Mehr Infos.

ⓘ Hinweis: Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Einfach erklärt: Was ist ein Wärmepumpentrockner?

Einfach erklärt: Was ist ein Wärmepumpentrockner?

Was ist ein Wärmepumpentrockner?

Ein Wärmepumpentrockner ist eine Weiterentwicklung des seit vielen Jahren existierenden Kondenstrockners. Durch das Vorhandensein einer Wärmepumpe handelt es sich um ein geschlossenes System, wodurch Sie Energie sparen können.


Wie unterscheidet er sich zu anderen Trocknerarten?

Während Sie bei einem Ablufttrockner beispielsweise die Möglichkeit haben müssen, die Luft nach draußen abzuleiten, können Sie einen Wärmepumpentrockner überall aufstellen. Im Gegensatz zu einem Kondenstrockner wird aus der abgeleiteten Luft Energie gewonnen, sodass diese für den Trocknungsgang weiterbenutzt werden kann.


Was sind die wichtigsten Vor- und Nachteile?

Wärmepumpentrockner sind sowohl umweltschonender als auch energiesparender. Allerdings ist der Anschaffungspreis höher und die Trocknung dauert länger.


Ein Wäschetrockner ist ein sehr nützliches Haushaltsgerät, da die gewaschene Wäsche unkompliziert und schnell getrocknet werden kann. Inzwischen gibt es viele verschiedene Trocknerarten, die jeweils individuelle Vor- und Nachteile mit sich bringen. Ein Wärmepumpentrockner ist mittlerweile besonders beliebt.
Aber was ist ein Wärmepumpentrockner? Und wie unterscheidet er sich von anderen Trocknerarten?
Wir zeigen Ihnen, wie ein Wärmepumpentrockner funktioniert und mit welchen Vor- und Nachteilen diese Art des Trocknens verbunden ist.

1. Den richtigen Trockner finden

Ein Wäschetrockner ist heutzutage aus vielen Haushalten gar nicht mehr wegzudenken. Vor allem wenn viele Personen unter einem Dach wohnen, ist ein Trocknungsgerät sehr nützlich, um die Wäsche schnell und unkompliziert zu trocknen. Ein weiterer Vorteil ist, dass kein Platz zum Aufhängen der Wäsche benötigt wird.

» Mehr Informationen

Während im Jahr 1998 lediglich 29,4% der Haushalte über einen Trockner verfügten, waren es im Jahr 2019 schon knapp 43% der Haushalte. Dies geht aus Daten des Statistischen Bundesamts hervor.

Bis vor einigen Jahren verfügten die meisten Menschen über einen Kondenstrockner. Heutzutage ist hingegen der Wärmepumpentrockner einer der beliebtesten Trocknerarten. Das liegt vor allem daran, dass er mittlerweile wesentlich kostengünstiger ist als noch vor einiger Zeit.

Welche Trocknerart die beste ist, hängt auch mit den individuellen Bedürfnissen zusammen. Besteht die Möglichkeit, die Luft nach außen abzuleiten, ist ein Ablufttrockner die richtige Wahl. Ein Kondenstrockner ist günstig in der Anschaffung, aber mit hohen Stromkosten verbunden. Beim Wärmepumpentrockner verhält es sich genau andersherum.

2. Ein Wärmepumpentrockner verfügt über einen Wärmetauscher

waermetauscher

Mithilfe des Wärmetauschers kann Luft sowohl erwärmt und als auch abgekühlt werden.

Ob Siemens, Bosch oder AEG – mittlerweile haben fast alle Hersteller Wärmepumpentrockner in ihrem Sortiment. Die Wärmepumpen-Technologie ist im Wesentlichen eine Weiterentwicklung der Technologie eines Kondenstrockners.

Ein Wärmepumpentrockner ist umweltfreundlich und gehört der höchsten Energieeffizienzklasse an. Mit einem solchen Gerät können Sie sowohl Wasser als auch Strom sparen. Aber wie genau funktioniert nun ein Wärmepumpentrockner?

Wie bei einem Kondensationstrockner wird die Wäsche durch warme Luft getrocknet. Die zunächst kühle Luft wird erwärmt und anschließend in die Trommel geblasen. Die Luft nimmt die Feuchtigkeit der Wäsche auf und wird anschließend aus dem Trockner herausgeleitet. Sie landet im Kondensator, wo sie wieder abkühlt und die Feuchtigkeit in einen Behälter abgibt.

Im Unterschied dazu arbeitet ein Wärmepumpentrockner mit einer Wärmepumpe. Die Luft gibt die Feuchtigkeit aus der Wäsche also an die Wärmepumpe ab. Durch das Abkühlen der Luft wird Energie erzeugt, die weiterhin für den Trockenvorgang genutzt werden kann. Auf diese Weise wird bis zu 50% weniger Strom benötigt.

Die besondere Funktionsweise eines Wärmepumpentrockner können Sie sich auch in diesem Video noch einmal anschauen:

3. Wärmepumpentrockner sind umweltfreundlich und energieeffizient

energie sparen

Der Energieverbrauch ist dank der modernen Technik deutlich reduziert.

Dass der Wärmetauscher die abgegebene Luft wiederverwendet, um die Wäsche in der Trommel zu trocknen, ist eine neuartige und besonders umweltschonende Technologie.

Aber ist ein Wärmepumpentrockner damit wirklich besser als alle anderen Trocknerarten?

Damit Sie einen umfangreichen Überblick bekommen, haben wir im Folgenden die wichtigsten Vor- und Nachteile eines Wärmepumpentrockners für Sie zusammengestellt:

Vorteile:

  • hohe Energieeffizienz
  • deutlich geringerer Stromverbrauch
  • umweltfreundlich
  • schonenderer Trockenvorgang
  • kein Frischluftanschluss notwendig
  • große Programmvielfalt
  • für die häufige Nutzung geeignet
  • kann auch in geschlossenen Räumen aufgestellt werden
  • hohe Lebensdauer

Nachteile:

  • höherer Anschaffungspreis
  • langsamere Trocknung
  • höherer Geräuschpegel im Vergleich zu anderen Trocknerarten

Wie Sie sehen können, verfügt der Wärmepumpentrockner über wesentlich mehr Vorteile als Nachteile. Auch wenn ein guter Wärmepumpentrockner im Durchschnitt 150 Euro mehr als andere Trockner kostet, rentiert er sich aufgrund der Energieeffizienz bereits nach rund 300 Wäscheladungen.

4. Das alte Gerät austauschen und einen Zuschuss sichern

Gut zu wissen
Nicht jeder würde seinen eigenen Trockner vorbehaltlos weiterempfehlen. Am zufriedensten sind Kunden jedoch mit Wäschetrocknern der Marken Miele, Bosch und Siemens.

Aufgrund der aktuellen Umweltsituation ist es der Regierung ein besonders großes Anliegen, dass jeder einzelne Mensch die Umwelt auf bestmögliche Weise schont. Aus diesem Grund erhalten Haushalte, die ihren alten Trockner gegen einen neuen austauschen, eine besondere Förderung.

Es gibt eine entsprechende Initiative, die durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gefördert wird. Um diese staatliche Förderung zu bekommen, müssen Sie Folgendes tun:

  • Zunächst müssen Sie sich hier registrieren.
  • Anschließend bekommen Sie eine E-Mail mit Log-In-Daten, woraufhin Sie sich den Fördervertrag herunterladen können.
  • Erst dann sollten Sie sich ein neues Gerät besorgen und Ihren alten Trockner fachgerecht entsorgen. Das neue Gerät muss mindestens 690 Euro kosten und die Energieeffizienzklasse A+++ aufweisen.
  • Zuletzt den unterschriebenen Fördervertrag mitsamt einer Kopie der Rechnung, eines Beleges über die Entsorgung sowie einer Kopie des Energielabels an die GED (Gesellschaft für Energiedienstleitung) schicken.

Nachdem Ihre Unterlagen geprüft wurden, bekommen Sie einen entsprechenden Zuschuss. Bei einem Gerät mit einer maximalen Füllmenge von 7 kg bekommen Sie 60 Euro, bei einer maximalen Füllmenge von 8 kg 80 Euro und bei einer maximalen Füllmenge von 9 kg und mehr 100 Euro.

Besonders Sinn macht ein Austausch natürlich dann, wenn Sie bereits Probleme mit Ihrem alten Trockner haben. Ein Austausch kann sich aber auch lohnen, wenn Ihr altes Gerät noch funktionstüchtig ist. Mit einem Wärmepumpentrockner können Sie rund 65% Energie sparen, sodass sich das neue Gerät bereits nach kurzer Zeit rechnet.

Achtung: Auch wenn das Programm bis zum 30. April 2021 läuft, kann es bereits vorher dazu kommen, dass das Förderungskontingent ausgeschöpft ist.

Wärmepumpentrockner günstig online kaufen

Bestseller Nr. 1
Beko DE8535RX0 Wärmepumpentrockner/8 kg/A+++/Multifunktionsdisplay/Automatischer Knitterschutz/Reversierende Trommelbewegungen
  • Wärmepumpentechnologie
  • LC-Display
  • FlexySense - Elektronische Feuchtemessung
  • Express-Programm
  • Gerätemaße H x B x T (cm): 84,7 x 59,6 x 56,4
AngebotBestseller Nr. 2
Bosch WTW875W0 Serie 8 Wärmepumpentrockner mit Glastür / Energieeffizienz A+++ / 176 kWh/Jahr / 8 kg / weiß / Edelstahltrommel / EcoSilence Drive
  • Der Bosch Wärmepumpentrockner mit großer Trommel aus Edelstahl und einem Fassungsvolumen von 8 kg besticht durch dauerhaft niedrigen Energieverbrauch mit der Energieeffizienz A+++
  • SelfCleaning Condenser: Der Wärmepumpentrockner mit selbstreinigendem Kondensator ist besonders energieeffizient und bietet eine sanfte, ideale Trocknung Ihrer Kleidung
  • AutoDry: Die Temperatur- und Restfeuchtesensoren im Wäschetrockner messen permanent Temperaturdifferenz und Restfeuchte der Wäsche – ob bügel-, schrank- oder extratrocken
  • Sensitive Drying System: Flauschig weiche Wäsche ohne Knitterfalten. Ihre Wäsche wird auf der textilschonenden Trommelstruktur von allen Seiten von mildwarmer Luft durchströmt und von den wellenförmigen Soft-Mitnehmern sanft durchmischt
  • Der EcoSilence Kompressor sorgt für gute Trocknungsergebnisse, egal ob Sie besonders schnell oder energiesparend trocknen möchten. Dank AntiVibration Design ist der Trockner besonders leise und die Bedienung durch ComfortControl ein Kinderspiel
AngebotBestseller Nr. 3
Siemens WT47W5W0 iQ700 Wärmepumpentrockner/ A+++/ 8 kg/ Selbstreinungs-Automatik/ Sensorgesteuerte autoDry-Technologie/ Outdoor-Programm
  • Trocknerart: Kondensation mit Wärmepumpentechnologie
  • Nennkapazität für das Standard-Baumwollprogramm bei vollständiger Befüllung: 8 kg Baumwollwäsche
  • AutoDry: feuchtegesteuerte Trocknungsprogramme
  • beleuchteter Programmwähler mit integriertem Ein-/ Ausschalter
  • Siemens (Autor)
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (26 Bewertungen, Durchschnitt: 4,10 von 5)
Einfach erklärt: Was ist ein Wärmepumpentrockner?
Loading...


Weitere interessante Artikel

Bildnachweise: © keki – stock.adobe.com, © Fiedels – stock.adobe.com, © Farknot Architect – stock.adobe.com, © Autor – stock.adobe.com

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus