Kategorie: Hausmittel

Hausmittel gegen Haarausfall

Mit jeder Haarwäsche und jedem Bürsten finden Sie neue Büschel und Strähnen auf den Boden? Das ist zunächst Angst einflößend, zugegeben. Mit simplen Hausmittel kriegen Sie aber auch Haarausfall wieder in den Griff. Welche das sind, verraten wir Ihnen in unserem Beitrag.

› Mehr lesen




Seite 1 von 512345

Hausmittel als Allzweckwaffe

Was hilft gegen Husten? Und was hilft gegen Mückenstiche? Diese Fragen werden gerne mit einem Verweis auf Hausmittel beantwortet. Denn Hausmittel gegen gesundheitliche Probleme sind eine beliebte Alternative, da sie im Körper auf natürliche Weise wirken und so chemische Medikamente ersetzen. Durch ihre natürliche Wirkung können sie dem Bereich der Naturheilkunde zugeordnet werden, ähnlich wie die Homöopathie. Die Homöopathie kommt ebenfalls ohne chemische Medikamente und aggressive Behandlungen aus. Aber auch als Allzweckwaffe zum Putzen sind Hausmittel bestens geeignet und dazu noch kostengünstig. Zu den beliebtesten und vielseitigsten Hausmitteln zählen Kartoffeln, Essig, Teebaumöl, Tee, Backpulver und Kaffee. Eine kleine Kunde zu diesen Alleskönnern zeigt Ihnen deren Vielseitigkeit auf. So haben Sie immer eine Lösung für ein Problem parat.

Kartoffeln wirken mit Stärke

Kartoffeln haben viele Menschen meistens im Haus und die in ihr enthaltene Stärke wirkt bei verschiedenen Problemen.

Kartoffeln sind beispielsweise ein wirksames Hausmittel gegen Reizhusten. Bei einer Erkältung ist ein Wärme speichernder Kartoffelwickel effektiv. Gekochte und zerdrückte Kartoffeln werden in einem Tuch auf die Brust gelegt und bei Halsschmerzen um den Hals gewickelt.

Sodbrennen können Sie mit Kartoffelsaft bekämpfen. Pressen Sie einfach die Kartoffel im Entsafter aus und verdünnen Sie mit etwas Wasser. Die Stärke bindet die Magensäure und wirkt daher besonders schonend gegen Sodbrennen.

Aber auch als Putzmittel bewirken Kartoffel Wunder, denn Stärke ist ein ausgezeichnetes Reinigungsmittel. Mit einer halben Kartoffel können Sie Edelstahlspülen wieder zum Glänzen bringen, indem Sie sie damit abreiben.

Teebaumöl wirkt wundheilend und desinfizierend

Teebaumöl hat von Natur aus eine wundheilende und entzündungshemmde Wirkung.

Pickel und Akne können Sie daher mit Teebaumöl besonders gut zu Leibe rücken. Auf die Stelle aufgetragen, reduziert es die Vermehrung von Bakterien und Pilzen.

Als ein vielversprechendes Fußpilz Hausmittel hat sich Teebaumöl ebenfalls erwiesen. Wenn Sie ihren Fuß zwei Mal täglich damit einreiben, wird sich die fungizide Wirkung schnell zeigen.

Teebaumöl ist aber auch ein wunderbarer Allesreiniger, der desinfizierend wirkt. Probieren Sie folgende Mixtur: 10 Tropfen des Öls zu zwei Tassen heißes Wasser plus eine halbe Tasse Essig. So reinigen Sie Oberflächen auf natürliche Weise.

Mit Essig gegen Mückenstiche und Staub

Die Rundumwirkung von Essig macht es zu einem Klassiker unter den Hausmitteln. Während Essig Ihre Wohnung wieder sauber und glänzend macht, wirkt es in Apfelessig antibakteriell und entzündungshemmend.

Mückenstiche lassen sich gut behandeln, wenn Sie Apfelessig mit einem Wattebausch aufnehmen und auf die Stelle tupfen. Der Juckreiz wird gelindert und die Stelle angenehm gekühlt.

Wenn Sie unter Migräne leiden, trinken Sie 2 Teelöffel mit Apfelessig, verdünnt mit Wasser, wie Sie es noch angenehm trinken können. Die Kopfschmerzen verflüchtigen sich bald.

Auch Polstermöbel können Sie mit Essig auffrischen. Mixen Sie im Verhältnis 1 zu 4 (1 Teil Essig, 4 Teile Wasser) Essigwasser zusammen. Geben Sie es auf ein Tuch und legen Sie dieses auf das Polstermöbel. Klopfen Sie dann mit einem Besenstiel das Möbel aus. Die Mixtur bindet Staub und frischt die Farbe auf.

Backpulver ist ein echter Allrounder

Backpulver ist längst nicht mehr nur beim Backen einsetzbar. Vielseitig und ohne Chemie ist es ein absoluter Allrounder.

Sollten Sie an Durchfall leiden, hilft eine Lösung aus Backpulver und Kochsalz. In einem Liter abgekochtes Wasser lösen Sie je ein Viertel Teelöffel Backpulver und Kochsalz auf. Fügen Sie noch zwei Esslöffel Zucker und eine halbe Tasse Orangensaft hinzu und trinken Sie diese Mischung. Der Durchfall wird dann bald verschwinden.

Mit Backpulver können Sie auch Verstopfungen im Ausguss lösen. Streuen Sie dieses einfach in den Ausguss und die Verstopfungen lösen sich auf.

Tipp
Eine Erkältung vorbeugen können Sie gut mit Holunder-, Ingwer- und Lindenblütentee besonders gut.

Tee heilt und reinigt

Dass sich sich wohltuend auf unsere Gesundheit auswirkt, ist hinlänglich bekannt. Aber auch im Haushalt kommt das Kraftpaket gut zum Einsatz.

Ein klassiches Hausmittel gegen Erkältung ist Tee. Damit Sie Ihre Erkältung schnell loswerden, können Sie zu einem aufgebrühten Lindenblütentee greifen oder ein klassisches Kopfdampfbad, z. B. mit Kamilllenblüten-Zusatz, nehmen. Letzteres ist besonders auch als Hausmittel gegen Husten und Schnupfen effektiv, da es die Atemwege freimacht.

Da eine Erkältung oft mit Halsschmerzen einhergeht, empfehlen wir Ihnen auch hier den Rückgriff auf Tee. Besonders Kamille und Salbei wirken entzündungs- und keimhemmend und sind daher zur inneren Anwendung besonders empfohlen.

Aber auch zum Fensterputzen eignet sich Tee optimal. Brühen Sie eine große Tasse Tee aus drei Beuteln auf und lassen diese 10 Minuten ziehen. Geben sie noch eine ausgepresste Zitrone hinein und vermischen Sie alles mit dem warmen Wasser in Ihrem Putzeimer. Putzen Sie damit die Fenster, ist streifenfreier Glanz Ihr Lohn.

Kaffee regt an und erfrischt mit seinem Duft

Kaffee befindet sich ebenfalls in vielen Haushalten und punktet neben seiner Wirkung auch noch mit seinem angenehmen Geruch.

Wenn auch Sie unter Haarausfall leiden, empfehlen wir Ihnen eine Haarspülung aus kaltem Kaffee anzuwenden. Dieser regt die Durchblutung der Kopfhaut und somit die Versorgung der Haarwurzeln mit Nährstoffen an und wirkt Haarausfall entgegen.

Kopfschmerzen können Sie mit Kaffee wirksam behandeln, in dem Sie eine Tasse Espresso mit dem Saft einer halben Zitrone trinken (ohne Zucker!). Auch bei Migräne kann diese Mischung hilfreich sein.

Als Hausmittel gegen Kühlschrankgerüche wirkt Kaffee Wunder. Füllen Sie vier Esslöffel Kaffeepulver in eine Schale und stellen Sie diese in den Kühlschrank. Die Gerüche werden so schnell neutralisiert.

Sollten Sie also einmal vor dem einen oder anderen Problem stehen, können Sie mit simplen Hausmitteln eine große Wirkung erzielen.