Pfannen Test 2017

Empfehlenswerte Pfannen im Überblick

VergleichssiegerBestsellerPreistipp
Tefal E85606 Jamie OliverTefal E43506 Jamie OliverWMF ProfiDe Buyer Mineral B ElementRösle EleganceGräwe 7028Tefal C65906 Delicia Pro
ModellTefal E85606 Jamie OliverTefal E43506 Jamie OliverWMF ProfiDe Buyer Mineral B ElementRösle EleganceGräwe 7028Tefal C65906 Delicia Pro
Vergleichsergebnis1)So kommen unsere Vergleichsergebnisse zustande
BewertungSEHR GUT
BewertungSEHR GUT
BewertungGUT
BewertungGUT
BewertungGUT
BewertungGUT
BewertungGUT
Pfannentyp Beschichtete Pfannen sind durch Materialien wie Teflon nicht für die ganz hohen Temperaturen geeignet, haben aber den Vorteil, dass mit ihnen schonend gekocht werden kann und nur wenig oder gar kein Fett benötigt wird. Unbeschichtete Pfannen sind die beste Lösung, wenn man mit hohen Temperaturen Essen zubereiten will und etwas schnell und kross anbraten möchte.beschichtetbeschichtetunbeschichtetunbeschichtetbeschichtetunbeschichtetbeschichtet
Durchmesser28 cm28 cm28 cm28 cm28 cm28 cm28 cm
AußenmaterialEdelstahlEdelstahlEdelstahlEisenEdelstahlEisenAluminium
GriffmaterialEdelstahlEdelstahl, SilikonEdelstahlEisenEdelstahlEisenThermokunststoff
AufhängungÖseÖseÖseÖseÖseHakenÖse
Induktionsgeeignet
Backofengeeignetbis 260°Cbis 400°Cbis 175°C
Andere Pfannen-Ø erhältlich
Gewicht1.3 kg1.6 kg1.7 kg2.1 kg1.4 kg1.5 kg1.4 kg
Vor- und Nachteile
  • genieteter Profi-Edelstahlgriff
  • geeignet für metallische Küchenhelfer
  • auch als Schmorpfanne mit Deckel
  • dauerhaft formbeständig
  • gleichmäßige Bratergebnisse
  • Thermo-Spot signalisiert Erreichen der idealen Brattemperatur
  • robust und kratzfest
  • aus einem Guss
  • breiter Schüttrand für tropffreies Ausgießen
  • Bienenwachsbeschichtung als natürlicher Korrosionsschutz
  • ideale Wärmeleitung
  • geneigte Seitenwände
  • widerstandsfähige Keramikversiegelung
  • Edelstahlboden mit Aluminiumkern
  • spülmaschinengeeignet
  • unverwüstlich und extrem hitzebeständig
  • schmiedeeiserne Qualität
  • inkl. Edelstahlwender
  • verstärkt durch Titan-Grundierung
  • 3 Jahre Garantie auf Antihaft-Versiegelung
  • auch als Wokpfanne erhältlich
Zum Angebot
Erhältlich bei
  • check24.de
  • comtech
  • baur.de
  • baur.de
  • Rakuten.de
  • comtech
  • premiummarken4u.de
  • premiummarken4u.de
  • premiummarken4u.de
  • Allyouneed.com – Shopping powered by DHL
  • Rakuten.de
  • Rakuten.de
  • comtech
  • Allyouneed.com – Shopping powered by DHL

Die besten Pfannen 2017

Alles, was Sie über unseren Pfannen Test wissen sollten

Einige Pfannen (z.B. von Tefal) arbeiten mit einer integrierten Temperaturanzeige.
Lust auf ein frisches Spiegelei oder ein gutes Steak? Frisch zuhause kochen kommt wieder mehr in Mode und trägt zur gesunden Lebensweise bei. Damit auch die Gerichte gut gelingen, sollte die passende Bratpfanne vorhanden sein. Im Pfannen Test werden verschiedene Modelle und Hersteller vorgestellt, denn es gibt hier zahlreiche Varianten. Besonders beliebt bei den Kunden ist eine Gusseisen Pfanne, wenngleich sie etwas schwerer und preisintensiver ist. Bei den Herstellern führen die WMF Pfanne, die Silit Pfanne, die Woll Pfanne, die Tefal Pfanne, die Le Creuset Pfanne sowie die Fissler Pfanne die Riege der begehrtesten Anbieter an. Sie werden im Pfannen Test 2017 präsentiert. Zudem werden dort die Vorzüge und Nachteile der einzelnen Arten vorgestellt.

Arten von Pfannen

Die Auswahl bei den Pfannen ist besonders groß. Es gibt nicht nur die „Pfanne Induktion“ für die Induktionsfelder in der Küche, sondern auch die Grillpfanne, die Eisenpfanne, den Bräter oder die Kasserolle. Auch ein klassischer Kochtopf kann zum Braten genutzt werden. Im Pfanne Test gibt es eine Übersicht der verschiedenen Arten und deren Einsatzmöglichkeit. Doch für was lassen sich Pfannen nutzen? Was ist zu beachten, wenn man eine Pfanne kaufen möchte? Die Antworten gibt es hier. Einen klaren Pfannen Vergleichssieger gab es nicht. Warum? Weil die Pfannen sehr unterschiedlich in ihrem Einsatzzweck, der Preisgestaltung sowie der Pflege sind. Ein Großteil der Hersteller liefert ansprechende Pfannen, die einfach in der Handhabung und robust sind. Die „Pfanne Keramik“ beispielsweise schnitt im Bratpfannen Test gut ab, da sie die Wärme schnell verteilt und damit das Bratgut gleichmäßig erhitzt. Diese Pfannen gibt es unter anderem als Pfanne mit Deckel in verschiedenen Maßen.

Zur Option stehen hier 28 cm, 32 cm, 20 cm oder auch 24 cm. Nähere Informationen zur Keramikpfanne lassen sich beispielsweise in einem separaten Keramikpfannen Test nachlesen, in dem die einzelnen Produkteigenschaften noch einmal näher beleuchtet werden. Eine Alternative zur Pfanne aus Keramik ist die Gusseisen Pfanne. Sie ist sehr schwer und äußerst robust. Die Wärmeleitfähigkeit ist bei diesen Pfannen enorm, sodass nicht viel Energie benötigt wird. Zudem wird die Wärme gut im Pfannenrand gespeichert und wirkt lange nach. Damit eignet sie sich gut als Schmorpfanne. Ähnlich wie die Gusspfanne funktioniert auch die Induktionspfanne. Sie wird bei Induktionsfeldern genutzt und verteilt die Wärme ebenso gleichmäßig. Auch hier wird das Brat- und Gargut besonders schmackhaft und gleichmäßig zubereitet. Erhältlich sind die Pfannen einzeln oder auch in einem Pfannenset, was meist durch ein Topfset ergänzt wird. Topf- und Pfannenset gibt es von zahlreichen Herstellern und in verschiedenen Preisregionen, sodass jedermann im Haushalt seine Pfanne für Pfannenkuchen, Pfannengemüse, Bratkartoffeln oder eine Pfannenpizza findet.

Pfannen Art Vorteile Nachteile
“Pfanne Gusseisen“
  • abnehmbarer Griff oft vorhanden
  • gute Wärmeverteilung
  • Braten ohne Fett möglich, da beschichtet
  • Vorsicht bei Reinigung geboten
“Pfanne Induktion“
  • Induktionspfanne oft mit Glasdeckel
  • verschiedene Größen, zum Beispiel 28 cm und 32 cm
  • gute Wärmeverteilung
“Pfanne Keramik“
  • mit Keramikbeschichtung
  • keine spitzen Gegenstände in der Pfanne, da Oberfläche beschichtet
Topf und Pfannenset
  • auch als Pfanne mit Deckel erhältlich
  • verschiedene Größen
  • oft preisgünstig
  • keine
Bräter
  • als Grillpfanne oder Schmorpfanne nutzbar
  • oft besonders groß
  • teilweise unhandlich

Die wichtigsten Kaufkriterien für Pfannen

Im Pfannen Test 2017 wird deutlich, dass es für nahezu jeden Einsatzzweck die passende Pfanne gibt. Soll es die klassische Bratpfanne sein oder eher die Grillpfanne oder die Schmorpfanne? Auch das Pfannenset hat seine Vorteile, denn es bringt gleich mehr als nur eine Pfanne mit. Welche Kriterien für den Kauf einer Pfanne entscheidend sein können, zeigt der Pfanne Test . Er basiert nicht nur auf Fakten zu den Produkten, sondern spiegelt auch Erfahrungen der Käufer wieder.

Emaille besonders preiswert:

Marken

Im Pfannen Test zeigt sich schnell, dass die Marke noch immer zu einem wichtigen Kriterium zählt, wenn es um das Pfanne kaufen geht. Besonders beliebt ist dabei die WMF Pfanne, die Pfanne von Silit, die Woll Pfanne, die Tefal Pfanne, die Le Creuset Pfanne sowie die Fissler Pfanne. Doch auch Berndes, AMT, Jamie Oliver, Ballarini, de Buyer, Turk, Rösle oder Weber schneiden im Pfannen Test gut ab. Ebenfalls bekannt ist der Hersteller Schulte Ufer. Auch sie haben eine Eisenpfanne, eine Gusseisen Pfanne, eine Induktionspfanne sowie ein Pfannenset im Programm. Dabei variieren die Größen und die Ausstattung. Es gibt die WMF Ceradur Profi zum Beispiel mit 28 cm. Zudem bietet das WMF Profi Select Topf und Pfannenset auch eine Pfanne mit Glasdeckel, wenn gewünscht. Als Ergänzung dazu eignet sich das WMF Cromargan Besteck, welches es passend zu den Pfannen und Töpfen gibt. Ebenfalls als Kombination ist das Silit Silargan Set erhältlich. Als professionelle Variante stellt Silit das Silit Toskana Set vor. Einzeln gibt es die Pfannen auch. Die Silit Durado Pfanne ist eine Keramikpfanne, die in verschiedenen Größen erhältlich ist. Beliebt ist auch die Woll Titan Plus, eine Gusseisen Pfanne für höchste Ansprüche.

Einsatzgebiet

Jede Pfanne kann für verschiedene Zubereitungsformen genutzt werden. So gibt es beispielsweise eine Pfanne für die Profi Gastronomie, eine Sautépfanne, eine Fischpfanne, eine Wok Pfanne sowie eine Paella Pfanne. Außerdem gibt es die klassische Bratpfanne, die für Pfannkuchen oder andere Pfannengerichte geeignet ist. Die beste Pfanne ist dabei vor allem die, die sich vielseitig nutzen lässt und widerstandsfähig ist. Die Bratpfanne mit Deckel und 32 cm Durchmesser eignet sich auch hervorragend für Grill oder Umluftherd.

Auch ein Pfannen-Set (beispielsweise von Rösle) bietet ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Reinigung

Der Pfannen Vergleichssieger ist die Pfanne, die sich leicht reinigen lässt. Dabei spielt es keine Rolle, ob es eine „Pfanne Induktion“, eine Elektropfanne oder Servierpfanne ist. Was nützen die besten Pfannen, wenn sie nur schwer zu reinigen sind? Daher sollte eine gute Pfanne immer für die Spülmaschine geeignet oder zumindest leicht zu reinigen sein. Besonders einfach säubern lässt sich zum Beispiel die Pfanne Tefal. Meist ohne Rückstände kommt auch die „Pfanne Keramik“ aus. Hier genügt es meist, wenn die Pfanne mit etwas Wasser und einem Tuch ausgewischt wird.

Vergleichsergebnisse

Vergleichsergebnisse sind immer eine Unterstützung, wenn es um den Kauf einer Pfanne geht. Hier werden nicht nur Testberichte, sondern auch Empfehlungen von Kunden weitergegeben. Aufgeteilt sind die Tests meist in einzelne Kategorien. Diese können zum Beispiel „beste Pfanne“, „Pfanne Gusseisen“, „Pfanne Keramik“ oder „Pfanne Induktion“ lauten. In jeder Kategorie wird dann der Pfannen Vergleichssieger gekürt.

Preis

Der Preis bei den Pfannen variiert. Eine Keramikpfanne gibt es bereits für unter 30 Euro. Besonders groß ist das Angebot in einem Shop im Internet. Hier lassen sich die Pfannen günstig kaufen. Oft wird dabei sogar auf den Versand verzichtet. Vor dem Bestellen der Eisenpfanne, der Gusseisen Pfanne oder der Induktionspfanne ist allerdings ein Preisvergleich empfehlenswert.

Fazit im Pfannen Test

Im Keramikpfannen Test zeigt sich schnell die Vielfalt bei den Pfannen. Um eine gute Pfanne kaufen zu können, empfiehlt sich daher zunächst das Lesen der Erfahrungsberichte oder der Bewertung im Pfanne Test . Hier wird deutlich, dass es für jeden Herd, für jeden Anspruch und für jeden Geldbeutel das passende Pfannenmodell gibt. Die Spitzenreiter im Bratpfannen Test kommen beispielsweise aus dem Hause Silit oder WMF. Doch auch Tefal oder Woll haben mit ihren Pfannen oder Sets im Keramikpfannen Test solide abgeschnitten.

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus