Mehr InfosNutzung

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Kochfeld Test 2019

Empfehlenswerte Kochfelder im Überblick

Vergleichssieger
AEG HKA8540IND
Bestseller
AEG HK634250XB
Neff TBT5820N
Neff TBT4660N
Preistipp
Bauknecht CTAI 9640
Siemens ET675FN17E
Neff TBT1676N
Modell AEG HKA8540IND AEG HK634250XB Neff TBT5820N Neff TBT4660N Bauknecht CTAI 9640 Siemens ET675FN17E Neff TBT1676N
Unsere Wertung
So kommen unsere Vergleichsergebnisse zustande
Kundenbewertung
bei Amazon
56 Bewertungen
522 Bewertungen
48 Bewertungen
21 Bewertungen
55 Bewertungen
31 Bewertungen
37 Bewertungen
Art Induktion Induktion Induktion Induktion Induktion Glaskeramik Glaskeramik
Anschlusswert 7.400 W 7.400 W 7.400 W 7.400 W 7.000 W 7.500 W 7.500 W
Größe 80 cm 60 cm 80 cm 60 cm 60 cm 60 cm 60 cm
Anzahl der Kochzonen 4 Stk. 4 Stk. 5 Stk. 4 Stk. 4 Stk. 4 Stk. 4 Stk.
Bedienung Touch-Control Touch-Control Magnetregler Magnetregler Direct-Touch-Control Touch-Control Magnetregler
Leistungsstufen 17 Stk. 9 Stk. 17 Stk. 17 Stk. 9 Stk. 17 Stk. 17 Stk.
Timer
Restwärmeanzeige
Bräterzone
Autark
Kindersicherung
Maße 51.6 x 76.6 x 5 cm 51.6 x 57.6 x 5.5 cm 51.7 x 79.5 x 5.5 cm 51.3 x 58.3 x 5.5 cm 49 x 56 x 5.6 cm 52 x 60.2 x 5.1 cm 51.3 x 58.3 x 4.8 cm
Gewicht 11.5 kg 11.3 kg 16 kg 12.5 kg 9.2 kg 8 kg 7.7 kg
Vor- und Nachteile
  • 3-stufige Restwärmeanzeige
  • Hob²Hood Funktion
  • flexible Anordnung der Töpfe
  • Stop+Go Funktion
  • Sicherheitsabschaltung
  • hochwertige Verarbeitung
  • Flex-Zone
  • automatische Topferkennung
  • Powermove
  • Wischschutzfunktion
  • Powerstufe für Pfannen
  • Timer mit mehreren Zeiten
  • hochwertiges Ceran
  • Booster-Funktion
  • Simmer-Funktion
  • Energieverbrauchsanzeige
  • reStart-Funktion
  • Timer-Abschaltung
  • 2-stufige Restwärmeanzeige
  • abnehmbarer Magnetregler
  • Warmhaltefunktion
Zum Angebot
Erhältlich bei
Vergleichssieger 1)
AEG HKA8540IND
Haushaltstipps.net
Bewertung SEHR GUT
  • 3-stufige Restwärmeanzeige
  • Hob²Hood Funktion
  • flexible Anordnung der Töpfe
Bestseller 1)
AEG HK634250XB
Haushaltstipps.net
Bewertung SEHR GUT
  • Stop+Go Funktion
  • Sicherheitsabschaltung
  • hochwertige Verarbeitung
Neff TBT5820N
Haushaltstipps.net
Bewertung SEHR GUT
  • Flex-Zone
  • automatische Topferkennung
  • Powermove
Neff TBT4660N
Haushaltstipps.net
Bewertung GUT
  • Wischschutzfunktion
  • Powerstufe für Pfannen
  • Timer mit mehreren Zeiten
Preistipp 1)
Bauknecht CTAI 9640
Haushaltstipps.net
Bewertung GUT
  • hochwertiges Ceran
  • Booster-Funktion
  • Simmer-Funktion
Siemens ET675FN17E
Haushaltstipps.net
Bewertung GUT
  • Energieverbrauchsanzeige
  • reStart-Funktion
  • Timer-Abschaltung
Neff TBT1676N
Haushaltstipps.net
Bewertung GUT
  • 2-stufige Restwärmeanzeige
  • abnehmbarer Magnetregler
  • Warmhaltefunktion

Die besten Kochfelder 2019

Alles, was Sie über unseren Kochfeld Vergleich wissen sollten

Herdplatten können Sie als Cerankochfeld oder aber mit Induktion kaufen.

Sie lieben das Kochen und wünschen sich dafür das beste Kochfeld in Ihrer Küche? Die meisten Herde sind mit einem Kochfeld mit vier Platten ausgestattet, es gibt aber auch kleine Modelle mit nur zwei Platten. Diese eignen sich nur für Single-Haushalte, etwa mit einer kleinen Kochmulde, oder wenn Sie nur sehr selten etwas kochen. Viel mehr Platz bietet ein Kochfeld mit vier Platten, die meist in verschiedenen Größen daherkommen, um unterschiedlich große Töpfe und Pfannen darauf zu erhitzen. Zudem können sie aus drei verschiedenen Kochfeldtypen wählen – dem Keramikglaskochfeld, Induktionskochfeld oder Gas-Kochfeld – wovon jedes seine ganz eigenen Vorzüge und Nachteile hat. Welche Unterschiede hier bestehen und worauf es beim Kauf eines Kochfelds ankommt, erfahren Sie hier in unserer Kaufberatung.

Arten von Kochfeldern

Ob Induktion, Gas oder einfaches Glaskeramikkochfeld – Sie haben die Wahl. Sie können Kochfelder einzeln erwerben oder auch zusammen mit einem Backofen im Set kaufen. Benötigen Sie zu Hause keinen Backofen, kann eine separates Kochfeld für Sie auch ausreichend sein. Vielseitiger können Sie jedoch mit einer Kombi aus Kochfeld und Backofen Essen zubereiten. Ein Kochfeld Test kann hilfreich sein, wenn Sie sich zu den aktuell erhältlichen Modellen informieren wollen. Welche Unterschiede es gibt, zeigt Ihnen die folgende Tabelle.

Kochfeld-Art Beschreibung
Gas-Kochfeld Das Gas-Kochfeld wird mit Gas betrieben und ist im Verbrauch deutlich günstiger als ein elektrisch betriebenes Glaskeramik-Kochfeld (Ceranfeld) oder ein Induktions-Kochfeld. Beim Gasherd müssen Sie zum Anschalten mit dem eingebauten elektrischen Zünder das Kochfeld anzünden. Das ist kaum zeitaufwendiger als bei anderen Kochfeldern, bei denen Sie zum Anschalten nur einen Knopf drücken oder drehen müssen. Der Vorteil bei einem Gaskochfeld besteht darin, dass die gewünschte Energie sofort in voller Leistung zur Verfügung steht. Die Reinigung ist bei einem Gaskochfeld meist etwas aufwendiger als es bei einem ebenen Kochfeld mit Induktion oder Glaskeramik der Fall ist.
Induktionskochfeld Ein Induktionskochfeld wird deutlich schneller heiß als ein normales Glaskeramikfeld. Zudem verbraucht die Kochfeld Induktion Variante bis zu 30 Prozent weniger Strom und ist damit deutlich energieeffizienter. Ein großer Vorteil ist auch, dass das Kochfeld selbst nicht heiß wird, wodurch ein Anbrennen von Speisen nahezu unmöglich ist. Durch das elektromagnetische Feld werden hier nur die Töpfe und Pfannen erhitzt, die Induktionskochplatte selbst bleibt kühl. Der Nachteil liegt hier in den höheren Anschaffungskosten für das Kochfeld selbst, aber auch für das spezielle Kochgeschirr, das Sie für einen Induktionsherd, oder auch wenn das Induktionskochfeld autark arbeitet, brauchen.
Glaskeramik-Kochfeld Das klassische Glaskeramik-Kochfeld braucht am längsten, bis es nach dem Anschalten heißt wird. Und auch nach dem Ausschalten bleibt das Kochfeld noch lange heiß. Vorteilhaft sind der günstige Preis und die Vielfalt an Funktionen, die solch ein Kochfeld oft zu bieten hat. Ob Kindersicherung, Restwärmeanzeige oder verschiedene Kochzonen – wählen Sie hier einfach das Modell, das Ihnen am besten entspricht. Dieses Kochfeld verbraucht mehr Strom als ein Induktionskochfeld, dafür können Sie hier aber auch jedes Geschirrmaterial verwenden. Die Reinigung ist sehr einfach und schnell möglich.

Vor- und Nachteile verschiedener Kochfeld-Typen

Sie können sich noch nicht endgültig entscheiden, welcher Typ von Kochfeld es werden soll? Dann schauen Sie sich einmal die folgende Übersicht an. Hier finden Sie noch einmal sämtliche Vor- und Nachteile der jeweiligen Kategorie übersichtlich aufgelistet. So finden Sie schnell und einfach das für Sie passende Produkt.

Kochfeld-Typ Vorteile Nachteile
Gas-Kochfeld
  • günstig im Verbrauch
  • energiesparend und umweltschonend
  • Flammen stufenlos regulierbar
  • aufwendige Reinigung
Induktionskochfeld
  • punktgenau und ohne Wärmeverlust erhitzen
  • energiesparend
  • Wärme
  • spezielles Kochgeschirr nötig
  • teurer
Glaskeramik-Kochfeld
  • preiswert
  • einfach zu reinigen
  • alle Töpfe und Pfannen können genutzt werden
  • viele Funktionen
  • hohe Stromkosten
  • Aufheizen dauert länger

Die wichtigsten Kaufkriterien für Kochfelder

Sie möchten sich ein neues Kochfeld kaufen, zum Beispiel eine Gas Herdplatte oder eine Elektro Herdplatte? Hier zeigen wir Ihnen, worauf Sie achten müssen und welche Fragen eventuell auftauchen könnten. So treffen sie die richtige Wahl für Ihre Küche und können schon bald tolle Gerichte mit Ihre neuen Kochfeld zaubern.

Anzahl der Kochfelder

Es gibt Kochfelder mit zwei oder vier Platten. Möchten Sie für mehrere Personen kochen, ist ein 2 Platten Kochfeld meist nicht ausreichend. Auch für aufwendige Gerichte mit Gemüse, Beilage, Sauce und Gebratenem brauchen Sie eher vier als zwei Kochplatten, wenn Sie alles zusammen zubereiten und auch entsprechend bis zum Beginn des Essens noch warmhalten möchten. Wir empfehlen Ihnen daher, lieber in ein Kochfeld mit vier Platten zu investieren, wenn Sie den nötigen Platz dafür in Ihrer Küche haben. Sehr kleine Küchen, zum Beispiel in einem Single-Haushalt, in dem nur selten gekocht wird, kommen aber auch mit einem Zweiplatten-Kochfeld aus.

Tipp
Reinigen Sie die Oberflächen der Kochplatten nach jedem Kochvorgang. Nur so verhindern Sie, dass Speisereste beim nächsten Mal einbrennen und sich dann nur noch sehr schwer entfernen lassen.

Bräterzone

Viele Herde sind mit einer Bräterzone ausgestattet. Diese Zone können Sie aktivieren, indem Sie den entsprechenden Knopf zum Anschalten nutzen. Die Kochfläche vergrößert sich dabei, sodass auch ein großer Bräter darauf gut erhitzt werden kann.

Kindersicherung

Haben Sie kleine Kinder im Haus, sollten Sie auf den Faktor Sicherheit großen Wert legen. Ganz kleine Kinder schützen Sie mit einem Herdschutzgitter, aber auch eine Extra-Kindersicherung ist sinnvoll, die verhindert, dass der Herd überhaupt angeschaltet werden kann.

Restwärmeanzeige

Einen Hinweis über eine mögliche Gefahr gibt Ihnen auch die Restwärmeanzeige. Diese zeigt an, dass die benutzte Platte noch heiß ist und keinesfalls angefasst oder gereinigt werden darf. Auch Gegenstände sollten nicht auf dem Herd abgestellt werden, solange dieser noch Restwärme abgibt.

Abschaltautomatik

Moderne Kochfelder sind mit einer Abschaltautomatik ausgestattet, die verhindert, dass der Herd über Stunden an bleibt, wenn Sie das Ausschalten vergessen haben. Im schlimmsten Fall könnte es zu einem Brand kommen, wenn Sie keine Abschaltautomatik haben und sich etwas Brennbares in der Nähe des Herdes befindet.

Achten Sie immer darauf, dass Sie Ihr kochfeld stets sauber halten, damit sich nichts einbrennt.

Kochfeld-Typ

Sie haben die Wahl zwischen selbständig funktionierenden Kochfeldern, die ohne Backofen arbeiten und Modellen, bei denen Sie Backofen und Kochfeld über ein Bedienfeld steuern. Je nachdem, ob Sie bereits einen leistungsfähigen Backofen haben oder diesen ebenso gegen ein neues Modell austauschen wollen, können Sie sich also für die passende Kochfeldvariante mit oder ohne Backofen entscheiden. Praktischer ist der Betrieb, wenn Sie beides über ein Bedienfeld steuern können.

Bedienkomfort

Kochfelder können über Touchfelder oder Drehknöpfe bedient werden. Touchfelder haben den Vorteil, dass Sie sie leichter reinigen können. Allerdings ist das An- und Ausschalten hier manchmal etwas mühsam und funktioniert nicht immer reibungslos. Deutlich effektiver lassen sich Drehknöpfe bewegen, allerdings ist deren Reinigung etwas aufwendiger. Haben Sie ein Gas-Kochfeld, erleichtert ein elektrischer Anzünder die Nutzung, da Sie so nicht mehr jede Flamme einzeln mit einen Feuerzeug anzünden müssen. Integriert sein sollte hier eine GasStop-Funktion, die einen Gasaustritt verhindert, wenn die Flamme ausgeht.

Wie reinigt man ein Glaskeramik Kochfeld?

Ein Glaskeramikkochfeld lässt sich einfach reinigen. Leichte Verunreinigungen können einfach mit einem Lappen weggewischt werden, sobald das Kochfeld abgekühlt ist. Sind Speisereste eingebrannt, ist ein spezieller Glasschaber für Glaskeramikflächen sinnvoll, mit dem Sie alles einfach von der Herdplatte kratzen. Hier müssen Sie allerdings sehr vorsichtig vorgehen, damit Sie die Oberfläche beim Reinigen nicht beschädigen. Alternativ können Sie auch eine Mischung aus Backpulver mit etwas Wasser herstellen, diese Masse auf dem Fleck verreiben und nach drei bis fünf Minuten Einwirkzeit wieder feucht abwischen. Auch ein spezielles Reinigungsmittel für Glaskeramikflächen finden Sie im Handel.

Glaskeramik Kochfeld – welche Töpfe sind geeignet?

Auf diesem Kochfeld oder in dieser Kochmulde können Sie alle Geschirrmaterialien verwenden, zum Beispiel Edelstahl, Gusseisen oder Kupfer.

Welche Dunstabzugshaube für ein Kochfeld 80 cm Modell?

Die Dunstabzugshaube für ein 80 x 80 cm großes Kochfeld  sollte in etwa die gleiche Breite besitzen, damit die beim Kochen entstehenden Dämpfe gut abziehen können.

Wo finden Sie ein gutes Kochfeld?

Möchten Sie ein Kochfeld günstig erwerben, können Sie dies im Fachhandel für Küchengeräte tun oder auch bei den großen Versandriesen im Internet bestellen. Ein bestes Kochfeld oder den Kochfeld Vergleichssieger (etwa von Stiftung Warentest) finden Sie, indem Sie vorab noch einen Kochfeld Test durchführen. Auch können Sie ein günstiges Kochfeld gebraucht erwerben, etwa über eBay Kleinanzeigen, jedoch sollte dieses noch einwandfrei funktionieren.

Die beliebtesten Kochfeld-Marken und Hersteller

Sie wollen ein neues Kochfeld kaufen, das zu Ihrer Küche und zu Ihren Kochgewohnheiten passt? Soll Ihr Ceranfeld autark arbeiten (sozusagen als autarkes Kochfeld), eine Doppelkochplatte besitzen oder soll es doch ein Backofen mit Kochfeld sein? Folgende Hersteller und Marken können wir Ihnen empfehlen:

  • Bosch
  • AEG
  • Siemens
  • Miele
  • Neff

Als sehr beliebt haben sich beispielsweise die Siemens Kochfeld, Miele Kochfeld oder Neff Kochfeld Modelle erwiesen.

Fazit

Welche Vor- und Nachteile verschiedene Kochfeldtypen haben, wissen Sie nun. Am schnellsten funktioniert die Zubereitung von Speisen mit einem Induktionskochfeld, allerdings ist dieses auch teurer und Sie müssen spezielle Töpfe und Pfannen verwenden. Länger dauert es mit einem Gaskochfeld, dafür ist dieser im Verbrauch am günstigsten, weil Gas preiswerter als Strom ist. Alternativ können Sie auch das preiswerte Glaskeramikkochfeld wählen, das zahlreiche nützliche Funktionen bietet.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (44 Bewertungen, Durchschnitt: 4,02 von 5)
Loading...

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus