Heilen Wunden besser, wenn Luft daran kommt?

Heilen Wunden besser, wenn Luft daran kommt?

Wenn man sich eine Wunde zugezogen hat, dann geht der Griff bei den meisten zum Pflaster. Doch heilen Wunden besser, wenn man Luft daran lässt?

Ein Pflaster kann durchaus Sinn machen, denn das Eindringen von Schmutz und Bakterien sollte unbedingt vermieden werden. Ansonsten könnte sich die Wunde entzünden und in der Folge sogar eine Blutvergiftung verursachen.

Der Verschluss der Wunde ist wichtig, was man auch daran erkennen kann, dass sich von Natur aus recht fix eine Kruste über der Wunde bildet, so dass sie innerlich komplett abheilen kann.

Auf der anderen Seite benötigt die Wunde zum Heilen jedoch auch Sauerstoff, so dass man auch dafür sorgen muss, dass ausreichend Luft an die Wunde gelangen kann.

Es ist also gar nicht so einfach, einen guten Mittelweg zu finden. Mediziner haben nun eine optimale Methode gefunden, die auch wesentlich weniger Narben verursacht. Die Heilung der Wunde soll unter einem feuchtgehaltenen Verband erfolgen, wobei auf ausreichend Sauberkeit geachtet werden muss. Es hat sich gezeigt, dass der Heilungsprozess auf diese Weise am schnellsten verläuft.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (55 Bewertungen, Durchschnitt: 4,80 von 5)
Loading...

Bildnachweise: © Robert Przybysz - Fotolia.com

Weitere interessante Artikel

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus