Mehr Infos.

ⓘ Hinweis: Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Hemden waschen: Tipps zu Programm, Temperatur & Co.

Hemden waschen: Tipps zu Programm, Temperatur & Co.

Sollte ich Hemden zu oder offen waschen?

Am besten schließen Sie die Knopfleiste, um ein Verhaken der Knöpfe in der Maschine zu verhindern. Es genügt jedoch auch, lediglich den obersten Knopf zuzuknöpfen.


Kann ich Hemden bei 60 Grad waschen?

Weiße Baumwollhemden können Sie ohne Probleme bei höheren Temperaturen waschen. Ansonsten bietet sich eine Waschtemperatur von 40 Grad, bei feinen Stoffen von 30 Grad an.


Was kann ich tun, damit ein Hemd beim Waschen möglichst wenig knittert?

Waschen Sie nicht zu viele Hemden zusammen und reduzieren Sie die Drehzahl des Schleudergangs.


Ein schickes neues Hemd sorgt für Eindruck. Doch dies gelingt natürlich nur, wenn es tadellos aussieht. Damit dies so bleibt und Sie auch längere Zeit Freude an einem Hemd haben, geben wir Ihnen jede Menge Tipps, die Sie beim Hemden waschen beherzigen sollten.


1. Hemden waschen – mit diesen Tipps gelingt es ganz einfach

Zum Glück ist es kein Hexenwerk, Hemden zu waschen. Mit ein paar Reinigungstipps werden Ihre Hemden wieder strahlend sauber.
Die wichtigsten Punkte haben wir vorab für Sie zusammengestellt:

  • Waschen Sie weiße Hemden separat und bunte Hemden mit anderen Hemden ähnlicher Farbe zusammen. Beginnen Sie also bereits vor dem Waschen und sortieren Sie Ihre Hemden am besten direkt nach dem Ausziehen in einzelne Wäschekörbe.
  • Waschen Sie Hemden am besten zugeknöpft und auf links gedreht. So verhindern Sie, dass sich die Knöpfe verhaken und die Sichtseite des Hemdes aufgeraut wird.
    Möchten Sie sich etwas Arbeit sparen, so schließen Sie zumindest den obersten Knopf, um den Kragen zu schonen.
  • Klappen Sie den Kragen hoch, sodass dieser besser gereinigt wird. Achten Sie darauf, dass Sie die Kragenstäbchen, sofern diese bei Ihrem Hemd vorhanden sind, vor dem Waschen entfernen.
  • Im Idealfall waschen Sie nur so viele Hemden in der Waschmaschine, dass diese maximal halb gefüllt ist. Auf diese Weise haben die einzelnen Hemden mehr Platz und es entstehen weniger Knitterfalten.
    Zudem ist die Reinigungswirkung bei einem pflegleichten Programm höher.
  • Sehr feine Hemden waschen Sie am besten in einem Wäschesäckchen. Lediglich bei stärkeren Verschmutzungen eignet sich diese Reinigungsmethode weniger gut.

Achtung: Waschen Sie bunte Hemden vor dem ersten Gebrauch einzeln, um ein Abfärben auf andere Kleidungsstücke zu verhindern.

2. Temperatur und Programm – so stellen Sie die Waschmaschine richtig ein

hemden liegen in der trommel einer waschmaschine

Mit den richtigen Einstellungen wird Ihr Hemd wieder sauber.

Üblicherweise können Sie Hemden bei einer Temperatur von 40 Grad in der Waschmaschine waschen. Handelt es sich jedoch um ein Hemd aus Polyester oder sonstigen Kunstfasern, so bietet sich eine Waschtemperatur von 30 Grad an.
Beachten Sie an dieser Stelle am besten auch das Pflegeetikett, um nicht unangenehm überrascht zu werden.

Weiße Hemden aus Baumwolle können Sie hingegen auch bei 60 Grad waschen, da die Fasern eher unempfindlich sind.

Für bunte Hemden bietet sich ein Colorwaschmittel an. Haben Sie besonders feine Hemden, können Sie alternativ auch ein Feinwaschmittel verwenden.

Weiße Hemden reinigen Sie am besten mit Vollwaschmittel, da dieses Bleichmittel enthält. So lassen sich auch stärkere Verschmutzungen in der Regel ohne Schwierigkeiten entfernen. Alternativ helfen auch Zitronensaft oder Backpulver als natürliche Aufheller.

Die wichtigsten Punkte finden Sie noch einmal kurz zusammengefasst in dieser Tabelle:

Hemden Temperatur Programm Waschmittel
weiße Hemden bis 60 Grad Kochwäsche mit einer Schleuderzahl von bis 1.000 U/min möglich Vollwaschmittel (am besten in Pulverform)
bunte Hemden bis 40 Grad (lediglich ausnahmsweise bei 60 Grad waschen) Pflegeleichte Wäsche (hier wird mit mehr Wasser gewaschen und bei niedriger Drehzahl von ca. 800 U/min geschleudert) oder Feinwäsche Colorwaschmittel
feine Hemden bis 30 Grad Feinwäsche (es wird mit reichlich Wasser gewaschen und bei sehr niedriger Drehzahl von 400 bis 600 U/min. geschleudert) Feinwaschmittel

3. Hemden knitterfrei waschen – so ersparen Sie sich langes Bügeln

Um nicht allzu viel Zeit beim Bügeln zu benötigen, waschen Sie Ihre Hemden am besten mit viel Wasser. Füllen Sie die Maschine daher nur bis zur Hälfte, sodass die Hemden genügend Platz haben.
Stellen Sie Ihre Waschmaschine auf eine geringe Drehzahl an. Wenn Sie Ihre Hemden und Blusen nur bei 400 bis 600 Umdrehungen pro Minute schleudern, bleiben diese zwar etwas nasser, knittern jedoch weniger.
Nehmen Sie die Hemden nach dem Waschen möglichst zeitnah aus der Maschine, ziehen Sie sie glatt und hängen Sie die Hemden und Blusen über einem Bügel auf.

Weichspüler zu verwenden, ist indes keine gute Idee, da dies dazu führen kann, dass der Kragen sowie die Manschetten an Spannkraft einbüßen.
Ganz nebenbei ist Weichspüler äußerst schlecht für die Umwelt. Mehr zur umstrittenen Verwendung von Weichspülern erfahren Sie an dieser Stelle.

Am besten warten Sie im Anschluss nicht, bis Ihr Hemd komplett durchgetrocknet ist, sondern bügeln es, sofern es noch ein wenig Restfeuchtigkeit enthält.
Achten Sie dabei unbedingt auf die eingestellte Bügeltemperatur und bügeln Sie den Kragen sowie die Manschetten nur vorsichtig.

Deutlich angenehmer wird dies, wenn Sie auf bügelleichte oder bügelfreie Hemden setzen, da diese deutlich weniger Pflege benötigen.

Tipp: Einige Hemden können Sie auch im Trockner trocknen, wodurch sie etwas weicher werden. Allerdings belastet dies die Fasern, sodass Ihr Lieblingshemd etwas weniger lange halten dürfte.

Wie Sie Hemden waschen, sehen Sie noch einmal im Schnelldurchlauf in diesem Video:

4. Hemden in die Reinigung geben

Nicht jedes Hemd lässt sich gut zu Hause in der Waschmaschine säubern. Zudem fehlt manchmal schlicht die Zeit oder auch die Lust, um sich näher mit der Pflege auseinanderzusetzen.

» Mehr Informationen

Bei regulären Verschmutzungen können Sie in einer Reinigung mit Kosten zwischen 2 und 4 Euro pro Hemd rechnen.
Müssen besondere Flecken behandelt werden, kann es hingegen etwas teurer werden.

Am besten probieren Sie eine Reinigung zunächst mit Hemden aus, auf die Sie im Notfall verzichten können, da es teils sehr große Qualitätsunterschiede gibt.

5. Mit bügelfreien Hemden jede Menge Zeit sparen

AngebotBestseller Nr. 1
Seidensticker Herren Kent Business Hemd, Weiß (Weiß 01), 39
  • Mit Seidensticker immer richtig liegen: Ob leger im Alltag, im Büro zum Anzug oder auf der Party am Abend - das Herren Hemd ist stets die beste Wahl
  • Bügeleisen und Knitterfalten adé: Das Hemd ist bügelleicht und somit optimal für unterwegs geeignet - stets faltenfreie Hemden in jeder Situation
  • Die Passform Slim Fit, ehemals Uno Super Slim, liegt eng an & umspielt die maskuline Figur, der Schnitt ist tailliert und setzt den männlichen Körper gekonnt in Szene - für viele Mode-Variationen
  • Dank hochwertiger 100% Baumwolle liegt das Hemd angenehm auf der Haut und verhindert unangenehmes Kratzen oder Schwitzen / Mit weitenverstellbaren Kombi-Manschetten
  • Lieferumfang: 1 x Herren Hemd von Seidensticker in weiß / Ein schickes & legeres Herren Hemd für jeden Anlass
AngebotBestseller Nr. 2
Jack Wolfskin Herren Schnelltrocknendes Outdoor Hemd Kurzarm Thompson Shirt Men, White Rush Checks, XL, 1401042-7508005
  • Bügeln mit geringer Temperatur
  • Packung die Größe: 3.4 L x 29.0 H x 18.8 W (cm)
  • Feuchtigkeitsregulierend
  • Wander und Reisehemd
AngebotBestseller Nr. 3
Jack Wolfskin Herren Hemd Hot Springs, Night Blue Checks, XXXL, 1402332-7881007
  • Hemd. Pflegehinweis: Nicht bleichen
  • für Reisen und Freizeit
  • Biobaumwolle


Weitere interessante Artikel

Bildnachweise: © sakura – stock.adobe.com, © lucamontevecchi – stock.adobe.com

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus