Plätzchen grillen – Anleitung und Grundrezept für leckere Grillplätzchen

Plätzchen grillen – Anleitung und Grundrezept für leckere Grillplätzchen

Saftiges Fleisch, Fisch und Gemüse – das können Sie perfekt grillen? Und wie sieht es mit Plätzchen aus? Ja, auch diese können Sie grillen. Wir zeigen, wie es geht.

Grillen im Sommer – das kann wohl jeder. Nur, wer sich auch im Winter hinstellt und saftiges Fleisch, Fisch und Gemüse auf dem Rost zubereitet, der ist auch ein wahrer Grillmeister. Und die Zahl der Deutschen, die auch bei Eis und Schnee im Winter den Grill anschmeißen steigt! Es soll sich sogar schon jeder vierte Deutsche nicht mehr vom Kalender vorschreiben lassen, wann Grillsaison ist und wann nicht.

Aber immer nur Steaks und Würstchen vom Grill essen, dass wird einem mit der Zeit doch auch über, oder? Also probieren Sie gerade jetzt in der Weihnachtszeit doch mal etwas ganz Neues aus und zeigen Sie, wer der King bzw. die Queen am Grill ist, indem Sie mal Plätzchen grillen. Ja, das geht wirklich und ist auch ganz einfach. Mit unserem Grundrezept und dem passenden Grill kann da eigentlich gar nichts schief gehen.

Also Glutsbrüder und -schwestern: ran an den Grill und zeigt, was ihr drauf habt!

Grundrezept für Grillplätzchen

Wir möchten Ihnen hier nun ein Grundrezept für leckere Grillplätzchen geben, dass Sie jederzeit nach Lust und Laune etwas abändern können.

Grundrezept:

➤ 300 Gramm Mehl
➤ 200 Gramm Butter
➤ 100 Gramm Zucker
➤ 1 Ei
➤ eine Prise Salz
➤ 1 Päckchen Vanillezucker

Das können Sie noch dazugeben:

➤ Zitronenschale
➤ Zimt
➤ Anis
➤ Aromen
➤ Kakao

Anleitung zum Grillen der Plätzchen

Schritt 1:

Geben Sie alle Zutaten des Grundrezeptes in eine Schüssel und verkneten Sie diese zu einem glatten Teig. Wenn Sie nun möchten, können Sie noch Aromen, Zitronenschale, Kakao oder Gewürze wie Zimt und Anis in die Masse geben. Das bleibt aber ganz Ihnen überlassen.

Anschließend den Teig in Frischhaltefolie einwickeln und für eine Stunde an einem kühlen Ort ruhen lassen.

Schritt 2:

Am besten gelingen die Plätzchen, wenn Sie diese in einem Gasgrill mit verschließbarer Haube (siehe Beispielmodelle bei der Santos Grills GmbH) grillen. Der Grill arbeitet dann wie ein Backofen und die Plätzchen werden wunderbar gleichmäßig gebacken.

Schmeißen Sie den Grill in der Zeit, während der Teig ruhen muss, also schon mal an und heizen Sie unterdessen schon einen Pizzastein oder aber ein kleineres Backblech im Grill auf. Die Plätzchen können Sie schließlich nicht einfach so auf den Grillrost legen. Dort würden sie nur hindurch fallen oder zu sehr und unschön bräunen.

Schritt 3:

Nehmen Sie nun den Teig, rollen Sie diesen etwa circa 5 Millimeter dick aus und stechen Sie aus der Masse mit Hilfe von Plätzchenformen schöne Motive aus.

Schritt 4:

Legen Sie Ihre Plätzchen nun nach und nach auf den bemehlten Pizzastein/das bemehlte Backblech und grillen Sie diese bei 160 Grad und verschlossener Haube etwa 10 Minuten. Anschließend aus dem Grill holen und gut abkühlen lassen.

Schritt 5:

Nun können Sie die Plätzchen noch nach Lust und Laune verzieren (Video mit Ideen hier). So können Sie diese z.B. mit Zuckerguss (Zitronensaft oder Wasser mit Puderzucker zu einer sämigen Masse verrühren) oder Kuvertüre bestreichen und anschließend mit Streusel, Nüssen oder Marmelade verzieren.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (27 Bewertungen, Durchschnitt: 3,96 von 5)
Loading...


Bildnachweise: © kucherav - Fotolia.com

Weitere interessante Artikel

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus