Brot richtig lagern

Brot richtig lagern

In vielen Haushalten ist es ein Problem, Brot länger aufzubewahren, ohne dass es austrocknet oder schimmelig wird. Gerade in kleinen Haushalten dauert es länger, bis ein ganzes Brot aufgebraucht ist, häufig muss man einen Teil davon wegschmeißen. Brot richtig lagern heißt also die Devise. Wir klären wie.

In der Plastiktüte, oder dem Papierbeutel, in welchem man das Brot gekauft hat, sollte man es nicht längere Zeit belassen. Plastiktüten lassen häufig zu wenig Luft an das Brot, so dass es schneller anfängt zu schimmeln. Die Papiertüte entzieht ihm dagegen Feuchtigkeit, so dass es unheimlich schnell austrocknet.

Auch die oft angepriesenen Holzkästen sind nicht ideal für die Aufbewahrung, da das Brot darin auch schnell hart wird. Auch die Aufbewahrung im Kühlschrank ist keine geeignete Möglichkeit, da es dann wesentlich schneller altert.

Am besten wird Brot in einem luftdurchlässigen Keramiktopf gelagert. Wenn es im Sommer allerdings extrem heiß ist, dann kann man es durchaus im Kühlschrank aufbewahren, da es dann selbst in einem luftdurchlässigen Behälter schimmeln würde.


Bildnachweise: © Africa Studio - Fotolia.com

Weitere interessante Artikel

bastian m. am 12.01.2010

Das Problem habe ich auch. Leider muss ich sehr häufig Brot wegschmeißen. Vielen Dank für die tollen Tipps!

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus