Altersdiabetes bekommen nur alte Menschen – Stimmt’s?

Altersdiabetes bekommen nur alte Menschen – Stimmt’s?

Viele stellen sich bei dem Thema Altersdiabetes immer wieder die Frage, ob es stimmt, dass nur alte Menschen Altersdiabetes bekommen können. Ist das wirklich so?

Altersdiabetes – Diabetes mellitus Typ II
Der Begriff Altersdiabetes kommt in der Tat daher, dass diese Form des Diabetes früher fast ausschließlich bei älteren Menschen aufgetreten ist. Es handelt sich dabei um Diabetes mellitus Typ II, bei welchem der Körper nicht mehr in der Lage ist, das gebildete Insulin korrekt zu verwerten. Im Gegensatz dazu wird beim Diabetes mellitus Typ I gar nicht ausreichend Insulin gebildet, meistens ist diese Variante bereits angeboren.

Viele Grundschüler leiden an Diabetes
Früher gab es so gut wie keine Patienten, die vor dem 30. Lebensjahr am so genannten Altersdiabetes erkrankt sind, in den meisten Fällen trat die Erkrankung erst bei Senioren auf. Heutzutage gibt es allerdings auch zahlreiche Grundschüler, die bereits an dieser Form des Diabetes leiden, so dass die Bezeichnung Altersdiabetes eigentlich nicht mehr korrekt ist.

Altersdiabetes kann in jeder Altersstufe vorkommen
Wissenschaftlich sind die Ursachen für diese Veränderung noch nicht bewiesen, man geht jedoch stark davon aus, dass die Ursache in falscher Ernährung und Bewegungsmangel liegt. Kinder und Jugendliche bewegen sich wesentlich weniger als früher, da sie viel Zeit vor dem Computer oder dem Fernseher verbringen. Das hat vermutlich mit dazu beigetragen, dass der Altersdiabetes nun nicht mehr nur eine Erkrankung von älteren Menschen ist, sondern mittlerweile  in jeder Altersstufe vorkommen kann.

Mehr dazu auch auf 100-Gesundheitstipps.de


Bildnachweise: © Robert Kneschke - Fotolia.com

Weitere interessante Artikel

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus