Blähungen – Welche Hausmittel helfen?

Blähungen – Welche Hausmittel helfen?

Wenn es im Bauch und Darm rumort, dann hat man Blähungen, die nicht nur unangenehm sind, sondern auch für Bauchschmerzen und Bauchkrämpfe sorgen können. Hier gibt es einige Hausmittel, die wir Ihnen hier vorstellen möchten.

  1. Anis-Kümmel-Tee. So bereiten Sie den Tee zu: Auf einen Liter Wasser kommen zwei Teelöffel Anissamen (zerdrückt) und zwei Teelöffel Kümmel. Aufgießen und warm trinken.
  2. Rosmarin mit Alkohol. Diesen Saft kann man gut vorbereiten und lange aufbewahren: Geben Sie zehn Gramm Rosmarin (getrocknet) in 200 Milliliter Alkohol (70 %) und lassen Sie das Ganze drei bis vier Wochen ziehen. Der Rosmarin wird dann abgeseiht und bei Bedarf wird täglich ein Esslöffel eingenommen.
  3. Pfefferminztee. Am besten geeignet ist getrocknete Minze, die Sie zu einem Tee aufbrühen.
  4. Ein Teelöffel Honig und zwei Teelöffel Apfelessig mischen – soll ebenfalls gegen Blähungen helfen.
  5. Ein Glas warme Milch mit Kümmel und Anis, alternativ auch mit Fenchel, trinken.

Kennen Sie noch mehr Hausmittel gegen Blähungen? Nutzen Sie die Kommentar-Funktion und senden Sie uns Ihre Tipps. Bekommen Sie die Blähungen nicht in den Griff, sollten Sie einen Arzt aufsuchen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (35 Bewertungen, Durchschnitt: 4,10 von 5)
Loading...

Bildnachweise: © Picture-Factory - Fotolia.com

Weitere interessante Artikel

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus