Milch von Almwiesen – Ist sie besonders gut?

Milch von Almwiesen – Ist sie besonders gut?

Es liegt eigentlich auf der Hand, dass die Milch von Kühen, die sich im Freien aufhalten, besser ist als Milch von Stallkühen. Dementsprechend ist auch Milch von Almwiesen besonders gut.

Freilaufende Kühe können Gras fressen
Das liegt ganz einfach daran, dass die Tiere im Freien das frische Gras genießen können, während die Kühe im Stall überwiegend mit Kraftfutter ernährt werden. Dem Bauern bringen Stallkühe allerdings den größeren Ertrag, da das verabreichte Kraftfutter auch dazu führt, dass die Tiere mehr Milch geben. Wissenschaftliche Untersuchungen haben jedoch eindeutig gezeigt, dass die Milch von Tieren aus der Freilandhaltung wesentlich mehr gesunde Inhaltsstoffe enthält. So ist zum Beispiel der Gehalt an wertvoller Linolsäure rund dreimal so hoch wie bei Kühen, die im Stall gehalten werden.

Almwiesen liegen fernab vom Straßenverkehr
Es lässt sich dadurch auch erklären, warum die Butter, die im Sommer hergestellt wurde weitaus beliebter ist als die Butter, die im Winter hergestellt wurde. Im Winter werden die Kühe im Stall nämlich ausschließlich mit Heu gefüttert, so dass der Geschmack in der warmen Jahreszeit wesentlich besser ist. Es ist somit auch klar, dass die Milch von Kühen, welche auf guten Wiesen mit niedrigem Schadstoffgehalt weiden, wesentlich besser schmeckt und gesünder ist. Die Almwiesen liegen fernab vom Straßenverkehr und der Industrie, so dass das Gras dort besonders gut ist und somit auch die Milch der dort weidenden Kühe.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (21 Bewertungen, Durchschnitt: 4,30 von 5)
Loading...

Bildnachweise: © doris oberfrank-list - Fotolia.com

Weitere interessante Artikel

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus