vorher an. Sie geben Ihnen eine Art Anleitung, wie Sie die Wäsche richtig waschen und erklären, ob Textilien für Maschinen- oder Handwäsche geeignet sind, bei welcher Temperatur maximal gewaschen werden darf, ob Sie sie schleudern, bleichen oder in den Trockner geben dürfen. Auch Hinweise zur Reinigung für die Wäscherei bei besonderen Textilien wie Seidenbluse oder Anzug sind angegeben. Halten Sie sich an die Waschanleitung auf dem Etikett und Sie werden keine bösen Überraschungen erleben.

Wäsche vorher sortieren

Nun nehmen Sie sich Ihren Wäscheberg vor! Damit Sie die einzelnen Waschgänge und die jeweilige Füllmenge der Waschmaschine bestimmen können, sollten sie vor dem Waschen Ihre Wäsche sortieren. Ordnen Sie die Textilien sowohl nach Waschtemperaturen als auch nach ähnlichen Farben. Wenn Sie weiße Wäsche waschen, tun Sie dies immer separat, nie mit einer anderen Farbe zusammen. So bleibt Ihre Kleidung auch lange weiß. Bunte Wäsche können Sie zusammen waschen, allerdings sollten Sie hier auch zwischen heller und dunkler Wäsche unterscheiden. Beim Waschen kann es nämlich passieren, dass sich Farbpartikel lösen und auf Ihrer hellen Wäsche einen Grauschleier hinterlässt. Schwarze Wäsche waschen Sie mit, wenn Sie dunkle Wäsche waschen, die Textilien also eine ähnliche dunkle Farbe haben.

Temperatur und Waschmittel passend auswählen

Ihre Waschmaschine verfügt über eine Vielzahl an Waschprogrammen mit verschiedenen Temperaturstufen. Textilien sind nämlich oftmals sehr unterschiedlich zu behandeln. Abhängig von Stoff und Empfindlichkeit ist die Behandlung verschieden, z. B. wenn Sie Hemden waschen, Handtücher waschen oder pflegeleichte weiße Wäsche waschen möchten. Wollen Sie strapazierfähige Textilien wie Unterwäsche waschen (sofern diese nicht aus empfindlichen Stoffen ist), können Sie diese im Normalwaschgang bei 40 bis 60 Grad waschen. Bei dieser Temperatur können Sie ebenfalls Handtücher waschen und Bettwäsche waschen. Zum weiße Wäsche waschen eignet sich hier auch ein Kochwäsche-Programm bei 90 Grad. Als Waschmittel verwenden Sie am besten ein Vollwaschmittel. Doch Vorsicht: Oftmals enthalten diese ein Bleichmittel, welches bei Temperaturen ab 60 Grad aktiv wird.

Beim Buntwäsche waschen sollten Sie daher für unempfindliche Wäsche ein Buntwaschmittel bzw. Colorwaschmittel verwenden. Diese haben einen zusätzlichen Farbschutz und sollten bei einem Normal- oder Pflegeleicht-Waschgang bei 30 oder 40 Grad verwendet werden. Zum Beispiel wenn Sie Hemden waschen, Hosen, Röcke oder Socken waschen. Bei empfindlichen Wäschestücken, empfehlen wir Ihnen einen Feinwaschgang bis maximal 40 Grad und dazu ein Feinwaschmittel (am besten ein Flüssigwaschmittel), etwa wenn Sie empfindliche Unterwäsche waschen oder Jacken und Mäntel aus Stoff. Sehr empfindliche Stücke, die aus Seide oder Wolle bestehen, sollten Sie nur bei niedrigen Temperaturen und mit einem Flüssigwaschmittel waschen und darauf achten, dass Sie überhaupt für Maschinenwäsche geeignet sind. Andernfalls ist Handwäsche Pflicht.

Tipp
Bei besonders empfindlichen Textilien empfiehlt es sich diese in eine Reinigung zu geben. In einer Wäscherei sind Ihre Textilien im Zweifel in der richtigen Hand.

Wäsche richtig trocknen

Auch beim Wäsche trocknen gibt es ein paar Dinge, die Sie beachten sollten. Unabhängig vom Material können Sie jedes Wäschestück einfach an der Luft trocknen lassen. Anders verhält es sich, wenn Sie einen Trockner benutzen. Empfindliche Stücke, z. B. aus Seide, sollten Sie nicht hineingeben. Schauen Sie dazu auch auf das Etikett der Textilien – die Wäschepflegesymbole verraten Ihnen ganz genau, ob Sie es in den Trockner geben dürfen. Manchmal gibt es nach dem Trocknen aber auch noch andere Probleme, etwa wenn Sie feststellen: Die Wäsche stinkt nach Waschen. Dann lag die Wäsche nach dem Waschen zu lange in der Waschmaschine oder im Wäschekorb. Auch wenn die Wäsche nass oder feucht über eine längere Zeit liegen bleibt, entsteht ein muffiger Geruch. Seien Sie hier also schnell und hängen Sie die Wäsche direkt nach dem Waschen zum Trocknen auf oder geben Sie sie direkt in den Trockner. Lassen Sie auch unbedingt die Wäsche richtig trocknen, bevor Sie sie in den Schrank räumen, um einen unangenehmen Geruch zu vermeiden.

Waschen im Waschsalon

Natürlich gelten alle unsere Tipps auch für Ihren Waschsalon in der Nähe. Auch hier sollten Sie, wenn möglich, schon vorab die Waschanleitung studieren und die Wäsche sortieren, damit Sie im Waschsalon später schnell vorankommen. Mit einem gewissen Maß an Vorbereitung können Sie dann ohne Probleme und mit wenig Aufwand auch im Waschsalon richtig waschen.

Richtig Wäsche waschen ist nicht schwer, das zeigen unsere Seiten zum Thema allemal. Mit ein wenig Knowhow und der richtigen Vorbereitung arbeiten Sie Ihren Wäscheberg schnell, effektiv und ganz entspannt ab.


Bildnachweise: © pikselstock - Fotolia.com

Weitere interessante Artikel