Mehr InfosNutzung

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Schaffell waschen: So reinigen Sie echtes Schaf- und Lammfell richtig

Schaffell waschen: So reinigen Sie echtes Schaf- und Lammfell richtig

Warum sind Lamm- und Schaffelle so beliebt?

Felle sind ein Naturprodukt, welches Sie aufgrund der temperaturausgleichenden Eigenschaft sowohl im Sommer als auch im Winter nutzen können. Zudem ist es sehr atmungsaktiv und weitestgehend selbstreinigend.


Kann ich echtes Schaffell waschen?

Ob ein Fell in der Waschmaschine gewaschen werden kann, hängt davon ab, auf welche Art es gegerbt wurde. Während Sie medizinisch und pflanzlich gegerbte Felle in die Waschmaschine geben dürfen, sollten Sie mineralisch gegerbte Felle besser in die Reinigung geben.


Was muss ich bei der Reinigung beachten?

Wenn Sie ein Naturfell waschen möchten, sollten Sie einen Schonwaschgang und eine Temperatur von höchstens 30 Grad einstellen. Verwenden Sie außerdem ein spezielles Waschmittel für echte Felle. Das Fell zur Trocknung auf einen Wäscheständer legen und regelmäßig durchkneten.


Ob als Teppich, in den Hausschuhen oder als kuschelige Schlafunterlage – echte Lamm- und Schaffelle können nahezu überall zum Einsatz kommen. Sie haben nicht nur eine temperaturausgleichende Wirkung, sondern sind auch sehr strapazierfähig. Kein Wunder also, dass Produkte aus Schaffell immer beliebter werden.
Viele Menschen sind sich jedoch sehr unsicher, ob Sie Ihr Schaffell waschen dürfen. In diesem Artikel erklären wir Ihnen, inwiefern ein Waschgang möglich ist und worauf Sie unbedingt achten sollten. Zudem geben wir Ihnen Tipps, wie Sie Flecken aus dem Fell entfernen können.

1. Lamm- und Schaffell waschen – nur bei medizinisch und pflanzlich gegerbten Fällen möglich

Echtes Schaf- und Lammfell liegt derzeit voll im Trend. Sie sind wunderbar weich, kuschelig und temperaturausgleichend. Felle werden nicht nur zu Dekorationszwecken, wie beispielsweise in Form von Teppichen, sondern auch als Bekleidung eingesetzt.

» Mehr Informationen

Schaf- und Lammfelle sind Naturprodukte, die als Nebenprodukt bei der Fleischproduktion anfallen. Durch die Weiterverarbeitung und Verwendung dieser Felle wird dafür gesorgt, dass alles vom Tier verwendet wird.

Schon die Neandertaler haben die Felle von Tieren genutzt, um sich im Winter vor der Kälte zu schützen. Echtes Schaf- und Lammfell zeichnet sich zudem durch seine schmutzabweisenden Eigenschaften aus. Es ist durch die erneuernde Fettschicht nahezu selbstreinigend, sodass eine Wäsche nur in Ausnahmefällen notwendig ist.

Ob Sie ein Fell gewaschen waschen können, hängt maßgeblich von der Art der Gerbung ab. Insgesamt gibt es folgende Arten der Gerbung:

  • Medizinische Gerbung: Felle, die medizinisch gegerbt wurden, weisen eine gelbliche Färbung auf. Diese erhalten Sie durch den Gerbstoff Aldehyd. Die Felle sind ideal für Babys geeignet.
  • Pflanzliche Gerbung: Pflanzlich gegerbte Fälle lassen sich hingegen an einer rötlichen Färbung erkennen. Während diese Art der Gerbung Anfang des 20. Jhd. noch sehr beliebt war, spielt sie heute keine große Rolle mehr.
  • Mineralische Gerbung: Bei der normalen Gerbung kommen Aluminiumsalze oder Chromsalze zum Einsatz. Diese Art der Gerbung ist heutzutage sehr beliebt, da das Fell nicht verfärbt wird und dadurch die Naturfarben zu sehen sind.

Auch wenn die Gerbung mit Salzen sehr beliebt ist und heutzutage häufig verwendet wird, hat sie doch einen entscheidenden Nachteil: Diese Felle dürfen nicht in der Waschmaschine gewaschen werden. Bei medizinisch und pflanzlich gegerbten Fellen ist dies hingegen kein Problem.

Tipp: Lamm- und Schaffelle werden mittlerweile sogar bei Ikea angeboten. Achten Sie jedoch beim Kauf eines Fells unbedingt darauf, dass es aus einer artgerechten Haltung kommt.

2. Naturfelle in der Waschmaschine reinigen – so geht`s

fell waehrend der gerbung

Medizinisch und pflanzlich gegerbtes Fell, können Sie bei starker Verschmutzung in die Waschmaschine geben.

Auch wenn einige Fell in der Waschmaschine gereinigt werden können, sollte dies immer die letzte Option sein. Erst wenn das Fell stark verschmutzt ist, ist eine Reinigung notwendig, denn durch den Kontakt mit Wasser werden sowohl das Fell als auch das Leder hart und letzteres auch brüchig.

Medizinisch und pflanzlich gegerbtes Fell können Sie zur Reinigung in die Waschmaschine geben. Stellen Sie diese auf eine möglichst geringe Temperatur (30 Grad) und geben Sie spezielles rückfettendes Shampoo bzw. Waschmittel hinzu. Auf keinen Fall dürfen Sie Weichspüler verwenden.

Im Anschluss gut schleudern oder mit einem Handtuch abtupfen, sodass das Fell nicht mehr tropfnass ist. Das Trocknen im Trockner oder in der Sonne ist nicht empfehlenswert, da dies das Material zerstören kann. Hängen Sie das Fell daher lieber über einen Wäscheständer. Zwischendurch immer wieder in Form ziehen und etwas durchkneten.


Schonender ist hingegen die Handwäsche. Füllen Sie dazu Wasser in die Badewanne und geben Sie speziellen Fellreiniger hinzu. Achten Sie darauf, dass die Temperatur unter 30 Grad beträgt. Das Fell etwa eine halbe Stunde darin einweichen und anschließend auswaschen. Nach dem Trocknen auf dem Wäscheständer das Leder auf der Rückseite mit etwas Öl einreiben.

Felle, die mit Salzen gegerbt wurden, dürfen hingegen nicht in die Waschmaschine. Durch den Waschgang würden die Salze herausgewaschen, sodass das Fell zerstört wird.

Wie Sie einen Lammfellfußsack für Kinder reinigen können, sehen Sie in diesem Video:

3. Flecken mit milden Hausmitteln entfernen

blutflecken auf einem schaffell

Blutflecken lassen sich in einigen Fällen mit einer Aspirintablette lösen.

Weist ein Schaf- oder Lammfell, welches mineralisch gegerbt wurde, Verschmutzungen oder Flecken auf, sollten Sie diese zuerst einmal mit einem feuchten Tuch oder einer Bürste behandeln. Lassen sich die Flecken nicht lösen, können Sie dem für das feuchte Tuch verwendete Wasser auch etwas Spezialwaschmittel für Felle beimischen.

Handelt es sich um hartnäckigere Flecken wie beispielsweise Rotwein, können Sie auch etwas Mineralwasser mit besonders viel Kohlensäure zu Hilfe nehmen. Bei Blutflecken ist die Behandlung schon etwas schwieriger. Eine Möglichkeit ist es, den Fleck mit einer Aspirintablette zu entfernen. Dazu eine entsprechende Tablette in Wasser auflösen, auf ein Baumwolltuch geben und damit vorsichtig den Fleck betupfen. Achten Sie dabei jedoch unbedingt darauf, dass Sie das Fell nicht durchnässen.

Tipp: Um das Schaffell zu pflegen, sollten Sie es regelmäßig lüften und ausklopfen. Im Winter können Sie es zudem mit der Fellseite nach unten in den Schnee legen und vorsichtig ausklopfen. Auf diese Weise verschwindet auch der für echte Felle typische Geruch.

4. Im Zweifelsfall besser in die Reinigung geben

Gut zu wissen
Schaffell kann das Risiko senken, an Asthma zu erkranken. Dies haben Wissenschaftler vom Hemholtz Zentrum in München in einer entsprechenden Studie herausgefunden. Schlafen Neugeborene in den ersten drei Lebensmonaten auf einem Schaffell, hatten sie danach ein geringeres Risiko, an Asthma zu erkranken.

Wurde Ihr Schaffell mit Salzen gegerbt, sollten Sie unbedingt davon absehen, dieses eigenhändig zu waschen. Wenn das Fell sehr starke Verschmutzungen aufweist, macht es Sinn, dieses in die professionelle Reinigung zu geben. Dies gilt besonders dann, wenn sich die Flecken nicht mit einfachen Mitteln entfernen ließen.

Mit speziellen Geräten und Maschinen wird das Fell trocken gereinigt, sodass es nicht mit Wasser in Berührung kommt. Die chemische Reinigung ist in der Regel bei allen Schaf- und Lammfellarten möglich.

Mittlerweile bieten nicht nur Reinigungen, sondern auch viele Gerbereien solche Dienste an. Wie viel die Reinigung kostet, hängt von dem zu reinigenden Textil und dessen Größe ab. Im Durchschnitt müssen Sie mit Kosten von etwa 30 bis 50 Euro rechnen.

5. Mit den richtigen Mitteln gelingt die Reinigung am besten

Ulrich natürlich, Waschmittel für Wolle, Seide, Felle rückfettend
  • Ulrich-natürlich Waschmittel zur Pflege für alles Feine und Empfindliche wie Wolle und Seide.
  • Enthält besonders schonende natürliche Inhaltsstoffe wie waschaktive Substanzen aus Kokosöl und Pflanzenschmierseife und ist leicht rückfettend durch Lanolin
  • Auch für waschbare Felle geeignet. Es ist sanft zur Haut und für die Natur biologisch abbaubar.
  • Durch die Rückfettung werden die Textilien nach dem Waschen wieder kuschelig weich und bekommen ein angenehmes Tragegefühl.
  • parfumfreies ökologisches Waschmittel für Wolltextilien, Seide und Felle aus nachwachsenden Rohstoffen, ohne Konservierungsstoffe und ohne petrochemischen Inhaltsstoffen sowie ohne Duftzusätze

Engel Reitsport Fellwaschmittel Fellwash 250ml
  • Inhalt: 250 ml
  • VE 1 Stück
  • geeignet für alle Lammfellprodukte
  • umweltfreundlich und biologisch abbaubar
  • Waschanleitung auf Produkt

Kaiser Naturfelle 98000 Waschmittel mit Lanolin, 1000 ml
  • Lammfell-Waschmittel
  • Reinigt bedenkenlos alle Schaffellprodukte bei 30°C
  • Wirkt rückfettend
  • Hält das Leder geschmeidig
  • Für Lamm- und Schaffelle

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (22 Bewertungen, Durchschnitt: 4,00 von 5)
Schaffell waschen: So reinigen Sie echtes Schaf- und Lammfell richtig
Loading...


Weitere interessante Artikel

Bildnachweise: © luda311 – stock.adobe.com, © Lukassek – stock.adobe.com, © Liu Lei – stock.adobe.com, © Autor – stock.adobe.com

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus