Coca-Cola – Das Rezept ist immer noch geheim

Coca-Cola – Das Rezept ist immer noch geheim

Keiner weiß genau, wo sich das Original-Rezept für Coca-Cola befindet. Eine Legende besagt, dass es sich gut verwahrt in einem Tresor in Atlanta befindet.

Zusammensetzung lässt sich herausfinden
Seit dem Bestehen des Coca-Cola-Konzerns sollen niemals mehr als zwei Menschen zur gleichen Zeit Zugang zu dem Rezept gehabt haben, doch diese Story ist bis heute nicht bestätigt. Auch wenn niemand das Rezept für die Coca-Cola offiziell kennt, so erlauben es die heutigen Untersuchungsmethoden doch, die Zusammensetzung ziemlich genau herauszufinden.

Genaue Zusammensetzung wurde nicht verraten
Auf der Flasche selbst gibt das Unternehmen nur Wasser, Zucker, Kohlensäure, Lebensmittelfarbstoff E 150d, Säuerungsmittel E 338, Aroma und Aroma-Koffein an, die genaue Zusammensetzung wurde der Öffentlichkeit bis heute nicht verraten. Chemische Untersuchungen des Getränks haben jedoch ergeben, dass vor allem Zitrusöle und Zimtöle, Zucker, Phosphorsäure und Vanille der Cola ihren typischen Geschmack verleihen.

Ursprüngliche Cola enthielt sogar Kokain
Die ursprüngliche Coca-Cola, die eigentlich als Arzneimittel erfunden wurde, enthielt sogar Kokain, Wein, Kolanüsse und ein damals verwendetes Antidepressivum. Die Coca-Cola Company kaufte dann Ende des 19. Jahrhunderts dem amerikanischen Apotheker Pemberton das Rezept ab und änderte es dann 1903, so dass die heutige Sirupvariante entstand.

Von Land zu Land Abweichungen
Auf der ganzen Welt sind die Zutaten absolut die gleichen, die Hersteller in den einzelnen Ländern dürfen nur selbst entscheiden, welchen Zucker sie bei der Produktion verwenden, so dass es hier von Land zu Land Abweichungen geben kann.


Bildnachweise: © fotoatelie - Fotolia.com

Weitere interessante Artikel

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus