Haushaltsbuch führen – 3 Tipps

Haushaltsbuch führen – 3 Tipps

Dass man, um Geld zu sparen, ein Haushaltsbuch führen sollte, das ist bekannt. Nur so behält man den Überblick und kann auch noch Geld zurücklegen, sieht, wo zu viel ausgegeben wurde und was man einsparen kann.

Haushaltsbuch dauerhaft führen

Dabei sollte das Haushaltsbuch führen konsequent und regelmäßig gemacht werden, sonst bringt es nichts. Es reicht auch nicht aus, dies einen oder zwei Monate zu tun. Sinnvoll ist es, die Ausgaben und Einnahmen ein ganzes Jahr lang aufzulisten, noch besser ist es natürlich, wenn man es ständig macht.

Haushaltsbuch Vorlage

Führen kann man ein Haushaltsbuch, indem man sich selbst eines „bastelt“, oder eine kostenlose Vorlage für ein Haushaltsbuch aus dem Internet verwendet. Eine recht übersichtliche Vorlage können Sie nach Klick auf diesen Link www.media030.de/Haushaltsbuch-Vorlage.htm herunterladen.

Mit dem Haushaltsbuch arbeiten

Den Anfang machen dabei die monatlichen Einnahmen und die Fixkosten. Daraus ergibt sich dann in der Folge der Betrag, der „zum Leben“ übrig bleibt und mit dem man wirtschaften kann. Und hier sollte dann auch wirklich alles aufgeschrieben werden, selbst, wenn nur zehn Cent ausgegeben wurden. So bekommt man seine Finanzen schnell in den Griff und kann auf Dauer sogar noch etwas zurücklegen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (52 Bewertungen, Durchschnitt: 4,10 von 5)
Loading...

Bildnachweise: © Maren Winter - Fotolia.com

Weitere interessante Artikel

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus