Mehr InfosNutzung

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Matratzenbezug waschen: Flecken reinigen und Milben effektiv entfernen

Matratzenbezug waschen: Flecken reinigen und Milben effektiv entfernen

Nacht für Nacht sammeln sich Schweiß und Hautschuppen auf Ihrem Matratzenbezug an, die einen optimalen Nährboden für Milben und Bakterien bieten. Dem Bezug sei Dank, landen diese und andere Rückstände nicht direkt auf Ihrer Matratze, die sich nicht so leicht reinigen lässt, wie der Bezug. Wie Sie Ihren Matratzenbezug waschen und trocknen zeigen wir Ihnen in unserer Waschanleitung. Außerdem erfahren Sie, wie oft Sie den Bezug waschen müssen und ob es spezielle Reiniger für Bezüge von Matratzen gibt.

1. Matratzenbezug regelmäßig waschen und Milben entgegenwirken

Ungefähr ein drittel Ihres Tages verbringen Sie im Bett und dementsprechend viele Hautschuppen verlieren Sie dort. Diese dienen den unliebsamen Milben als Nahrungsgrundlage. Milben an sich sind allerdings nicht gefährlich und übertragen für gewöhnlich auch keine Krankheiten. Problematisch ist jedoch, dass viele Menschen unter einer Hausstaubmilbenallergie leiden und auf die Ausscheidungen der kleinen Tierchen reagieren.

Wie oft Sie Ihren Matratzenbezug waschen müssen, hängt im Wesentlichen davon ab, ob Sie allergisch auf Milben reagieren und wie sehr Sie sich an etwaigen Flecken stören. Falls bei Ihnen keine Allergie vorliegt, sind zwei bis drei Waschgänge pro Jahr vollkommen ausreichend. Allergiker sollten Ihren Matratzenbezug jedoch mindestens alle drei Monate reinigen, um allergischen Beschwerden zuvorzukommen.

Falls Sie des nächtens vermehrt schwitzen, kann eine Matratzenauflage oder ein sogenannter „Topper“ sehr sinnvoll sein. Dieser hält den Schweiß nämlich von Ihrer Matratze fern und kann deren Lebensdauer maßgeblich verbessern.

2. So können Sie Ihren Matratzenüberzug entfernen

Milben
Die gerade einmal 0,1 bis 0,5 Millimeter großen Milben zählen zu den Spinnentieren und sind fast ausschließlich in menschlichen Haushalten zu finden. Aufgrund der Wärme und des ausgeschiedenen Schweißes bietet Ihr Bett optimale Bedingungen für Milben. Daher ist es auch nicht verwunderlich dass die kleinen Spinnentiere vor allem in Schlafzimmern zu finden sind.

Zu aller erst sollte hierzu gesagt werden, dass nicht jede Matratze über einen abnehmbaren Schonbezug verfügt. Bei vielen Matratzen kann der Bezug nicht abgenommen und gewaschen werden. Besonders Allergiker sollten allerdings darauf achten, dass der Bezug abnehmbar ist. Ob das der Fall ist, erkennen Sie vor allem am Reißverschluss.

Die Anbringung des Reißverschlusses ist von Matratze zu Matratze verschieden. Dieser kann entweder:

  • nur an einer Seite,
  • an drei Seiten
  • oder rund um die Matratze angebracht sein.

Sollte der Reißverschluss an nur einer Seite vorhanden sein, kann es sich als sehr umständlich erweisen, diesen entfernen. Das anschließende Überziehen ist in der Regel sogar noch schwieriger. Falls Sie Ihren Matratzenüberzug regelmäßig waschen wollen, ist ein einseitiger Reißverschluss eher ungeeignet.

Anders verhält es sich bei dreiseitigen Reißverschlüssen. Bei dieser Variante haben Sie sowohl beim Abziehen, als auch aufziehen kaum Probleme. Allerdings benötigen Sie bei solchen Bezügen entsprechend große Trommeln, da diese nur im Ganzen gewaschen werden können. Sollte Ihre Waschmaschine zu klein sein, können Sie auch einen Waschsalon besuchen. Die Kosten für einen Besuch im Waschsalon fallen glücklicherweise meist relativ gering aus.

Gänzlich unproblematisch verhält es sich bei Bezügen, die über einen rundum verlaufenden Reißverschluss verfügen. Diese passen auch problemlos in eine kleinere Trommel, da die Ober- und Unterseite voneinander getrennt gewaschen werden kann.

3. Ihren Matratzenbezug waschen Sie schnell und unkompliziert

viele Waschmaschinen in einer Reihe

Ist Ihre Waschmaschine zu klein? Abhilfe schafft hier ein Waschsalon.

Insofern Sie Ihren Bezug entfernen können, erweist sich das Waschen als sehr leicht und wenig zeitaufwändig. Die meisten Bezüge können Sie problemlos von der Maschine waschen lassen. Eine umständliche Wäsche per Hand – beispielsweise in der Badewanne – ist hier zum Glück nicht notwendig. Bevor Sie Ihren Bezug reinigen, sollten Sie jedoch einen Blick auf das Etikett werfen. Dort finden Sie in der Regel genaue Anweisungen des Herstellers, die Aufschluss über das richtige Programm geben.

Die meisten Bezüge vertragen Temperaturen von 60 Grad Celsius. Diese Temperatur ist auch erforderlich, damit Sie sich sicher sein können, dass alle Milben restlos abgetötet sind. Ziehen Sie aber immer die Herstellerangaben zu Rate, bevor Sie sich für eine Waschtemperatur entscheiden. Anderenfalls kann es nämlich passieren, dass Ihr Bezug einläuft und anschließend nicht mehr über die Matratze geht.

Bei größeren Bezügen ist es außerdem hilfreich, ein Vorwäscheprogramm zu nutzen, um den Bezug gründlich einzuweichen. Anschließendes Schleudern ist aber trotzdem erforderlich, damit später kein klitschnasser Bezug aus der Waschmaschine kommt. Darüber hinaus sollte die Drehzahl beim Schleudern einen Wert von 800 Umdrehungen pro Minute nicht überschreiten, da Ihr Bezug ansonsten Schaden nehmen könnte. Das gilt besonders für empfindliche Schurwolle.

Je nach Angaben des Herstellers können Sie auch bedenkenlos zu einem Weichspüler Ihrer Wahl greifen. Beim Waschmittel sollten Sie sich möglichst auf Feinwaschmittel oder spezielles Wollwaschmittel beschränken, da der Stoff anderenfalls leiden könnte. Außerdem sollten Sie lieber zu flüssigen Waschmittel greifen, um unschöne Ränder zu vermeiden.

Im folgenden Video finden Sie zusätzliche Informationen zur Reinigung Ihres Matratzenbezugs:

Falls der Bezug Ihrer Matratze nicht abziehbar ist, bietet Ihnen Backpulver eine einfache und kostengünstige Möglichkeit, um hartnäckige Flecken zu entfernen. Mit etwas Wasser und Backpulver lassen sich die meisten Flecken einfach heraus scheuern. Für Allergiker ist diese Methode jedoch nicht zu empfehlen, da etwaige Milben davon eher unbeeindruckt sind.

4. So trocknen Sie Ihren Matratzenüberzug am besten

Überprüfen Sie bei Ihrem Matratzenbezug das Waschetikett und befolgen Sie die Waschempfehlungen.

Matratzenbezüge sind grundsätzlich nicht für den Trockner geeignet. Das liegt vor allem daran, dass der sensible Stoff des Bezuges durch die hohen Temperaturen möglicherweise einlaufen könnte. Dementsprechend empfiehlt es sich, gewaschene Bezüge an der frischen Luft zu trocknen. Aufgrund ihrer Ausmaße lassen sich die meisten Matratzenbezüge jedoch nicht auf einem herkömmlichen Wäscheständer trocknen.

Wenn Sie vier Stühle erübrigen können, lässt sich Ihr Matratzenüberzug ganz leicht darüber spannen und trocknen. Alternativ können Sie Ihren Überzug jedoch auch auf den Boden ausbreiten und dort trocknen lassen. Sobald dieser vollständig getrocknet ist, können ihn wieder auf Ihre Matratze ziehen. Achten Sie jedoch darauf, dass sich der Stoff nicht in den Zähnen des Reißverschlusses verhakt.

Warten Sie unbedingt solange, bis Ihr Bezug vollständig getrocknet ist. Anderenfalls ist die Bildung von Schimmel und unangenehmen Gerüchen nahezu vorprogrammiert.

5. Mit diesen Tipps können Sie den wohl häufigsten Fleck leicht entfernen

Heutzutage gibt es für nahezu jede Verschmutzung passende Produkte zur Reinigung. Bei Kindern und älteren Menschen geht es aber vor allem um eines beim Matratzenbezug waschen – Urinflecken. Um diese besonders unansehnlichen, gelben Flecken zu entfernen, benötigen Sie folgende Hilfsmittel:

  • Essig
  • Küchentücher
  • Natron
  • Zitrone
  • Waschsoda
  • Einen Föhn
  • Einen Schwamm

Bei frischem Urin sollten Sie die Verunreinigung schnellstmöglich mit saugfähigen Küchentüchern oder einem Schwamm abtupfen. Die bereits in den Stoff eingedrungenen Rückstände können Sie mit einem mit Essigwasser oder Zitronensaft benetzen und kräftig mit Ihrem Schwamm bearbeiten. Die so gereinigten Flächen können Sie mithilfe eines Föhns schnell trocknen.

Die eingetrockneten, gelben Flecke können Sie mit Wachsoda und Natron in gleichen Teilen bestreuen. Das anschließende Verreiben sorgt dafür, dass Ihre Matratze anschließend wieder wie neu aussieht. Letztlich können Sie dann das trockene Pulver mithilfe eines Staubsaugers oder einer Bürste entfernen. Weitere Informationen zur Entfernung von unterschiedlichen Flecken erhalten Sie hier.

6. Damit auch kleine Bettnässer trocken schlafen können

Uniento Wasserdichter Matratzenschoner - Wasserundurchlässige Matratzenauflage Kopfkissenschoner in verschiedenen Größen (Oeko-TEX | Oeko-TEX Standard 100) (90 cm x 200 cm)
  • 1️⃣Wasserundurchlässiger und atmungsaktiver Matratzenschutzbezug (90 x 200cm) Die Membrane aus Polyurethan blockiert zuverlässig alle Flüssigkeiten wie Schweiß, Urin, oder Körperflüssigkeiten, während Ihre Baby Luft einfach durchlässt
  • 2️⃣Antiallergisch und weich: Der Matratzenschutz besteht auf der Schlafseite aus 100% Baumwolle und ist besonders weich und dünn, um die Gemütlichkeit Ihrer Matratze beizubehalten
  • 3️⃣Komplett-Schutz gegen typische Allergene: Die revolutionäre Super Membrane Behandlung sorgt für einen Rundum-Schutz gegen Milben, Bakterien, Schimmel oder Pollen - ideal geeignet für Kinder mit Allergien
  • 4️⃣Leicht zu beziehen und zu pflegen: Der große Bezug hat große Umschlagklappen für eine Matratzenhöhe von bis zu 30cm - Maschinenwaschbar bis 60°C und Trocknergeeignet bei niedriger Temperatur
  • 5️⃣Die UNIENTO Matratzenbezüge sind OEKO-TEX zertifiziert (keine Spuren schädlicher Stoffe) und kommen zu Ihnen mit einer einmonatigen "100%-Zufrieden-oder-Geld-zurück" Garantie und einer 5 -Jahres-Garantie (oder 40 Waschgänge)

Mister Sandman Wasserdichte Matratzenunterlage für Matratze, wasserfester Matratzenschutz aus Baumwolle, Nässe abweisende Matratzenauflage 90 x 200 cm
  • Wasserundurchlässiger Matratzenschoner schützt Ihre Matratze vor Verunreinigungen durch Flüssigkeiten, Staub und Schmutz
  • Auflage mit einer Oberfläche aus 100% Baumwolle. Atmungsaktive Materialien sorgen für eine gute Luftzirkulation
  • Besonders geeignetals Matratzenschutz bei Inkontinenz, als Auflage in Baby-, Kinder- und Krankenbetten. Gegen Abrieb und Abnutzungserscheinungen der Matratze
  • Strapazierfähige Auflage, langlebig und kochfest. Waschbar bei bis zu 90 Grad und schnelltrocknend 90 x 200 cm
  • Frei von Schadstoffen. Öko-Tex zertifiziert. Empfehlenswert für Allergiker

Wasserdicht Matratzenschoner Waschbare Wickelunterlage Matratzenschutz Inkontinenzauflage Nässeschutz Bettunterlage 70x100cm Bettschutz für Baby Kinder Erwachsene Schwangere Haustier YOOFOSS
  • 【Perfekter Matratzenschutz】 Baby Matratzenschoner 70x100cm ist völlig undurchlässig für jegliche Art von Flüssigkeit z.B. Wasser, Urin, Schweiß, Blut und so weiter.
  • 【Multifunktion】 Sie können die Matratzenschoner auf Bett, Kinder-/Gitterbett, Kinderwagen/-sitz, Stuhl, Sofa, Hundebett oder Schoß legen, kann auch als Stillunterlage und Inkontinenzauflage, Schutzauflage für Haustiere, zum Schutz der Matratze bei einem etwaigen Blasensprung in der Schwangerschaft verwendet werden.
  • 【Extreme Saugkraft und atmungsaktiv】Die Unterseite Matratzenauflage ist aus TPU Folie, So die Inkontinenzauflage ist 100% wasserundurchlässig, dennoch luftdurchlässig. Mit Hilfe der antibakteriellen anti-milben Eigenschaften von Bambusfaserviskose schutzt Sie und Kinder vor Allergene. Die Vorderseite ist aus 100% Bio-Baumwolle, damit ist die Luftzirkulation nicht eingeschränkt und Feuchtigkeit wird auch aufgenommen.
  • 【Weich und bequem】Baby Betteinlage besteht zu 100% aus natürliche Baumwolle und Bambusfaser, sind angenehm für die zarte Babyhaut. Man liegt extrem bequem.
  • 【Pflegeleicht】Kochfest bis 95° C, Maschinenwäsche und im Trockner problemlos. Nach mehrmaligem Waschen ist der Matratzenschutz immer noch in Form, schnell wieder trocken und einsetzbar.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (50 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...


Weitere interessante Artikel

Bildnachweise: , © fotoduets - stock.adobe.com, © Zoe - stock.adobe.com, © Kzenon - stock.adobe.com

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus