Weihnachtsgeschenke finanzieren – Jetzt kaufen und später zahlen

Weihnachtsgeschenke finanzieren – Jetzt kaufen und später zahlen

Weihnachten steht bald vor der Tür. Die Suche nach den perfekten Weihnachtsgeschenken ist in vollem Gange. Aber die Liste ist lang und nicht jeder kann alles sofort bezahlen. Eine Finanzierung muss immer häufiger als Notlösung herhalten. Doch welche Möglichkeiten gibt es?

Weihnachtsgeschenke finanzieren

Hier ein Tablet-Pc, da ein neues Spiel für die Konsole, Smartphone, Kameras, Computer, Schmuck, Parfüms, etc. und alles kostet ein Haufen Geld. Zu Weihnachten möchte man seinen Liebsten besonders schöne Geschenke machen, um Ihnen zu zeigen, wie gern man sie hat. Zwar kommt es nicht auf die materiellen Sachen an, aber wer freut sich nicht über ein neues Smartphone oder ein Tablet-PC?

Gerade Eltern, die Ihren Kindern gern sämtliche Wünsche von der Wunschliste erfüllen wollen, kommen mit dem Haushaltsgeld ganz schön ins Schwitzen. (Lesetipp: Private Finanzen verwalten – So machen Sie es richtig) Viele Shops bieten ihren Kunden daher verschiedene Möglichkeiten an, um gerade in der Geschenke-Sturmzeit eine kleine Zahlpause einlegen zu können.

Die 4 gängigsten Zahlungsmethoden

Damit Sie sich nicht in dem Strudel der vielen Rechnungen verlieren, haben wir ein paar Möglichkeiten für zusammengestellt, wie Sie Ihren Liebsten jeden Wunsch von den Lippen ablesen können und dabei trotzdem flüssig bleiben.

Tipp 1: Ratenkauf – monatliche Raten für einen festgelegten Zeitraum

Die vielen großen Händler und Onlineshops bieten ihren Kunden einen Ratenkauf an. Kurz vor Weihnachten oft auch ohne Zinsen. Aber ist das immer die beste Möglichkeit? Sie müssen jeden Monat für das erworbene Produkt einen gewissen Betrag abstottern. Je höher der Wert, desto höher ist natürlich auch die monatliche Rate. Sie wollen ja auch nicht bis zum nächsten Jahr Weihnachten die alten Geschenke abbezahlen oder?

Vorteile und Nachteile vom Ratenkauf

Der große Vorteil bei einem Ratenkauf ist natürlich, dass Sie das Weihnachtsgeschenk sofort kaufen und unter den Weihnachtsbaum legen können, auch wenn Sie das Geld gerade nicht so ganz haben. In einer Notfallsituation, wie wenn die Waschmaschine oder das Auto unerwartet kaputt gehen, ist ein Ratenkauf gar nicht so übel. Beim Kauf von Weihnachtsgeschenken ist ein Ratenkauf eher abzuraten. Da sind wir dann nämlich auch schon bei dem Nachteil. Hier ein Ratenkauf und da ein Ratenkauf. Schnell kommen hier einige Euros zusammen. Da verliert man schnell den Überblick über die einzelnen Posten. Je nachdem für welch eine Ratenkauf-Laufzeit Sie sich entscheiden, müssen Sie außerdem mit einem Zinssatz rechnen. Dieser ist je nach Händler unterschiedlich. Bevor Sie irgendetwas abschließen, sollten Sie daher auch das Kleingedruckte nicht außer Acht lassen.

Achtung
Wenn Sie einen Null-Prozent-Finanzierungvertrag vorzeitig beenden wollen, kann es zu hohen Bearbeitungskosten kommen. Informieren Sie sich hier im Vorfeld!

Tipp 2: “Null-Prozent”-Finanzierung – Ratenzahlung ohne zusätzliche Zinsen

Gerade in den großen Shops wie Media Markt, Saturn, usw. leuchtet die “0” schon weit vor Weihnachten in den Schaufenstern. Sehr verführerisch. Da kann man doch für den Sohn die neuste Spielekonsole kaufen. Klar sind Finanzierungen und gerade mit 0 Prozent sehr verlockend. Aber auch hier müssen Sie einige Dinge beachten. (siehe BR-Beitrag: Gefahren bei “Null-Prozent-Finanzierungen”) Auch bei Finanzierungen müssen Sie nämlich monatlich eine Rate x abstottern. In der Masse können Sie so schnell den Überblick verlieren. Rechnen Sie sich ganz genau durch, ob Sie die zusätzlichen Kosten auch wirklich jeden Monat leisten können.

Der Ausweis und eine Arbeitsstelle sind die einzigen Kriterien, die ein Händler benötigt, um eine Finanzierung zu veranlassen. Bis zu einem Wert von 2000,00 Euro gehen die Banken äußerst locker mit so einem Ratenkredit um. Viele bieten zeitgleich zu dem Kredit eine Restkreditversicherung oder Garantieverlängerung an. Gerade für so “günstige” Weihnachtsgeschenke ist das aber total unsinnig.

Tipp 3: Kreditkarte – schnell und einfach bezahlen

Der eine hat sie, der andere verzichtet lieber darauf – die Kreditkarte. Eine Kreditkarte hat viele Vorteile. Ob Hotel- oder Flugbuchungen, mit einer Kreditkarte geht vieles einfacher und schneller. Auch beim Weihnachtsbummel möchten viele nicht auf ihre geliebte Kreditkarte verzichten. Besonders online lassen sich so die Geschenke schnell und auch mit sehr kurzfristigen Lieferzeiten kaufen. Beim Zahlen mit Kreditkarte können Sie sich sicher sein, dass das Geschenk, auch wenn auf den letzten Drücker besorgt, pünktlich zum Fest unter dem Weihnachtsbaum liegt. Der Betrag wird dann meist erst am Ende des Abrechnungsmonat vom Girokonto abgebucht. So haben Sie ohne Zinsen zu bezahlen eine Zahlfrist von rund einem Monat. In einigen Fällen können Sie sogar den offenen Betrag binnen drei Monaten abstottern. Gerade wenn im Januar die großen Ausgaben wie Versicherungen und Steuern kommen, kann das eine ganz gute Unterstützung sein.

Eine sehr lukrative Möglichkeit, um seine Weihnachtsgeschenke bezahlen zu können, ist auch die Kreditkarte mit Guthabenverzinsung. Laden Sie doch einfach 12 Monate lang 50,00 Euro auf Ihrem Kreditkartenkonto auf. So haben Sie pünktlich zum Fest 600,00 Euro an Erspartem. Davon lassen sich Top-Geschenke kaufen, ohne dass Sie irgendwo auf Pump einkaufen müssen. Und das Beste: Sie bekommen auf Ihr Guthaben noch Zinsen.

Tipp 4: 100 Tage Zahlpause – jetzt kaufen 100 Tage später zahlen

Sehr bekannt bei vielen Shops ist auch die 100 Tage Zahlpause. Heute kaufen und erst in 100 Tagen bezahlen. Wahnsinn! Wenn es im Dezember einfach nicht mehr passt und auch im Januar sämtliche Versicherungen die Hände aufhalten, können Sie die Zahlung bis zu 100 Tage hinauszögern. Aber auch hier ist mit Verzugszinsen zu rechnen. Bevor Sie diese Bezahlmethode verwenden, sollten Sie immer das Kleingedruckte lesen.

Klären vorab alle Konditionen ab, die auf Sie zukommen.

Fazit

Am besten ist es natürlich, wenn Sie nur das Kaufen, was Sie auch wirklich bezahlen können. So sind Sie auf der sicheren Seite und müssen nicht mehrere Monate hintereinander mit dem Geld knappsen, nur weil es ein Top-Weihnachtsgeschenk werden sollte. Besonders bei jüngeren Kindern ist ein überteuertes Geschenk sowieso meist wenig sinnvoll. Die anfängliche Begeisterung schwindet recht schnell und das so teure Geschenk wird nicht mehr beachtet.


Bildnachweise: © detailblick-foto - Fotolia.com

Weitere interessante Artikel

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus