Ist Plastik hygienischer als Holz?

Ist Plastik hygienischer als Holz?

Früher waren Holzschneidebretter in der Küche üblich, bis sie irgendwann mehr und mehr von Schneidebrettern aus Kunststoff verdrängt wurden. Ist Plastik denn hygienischer als Holz?

Holz ist hygienischer als Plastik
Kunststoff lässt sich leichter abspülen und auch in der Spülmaschine reinigen, so dass die meisten die Schneidebretter aus Plastik für wesentlich hygienischer halten. Holz ist ja ein Naturprodukt, so dass theoretisch Keime auch ein leichtes Spiel hätten, und in die feinen Poren eindringen könnten. Kunststoff ist dagegen glatt und kann wunderbar gereinigt werden, und dennoch haben Untersuchungen gezeigt, dass Holz hygienischer ist als Plastik.

Auf Holzoberfläche sterben gefährliche Keime schnell ab
Gerade Coli-Bakterien und Salmonellen konnten auf dem Kunststoff wesentlich besser haften und sich dort sogar spielend leicht vermehren. Vor allem in den durch Messerschnitte verursachten Rillen. Auf einer Holzoberfläche (Kiefernholz) starben die gefährlichen Keime, die Durchfallerkrankungen und Lebensmittelvergiftungen auslösen können, dagegen sehr schnell ab.

Wissenschaftler können Phänomen begründen
Wissenschaftler konnten dieses Phänomen inzwischen auch begründen, denn in diesem Fall kommen die antibakteriellen Eigenschaften des Holzes zum Tragen. Von Natur aus verfügt Holz über diese außergewöhnliche Eigenschaft, denn immerhin müssen sich Bäume auch irgendwie gegen einen Befall durch Schädlinge zur Wehr setzen, sonst würde es zu einem massenhaften Absterben von Bäumen kommen.


Bildnachweise: © V&P Photo Studio - Fotolia.com

Weitere interessante Artikel

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus