Mehr InfosNutzung

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Schlafsack waschen: So reinigen Sie Ihren Schlafsack nach dem Campingausflug

Schlafsack waschen: So reinigen Sie Ihren Schlafsack nach dem Campingausflug

Outdoor beim Camping oder Trekking ist eine Ausrüstung notwendig, die selbst naturverbundenen Menschen ein bisschen Komfort verschafft. Geräumige Zelte und kuschelige Schlafsäcke sorgen selbst draußen für ein Gefühl von Zuhause. Aber auch ein Schlafsack muss wie Bettwäsche irgendwann einmal gewaschen werden. Unsere Tipps zeigen Ihnen, wie das am besten geht.

1. Verschiedene Materialien brauchen unterschiedliche Pflege

Bei Schlafsäcken existieren für die Außenhülle sowie das Innenfutter unterschiedliche Materialien wie

  • Kunstfasern
  • Daunen
  • Wolle
  • Seide
  • Baumwolle

Jedes Gewebe und jede Füllung benötigen eine andere Form von Pflege. Was Sie dabei in Bezug auf die richtige Reinigungsart, das passende Waschmittel und ein schonendes Trocknen beachten sollten, zeigen wir Ihnen in unserer Pflege- und Waschanleitung.

2. So pflegen Sie einen Kunstfaserschlafsack

Zusammengerollter Kunstfaserschlafsack.

Kunstfaserschlafsäcke gehören vielfach zur Outdoor Ausrüstung.

Kunstfaserschlafsäcke bestehen meistens sowohl außen als auch innen aus synthetischen Fasern wie Nylon, Polyamid oder Polyester beziehungsweise aus einer Kombination dieser Materialien. Daher kann so ein Schlafsack genau wie zum Beispiel Outdoor Funktionskleidung ebenfalls in der Waschmaschine gewaschen werden.

Schließen Sie die Reißverschlüsse ordnungsgemäß sowie alle Knöpfe oder Klettverschlüsse und drehen Sie den Schlafsack komplett auf links. Wählen Sie für den Waschvorgang ein Schonprogramm mit einer niedrigen Temperatur von ca. 30 Grad aus.

Für einen Kunstfaserschlafsack eignet sich entweder ein Feinwaschmittel oder ein spezielles Waschmittel für Mikrofasern beziehungsweise Synthetikgewebe ohne Weichspüler und Bleichmittel. Solch ein Waschmittel beschwert die Kunstfaser nicht unnötig und erhält ihre Struktur sowie Atmungsaktivität.

3. Reinigen Sie einen Daunenschlafsack richtig

Daunenschlafsäcke sind außen oft aus einem Kunstfasergemisch gefertigt und enthalten als Innenfutter Daunen von Enten oder Gänsen. Damit benötigt ein Daunenschlafsack auch ein spezielles Waschmittel für Daunen, um die echten Federn zu schonen. Daunen sind sehr empfindlich und können bei hohen Schleuderzahlen brechen oder verklumpen. Deshalb sollten Sie auch hier unbedingt eine Schonwäsche mit einer Temperatur von maximal 30 Grad wählen.

Außerdem sollten Sie die Umdrehungen pro Minute von 800 auf 600 oder besser noch auf 400 herunterregeln. So vermeiden Sie, dass die Daunenfüllung inklusive der einzelnen Füllkammern Schaden nehmen. Mehr noch als bei anderen Schlafsäcken bedenken Sie unbedingt, dass Dauen in nassem Zustand sehr schwer werden, was die Unwucht in der Trommel der Waschmaschine negativ beeinflussen kann. Daher sollte die Waschmaschine mindestens 5 bis 7 kg Fassungsvermögen besitzen.

4. Wie Sie einen Seidenschlafsack waschen

Frau mit Kaffeetasse und Schlafsack.

Nutzen Sie zur Fleckenentfernung bei Ihrem Schlafsack ein passendes Waschmittel.

Bei Seidenschlafsäcken handelt es sich um sogenannte Hüttenschlafsäcke. Sie sind nicht dafür gemacht, beim Camping oder Zelten draußen zu übernachten. Durch den hohen Anteil von Seide bis zu 100 Prozent sorgen Sie für ein besonders hygienischen Schlaf in Herbergen und anderen Übernachtungsmöglichkeiten. Je nach Pflegehinweisen des Herstellers können Sie Seidenschlafsäcke tatsächlich in der Waschmaschine waschen.

Einige Produkte lassen sich sogar mit hohen Temperaturen bis zu 60 Grad reinigen. Wichtig ist, ein passendes Seidenwaschmittel zu verwenden. Ansonsten können andere Waschmittel die empfindliche Faserstruktur des Naturprodukts zerstören. Die meisten Waschmaschinen sind mit einem extra Programm für Seide ausgestattet, das komplett auf ein Schleudern der Textilien verzichtet. So wird das Gewebe aus Eiweißproteinen geschont und behält seine Form.

5. Welche Alternativen zur Waschmaschine gibt es?

Wollen Sie Ihren Schlafsack nicht mit der Maschine waschen, säubern Sie den Schlafsack manuell. Ansonsten lassen Sie ihn professionell in einer Wäscherei reinigen.

5.1. Probieren Sie die Handwäsche aus

Alternativ zur Waschmaschine können Sie einen Schlafsack auch mit der Hand auswaschen. Am besten gelingt das, wenn Sie eine Badewanne besitzen. Lassen Sie dazu gemäß Pflegeetikett kaltes bis lauwarmes Wasser in die Wanne ein. Geben Sie für den Kunstfaserschlafsack beziehungsweise den Daunenschlafsack oder Seidenschlafsack das jeweils passende Waschmittel hinzu. Schließen Sie am Schlafsack den Reißverschluss und legen Sie ihn der Länge nach ins Wasser. Drücken Sie den Schlafsack mit beiden Händen flach ins Waschwasser, bis er sich komplett vollgesogen hat.

Lassen Sie das Gewebe ca. eine halbe Stunde lang im Wasser einweichen und walken Sie den Stoff regelmäßig mit leichten Handbewegungen durch. Vermeiden Sie, das Gewebe durchzukneten oder auszuwringen. Sonst besteht die Gefahr, dass Sie den Schlafsack zerknittern oder irgendwo eine Naht aufgeht. Spülen Sie den Schlafsack am Ende mit der Handbrause solange ab, bis kein Schaum mehr austritt. Lassen Sie den Schlafsack über Nacht in der Badewanne liegen, sodass das restliche Wasser entweichen kann.

5.2. Bringen Sie den Schlafsack in die Reinigung

Gut zu wissen
Schlafsäcke unterscheiden sich neben dem verwendeten Stoff auch in ihrer Form. So gibt es zum Beispiel die Bezeichnung Mumienschlafsack für eine besonders enganliegende Passform bei kalten Nächten.

Wenn Ihnen die Pflege des Schlafsacks zu aufwendig ist, dann können Sie ihn auch in die Reinigung bringen. Auf diese Weise sparen Sie sich das mitunter umständliche Waschen und Trocknen zu Hause.

Eine professionelle Wäscherei oder Reinigung ist auf die Textilpflege von anspruchsvollen und empfindlichen Stoffen ausgerichtet. Mit speziellen chemischen Verfahren und Techniken erfolgt dort eine Trockenreinigung. Auch ein Daunenschlafsack kann dort in der Regel zur Aufbereitung abgegeben werden.

6. So bekommen Sie hartnäckige Verschmutzungen weg

Lesen Sie in unserer Tabelle, wie Sie Fett, Sonnencreme, Eiweiß, Rotwein und Kaffee aus dem Schlafsack entfernen.

Verschmutzung Beschreibung
Fettflecken
  • Lösen Sie Fettiges wie Sonnencreme mit Spülmittel, Wasser und einem Schwamm.
  • Reiben Sie mit dem Schwamm das Spülmittel mit etwas Wasser in den Stoff.
  • Nehmen Sie anschließend alles mit klarem Wasser und einem trockenen Tuch auf.
Eiweiß
  • Beseitigen Sie Blut und andere Eiweißflecken immer mit kaltem Wasser.
  • Greifen Sie vorsichtig in den Stoff und benetzen Sie nur die Hülle ohne Füllung.
  • Drücken Sie sanft das Wasser immer wieder aus dem Stoff, bis sich der Fleck löst.
Rotwein & Kaffee
  • Rotwein sowie Kaffee sollten Sie umgehen mit einem saugfähigen Tuch aufnehmen.
  • Nutzen Sie Mineralwasser mit Kohlensäure, um den Fleck auszuspülen.
  • Tropfen Sie das Wasser auf den Fleck und saugen Sie ihn sofort mit dem Tuch auf.

Verzichten Sie unbedingt auf aggressive Fleckenentferner, welche das Material des Schlafsacks sowie seine Füllung, Beschichtung und Imprägnierung zerstören würden.

7. Trocknen Sie den Schlafsack im Liegen

Schlafsack draußen lüften.

Lüften Sie zur besseren Pflege Ihren Schlafsack regelmäßig draußen.

Ob offen oder zu, trocknen Sie einen Schlafsack immer im Liegen auf einem Wäscheständer und am besten draußen. So kann Restfeuchtigkeit entweichen und der Schlafsack bleibt in Form. Ist der Schlafsack so gut wie trocken, schütteln Sie ihn auf, um die Füllung wieder zu verteilen. Im Auffrischprogramm des Trockners erzielen Sie zum Schluss zusammen mit Tennisbällen einen ähnlichen Effekt.

8. Lüften Sie den Schlafsack regelmäßig

Um den Schlafsack so selten wie möglich waschen zu müssen, sollten Sie ihn regelmäßig richtig auslüften. Legen Sie ihn dazu draußen über einen Wäscheständer und öffnen Sie den Reißverschluss. Vermeiden Sie muffige Gerüche, indem Sie den Schlafsack nach dem Waschen immer gut trocknen lassen und nicht zu früh zusammenrollen. Bewahren Sie ihn zusätzlich an einem trockenen und staubfreien Ort sowie in einer passenden Schutzhülle auf.

9. Empfehlung der Redaktion: Waschmittel für alle Schlafsacktypen online erhältlich

Angebot
Ecover Ökologisches Woll- und Feinwaschmittel Wasserlilie & Honigmelone, 2er Pack (2 x 1 l)
  • Erhält die natürliche Struktur und Sanftheit von empfindlichem Gewebe
  • Schützt die Farben
  • Mit dem WOOLMARK- Siegel ausgezeichnet
  • Dermatologisch erfolgreich getestet, für empfindliche Haut geeignet
  • Vegan, da pflanzenbasiert

Grangers Down Wash Kit Reiniger, 300 ml
  • Hohe Leistung - reinigt alle mit Daunen gefüllten Artikel und stellt verlorenen Loft wieder her.
  • All-in-One-Schutz – mit allem, was zur Wiederherstellung der ursprünglichen Funktion erforderlich ist.
  • Bewahrt die Atmungsaktivität – Atmungsaktivität und weitere technische Eigenschaften bleiben erhalten.
  • Umweltfreundlich – Down Wash ist ein bluesign-geprüftes Produkt.

CLEANATICS Seidenwaschmittel Konzentrat für leuchtende Farben bei Seide & Viskose - ideal für Seidenbluse, Schal, Seidentuch, Nachtwäsche, Seidenbettwäsche, Bettdecke, Bettwäsche & Bademantel (250 g)
  • FASERSCHONENDE REINIGUNG reiner Seide und empfindlicher Kleidungsstücke aus Seidenmischgewebe & Viskose wie Seidenblusen, Seidenschal und Seidenschlafsack.
  • DIE FARBERHALTENDE WIRKUNG sorgt für einen leuchtenden Glanz und einen angenehm weichen & geschmeidigen Griff der Seide.
  • SCHUTZ VON HAUT & UMWELT durch die Verwendung biologisch abbaubarer Inhaltsstoffe, wirkungsvoller Tenside sowie den Verzicht auf optische Aufheller und chemische Bleichmittel.
  • EINFACHE ANWENDUNG dank praktischer Dosierhilfe (Messbecher beiliegend) - für 24 Hand- oder 12 Maschinenwäschen geeignet.
  • HOHE PRODUKTQUALITÄT durch die Verwendung hochwertiger Rohstoffe und regionaler Produktionsstätten (Made in Germany).

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (47 Bewertungen, Durchschnitt: 4,10 von 5)
Loading...


Weitere interessante Artikel

Bildnachweise: , © New Africa - stock.adobe.com, © Kate - stock.adobe.com, © Mikhail - stock.adobe.com

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus