Mehr InfosNutzung

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Wäsche stinkt nach dem Waschen: Das sind die Ursachen

Wäsche stinkt nach dem Waschen: Das sind die Ursachen

Der Duft frisch gewaschener Wäsche löst positive Emotionen aus. Doch leider sieht die Realität in vielen Haushalten anders aus. Insbesondere dunkle Wäsche stinkt nach dem Waschen oftmals. Wenn Ihre Wäsche müffelt, dann kann das mehrere Ursachen haben. Wir zeigen Ihnen in unserem Ratgeber, wieso Ihre Wäsche womöglich nach dem Waschen unangenehm riecht und was Sie gegen diesen Geruch tun können.

1. Ursache: Darum stinkt die Wäsche nach dem Waschen

Bevor wir darauf eingehen, was Sie gegen müffelnde Wäsche tun können, ist es wichtig, dass Sie herausfinden, wo die Ursache für den Geruch liegt. Denn es kann durchaus verschiedene Gründe geben, dass die Wäsche nach dem Waschen stinkt.

In vielen Fällen ist das Problem auf Bakterien zurückzuführen. Gerade in der Waschmaschine sammeln sich oftmals verschiedene Keime und Bakterien, die sich in der Trommel einnisten. Eventuell entsteht hier sogar Schimmel. Dieser kann ebenfalls einen muffigen Geruch verursachen. Dazu kommen Bakterien in der Kleidung, die sich oftmals hartnäckig halten.

Eine weitere Ursache kann sein, dass Sie die Wäsche nach dem Waschen nicht richtig getrocknet haben. Sollte die Kleidung noch leicht feucht sein, dann werden Sie spätestens beim Anziehen merken, dass die Wäsche müffelt.

2. Wäsche riecht muffig: Tipps und Tricks gegen den Geruch

Frau kniet mit zugehaltener Nase hinter der Tür einer Waschmaschine

Manchmal liegt der Fehler schon beim Waschmittel.

2.1. Die richtige Dosierung des Wachmittels

Richten Sie sich idealerweise nach den Angaben, die Sie auf der Verpackung finden. Hierbei müssen Sie die Wasserhärte berücksichtigen. Aber auch der Verschmutzungsgrad der Wäsche sowie das Fassungsvermögen der Waschmaschine spielen eine Rolle. Sollte Ihre Waschmaschine mehr als 6 Kilogramm fassen, ist davon auszugehen, dass Sie mehr Waschmittel benötigen.

2.2. Wäsche zügig aus der Maschine holen

Ein Alltagsbeispiel: Morgens wird die Waschmaschine angeschaltet und irgendwann am Abend holen Sie die gewaschene Wäsche aus der Maschine. Tatsächlich ist das ein Grund, warum die Wäsche müffelt. Wenn frisch gewaschene Wäsche lange Zeit in der Waschtrommel liegt, entsteht durch die Feuchtigkeit ein unangenehmer Geruch. Achten Sie beim Starten darauf, dass Sie zeitnah vor Ort sind und die Wäsche herausnehmen und sofort aufhängen können.

2.3. Waschmaschine trocknen lassen

Restfeuchte in der Waschmaschine fördert einen unangenehmen Geruch. Außerdem vermehren sich die Bakterien in diesem Klima besonders rasch. Deswegen sollten Sie die Maschine nach der Nutzung für eine gewisse Zeit geöffnet lassen, damit die Feuchtigkeit entweicht und die Trommel trocknen kann. Ziehen Sie zudem den Einspülkasten heraus und sorgen Sie so dafür, dass die Restfeuchte verdunstet. Dann stinkt die Waschmaschine nicht so schnell.

2.4. Vorwaschprogramm verwenden

Manchmal täuscht der erste Eindruck. Dunkle Socken sehen nicht wirklich schmutzig aus. Sie können aber durchaus einen enormen Geruch verbreiten. Versuchen Sie daher, vor dem eigentlichen Waschgang ein Vorwaschprogramm zu nutzen. Eventuell lohnt sich der zusätzliche Spülgang und das Problem hat sich erledigt.

2.5. Weichspüler verwenden

Weichspüler macht die Wäsche weicher, doch es sind auch Duftstoffe enthalten, die dafür sorgen, dass die Wäsche einen angenehmen Duft hat. Es gibt eine große Auswahl verschiedener Weichspüler in unterschiedlichsten Duftrichtungen. Seien Sie sich aber bewusst, dass Sie das eigentliche Problem damit nicht lösen, sondern eher kurzfristig für eine Verbesserung sorgen.

2.6. Hygienespüler verwenden

Tipp
Wenn Sie die frisch gewaschene Wäsche an der frischen Luft trocknen lassen, dann wirkt sich das positiv auf den Geruch aus. Einerseits wird die Wäsche so richtig trocken, andererseits verfliegen unangenehme Gerüche.

Sofern der Geruch auf Bakterien und Keime zurückzuführen ist, die sich in der Kleidung befinden, dann sollten Sie auf einen speziellen Hygienespüler setzen. Dieser ist dazu da, die Wäsche zu desinfizieren und dafür zu sorgen, dass Keime bestmöglich abgetötet werden.

2.7. Einmal monatlich heiß waschen

Die meisten Waschmittel sind darauf ausgelegt, Flecken schon bei bis zu 40 Grad zu entfernen. Das allerdings reicht nicht aus, um Keime und Bakterien abzutöten, die oftmals die Ursache für Geruch sind. Daher sollten Sie ein- bis zweimal monatlich einen Waschgang bei hohen Temperaturen planen.

3. Die Waschmaschine reinigen und muffige Gerüche entfernen

Frau hält sich die Nase beim Blick in die Waschtrommel weil Wäsche nach Waschen stinkt

Wenn frisch gewaschene Wäsche stinkt, ist oftmals die Waschmaschine das Problem.

Die Wäsche stinkt nach dem Waschen und alle Tipps bringen keine Besserung? Dann müssen Sie davon ausgehen, dass sich in Ihrer Waschmaschine Bakterien ausgebreitet haben, die Schuld daran sind, dass die Wäsche nach dem Waschen müffelt.

Ein eindeutiges Zeichen für Bakterien ist, wenn nicht nur die Wäsche sondern vor allem die Waschmaschine stinkt. Damit Sie das Problem beheben können, müssen Sie die Waschmaschine reinigen.

Dazu können Sie beispielsweise Hausmittel wie Essig oder Essigsäure sowie Zitronensäure verwenden. Hausmittel haben den Vorteil, dass sie sehr effektiv sind und die Maschine nicht beschädigen.

Mischen Sie den Essig mit Wasser und lassen Sie die Maschine kalt waschen. Vor dem Abpumpen schalten Sie die Waschmaschine aus und lassen die Mischung idealerweise über Nacht wirken. Nicht nur, dass Sie die Waschmaschine so entkalken. Bakterien werden ebenfalls abgetötet und dazu neutralisiert der Essig Gerüche. Starten Sie einen Waschgang am nächsten Tag und das Problem sollte behoben sein.

Wenn die Wäsche nach dem waschen stinkt, ist die Alternative zum Essig ist der Waschmaschinenreiniger aus der Drogerie. Können Sie sich zwischen den verschiedenen Produkten nicht entscheiden, lohnt sich der Blick in unseren Waschmaschinenreiniger-Test.

Einige unserer Tipps sehen Sie hier noch einmal in diesem Video:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (54 Bewertungen, Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...


Weitere interessante Artikel

Bildnachweise: , beeboys - AdobeStock, Fotonomada - AdobeStock, lulu - AdobeStock

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus