Mehr Infos.

ⓘ Hinweis: Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Bestes Girokonto finden: Auf welche 5 Leistungen Sie achten sollten

Bestes Girokonto finden: Auf welche 5 Leistungen Sie achten sollten

Über 99 Prozent aller volljährigen Deutschen besitzen es und aus dem alltäglichen Leben ist es nicht mehr wegzudenken – das Girokonto. Aber haben Sie sich schon einmal genauer mit den Leistungen Ihres Bankkontos beschäftigt? Vielleicht ist es jetzt an der Zeit, die Bank zu wechseln, um so Geld zu sparen und den Zahlungsverkehr für Sie noch komfortabler zu machen. Wir informieren Sie darüber, welche Vorteile Filialbanken gegenüber Direktbanken haben, welche Kosten Sie bei einem Girokonto erwarten und welche Zusatzleistungen in den besten Angeboten enthalten sind.

1. Die wichtigsten Kriterien für das passende Girokonto

mann zählt geld

Mit einem auf Sie und Ihre Bedürfnisse zugeschnittenem Girokonto können Sie bares Geld sparen.

Unter einem Girokonto versteht man ein Bankkonto, welches die Grundlage vom Zahlungsverkehr ohne Bargeld ist. Angebote dafür gibt es von unzähligen Bankinstituten, doch die große Auswahl kann schnell unübersichtlich werden. Um das optimal auf Sie abgestimmte Girokonto zu finden, sollten Sie den folgenden Kriterien Beachtung schenken:

  1. Möglichkeit zum Online-Banking: Dies macht Zahlungsabwicklungen deutlich bequemer, da sie jederzeit und von jedem Ort aus erledigt werden können. Der Besuch einer Filiale erübrigt sich somit.
  2. Kontoführungsgebühren: Nicht alle Girokonten sind kostenlos – einige Anbieter erheben eine monatliche Gebühr für die Nutzung eines Bankkontos. Diese kann zwischen 2 und 10 € pro Monat liegen.
  3. Unterkonten oder Pockets: Einige Banken bieten zu dem Haupt-Girokonto, sogenannte Pockets, Spaces, oder einfacher, Unterkonten an. Damit besteht die Möglichkeit, Geld vom Hauptkonto auf ein Unterkonto zu übertragen und dort z. B. Geld für den nächsten Urlaub zu sparen.
  4. Online-Bank oder etablierte Bank mit Filialen: Auch wenn Onlinebanking immer beliebter wird, die Filialbanken punkten immer noch mit Bargeldautomaten an jeder Straßenecke und seriösen Ansprechpartnern.
  5. Möglichkeiten zum Bargeld abheben: Neben den Filialbanken bieten einige Banken die kostenlose Bargeldabhebung an bestimmten Automaten an, was ein wichtiger Faktor ist, wenn man bedenkt, dass 2017 in Deutschland rund 3 von 4 Einkäufen mit Bargeld bezahlt wurden.

Bestes Girokonto finden: Vergleichen Sie jetzt verschiedene Angebote von unterschiedlichen Banken miteinander und finden Sie Ihren Favoriten!

2. Kontoführungsgebühren: Wie teuer darf ein Girokonto sein?

Bis zur Volljährigkeit sind die meisten Girokonten kostenlos und werden ohne Dispositionskredit angeboten, sodass keine Gefahr besteht, dass das Konto von minderjährigen Nutzern ins Minus rutscht. Ähnliche Angebote gibt es auch noch im Erwachsenenalter für Studierende und Auszubildende. Danach verlangen die meisten Filialbanken eine Kontoführungsgebühr, die jedoch je nach Region variieren kann und auch abhängig von enthaltenen Leistungen ist.

» Mehr Informationen

Durchschnittlich können Sie bei einem Basis-Girokonto mit monatlichen Kosten von ca. 3 € rechnen. Bei dieser Form sind meist keine zusätzlichen Dienstleistungen enthalten und der Zahlungsverkehr läuft hauptsächlich über das Online-Banking ab. Wollen Sie hingegen Ihre Kontoauszüge ausgedruckt erhalten oder Überweisungen am Schalter tätigen, können Sie höhere Kontoführungsgebühren von bis zu 8 € oder mehr pro Monat erwarten.

3. Online Banking und Pockets: Digitaler Überblick im Online-Banking Postfach

Während bei den klassischen Banken die Kontoauszüge regelmäßig abgeholt oder Ihnen persönlich zugeschickt werden mussten und das Zettel-Wirrwarr kein Ende mehr nahm, können Sie mit Online-Banking heutzutage digital jegliche Transaktionen übersichtlich einsehen und das von überall aus. Nicht nur Direktbanken, die Ihren Fokus im Allgemeinen auf mobile Banking legen, auch die traditionellen Filialbanken bieten die Möglichkeit des Online Bankings an.

» Mehr Informationen

Der größte Vorteil ist vermutlich die die große Flexibilität, die dadurch geboten wird. Mit Online Banking ist es nicht mehr notwendig, für die Kontoeinsicht, Transaktionen etc. zur nächsten Filiale zu laufen. Überweisungen tätigen, den Kontostand überprüfen und Kontoauszüge herunterladen – all dies ist ganz bequem von zuhause aus möglich.

Bei modernen Banken haben Sie außerdem meist die Möglichkeit, Pockets bzw. Spaces zu erstellen, die man sich in etwa wie eine digitale Sparbüchse vorstellen kann. Anhand von diesen eingeteilten Bereichen, die nach Zweck benannt werden können (also beispielsweise “Urlaub” oder “Sparen”), können Sie bequem Geld zwischen Hauptkonto und den erstellten Bereichen hin- und herschieben und somit noch übersichtlicher mit Ihrem Geld haushalten.

Wenn Sie eine Kartenzahlung tätigen, wird einzig und allein das Geld auf dem Hauptkonto berücksichtigt und die Pockets werden nicht angerührt. Viele Banken bieten zum Girokonto außerdem Tagesgeldkonten an, mit denen dank eines hohen Zinssatzes effizient gespart werden kann.

4. Bargeld abheben: Bei welchen Banken geht es am einfachsten?

frau hebt geld am automaten ab

Informieren Sie sich vor der Auswahl des Girokontos, wie leicht mit diesem Geld abgehoben werden kann.

Ganz gleich bei welcher Bank Sie sind – um Bargeld abzuheben, brauchen Sie meist einen Geldautomaten oder eine Filiale. Mit über 23.000 Geldautomaten und über 13.000 Filialen in Deutschland sticht die Sparkasse hier besonders heraus und ist klar im Vorteil, wenn es darum geht, schnell an Bares zu kommen. Auch Volks- und Raiffeisenbanken liegen mit ca. 17.600 Geldautomaten weit vorne.

Neben dieser traditionellen Art des Geldabhebens bieten auch verschiedene Einzelhändler wie Rewe, DM oder Lidl das gebührenfreie Abheben von Bargeld für Girokonto-Besitzer an. Voraussetzung dafür ist allerdings, dass in der Filiale eingekauft und ggf. ein Mindesteinkaufsbetrag erreicht wird.

Tipp: Das Abheben von Geld in solchen Filialen ist zwar praktisch, nützt allerdings wenig, wenn Sie Bargeld außerhalb der Öffnungszeiten benötigen. Direktbanken wie z. B. die DKB oder comdirect bieten dagegen deutschlandweit kostenlose Bargeldabhebungen unabhängig vom Geldautomaten an. Nutzen Sie diese Vorteile, um Bargeld ohne zusätzliche Kosten abheben zu können.

5. Filial- oder Direktbank? Die Vor- und Nachteile

Filialbanken wie die Sparkasse, Volksbank, Commerzbank und Co. sind jedem ein Begriff. Viele Menschen verbinden eine hohe Seriosität und großes Vertrauen mit solchen Banken. Doch die Online-Banken werden zunehmend ernste Konkurrenz, so beispielsweise N26 oder Vivid. Wir stellen Ihnen zunächst die Vor- und Nachteile von Filialbanken vor:

» Mehr Informationen

Vorteile

  • flächendeckendes Filialnetz
  • breites Angebot an Finanzdienstleistungen (z. B. verschiedene Kontoformen, Kreditkarten, Depots und Versicherungen)
  • hoher Servicegrad: persönliche und individuelle Beratung möglich
  • Bareinzahlungen vor Ort möglich

Nachteile

  • Beratung und allgemeine Erreichbarkeit nur während Öffnungszeiten
  • höhere Kosten durch großes Filialnetz, die an Kunden weitergegeben werden
  • Online und Mobile Banking nicht so gut ausgebaut wie bei Direktbanken

Direktbanken sind Institute, die normalerweise kein Filialnetz anbieten. Bei ihnen liegt der Fokus auf Online-Banking und dem mobilen Banking. Die Vor- und Nachteile von Direktbanken sehen Sie im Folgenden:

Vorteile

  • Kostenvorteile wie bessere Zinsen und weniger bis gar keine Kontoführungsgebühren
  • Apps für mobile Banking sind besonders ausgereift und gut zu bedienen
  • bieten oft kostenlose Extras an (z. B. Kreditkarten, kostenlose Geldabhebungen im Ausland etc.)

Nachteile

  • Beratung nur Online oder telefonisch möglich
  • Bargeld kann nur an Bankautomaten abgehoben werden
  • Einzahlung von Bargeld gestaltet sich etwas umständlicher

Haben Sie sich für eine Bank-Art und ein passendes Angebot entschieden, gibt es in Sachen Finanzen weiterhin einige nützliche Tipps, die Ihnen dabei helfen, immer einen Überblick über Ihre Finanzen zu behalten.


Weitere interessante Artikel

Bildnachweise: © Pixel-Shot – stock.adobe.com, © thithawat – stock.adobe.com, © ifeelstock – stock.adobe.com

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus