Herd Test 2017

Empfehlenswerte Herde im Überblick

VergleichssiegerBestsellerPreistipp
Siemens EQ641EK02BBosch HND32PS55Bosch HND12PS50Beko BUM22323XAmica EHC 12550 EBeko BUC22020XBauknecht HEKO 1830S PT
ModellSiemens EQ641EK02BBosch HND32PS55Bosch HND12PS50Beko BUM22323XAmica EHC 12550 EBeko BUC22020XBauknecht HEKO 1830S PT
Vergleichsergebnis1)So kommen unsere Vergleichsergebnisse zustande
BewertungSEHR GUT
BewertungSEHR GUT
BewertungGUT
BewertungGUT
BewertungGUT
BewertungGUT
BewertungGUT
Konventioneller Energieverbrauch Ist der Energieverbrauch bei standardmäßiger Beladung nach vorgeschriebenen Normen.0.91 kWh0.89 kWh0.89 kWh0.88 kWh0.95 kWh0.88 kWh0.87 kWh
HerdtypCeranGlaskeramikCeranGlaskeramikGlaskeramikGlaskeramikGlaskeramik
Temperaturbereich50 - 300°C50 - 270°C50 - 270°C0 - 250°C50 - 270°C75 - 250°C0 - 250°C
Kochfelderanzahl4 Stk.4 Stk.4 Stk.4 Stk.4 Stk.4 Stk.4 Stk.
Fassungsvermögen67 Liter66 Liter67 Liter71 Liter66 Liter75 Liter65 Liter
Ober- und Unterhitze
Umluft
Heißluft
Display
Maße60 x 56 x 44 cm60 x 59.5 x 55 cm55 x 56 x 60 cm57 x 59.4 x 60 cm58 x 60 x 59.5 cm57 x 59 x 59.5 cm54 x 60 x 59.5 cm
Gewicht53 kg45 kg39 kg45.8 kg43.8 kg40.8 kg36.5 kg
Vor- und Nachteile
  • Kindersicherung
  • Schnellaufheizung
  • 3-D Heißluft
  • Selbstreinigungsfunktion
  • Auftaufunktion
  • Timer
  • hochwertige Verarbeitung
  • Soft-Einzug
  • Automatikprogramme
  • inkl. 1 Universalpfanne
  • gute Verarbeitung
  • herausnehmbare Seitengitter
  • pflegeleicht
  • Elektronikuhr
  • Steam-Clean Reinigungsfunktion
  • viele Beheizungsarten
  • Simple-Steam Reinigungsfunktion
  • Kühlgebläse
  • gutes Preis-/ Leistungsverhältnis
  • SmartClean
  • Warmhaltefunktion
  • preiswert
Zum Angebot
Erhältlich bei
  • Rakuten.de
  • check24.de
  • nullprozentshop.de
  • Rakuten.de
  • check24.de
  • notebooksbilliger
  • Rakuten.de
  • check24.de
  • plus.de
  • check24.de
  • yourhome.de
  • OTTO
  • Rakuten.de
  • notebooksbilliger
  • notebooksbilliger
  • yourhome.de
  • Ekinova
  • OTTO

Die besten Herde 2017

Alles, was Sie über unseren Herd Test wissen sollten

Zu den beliebtesten Herd-Herstellern zählt u.a. Bosch.
Ein funktionstüchtiger Herd ist das Herzstück jeder Küche. Bleibt die Küche dauerhaft kalt, dann ist das ein No-Go. Wer möchte schon ständig den Pizzaservice bemühen? Dies schadet nicht nur dem Geldbeutel, sondern auch der Gesundheit. Eine vollwertige und abwechslungsreiche Küche verlangt nach einem Gasherd, einem Induktionsherd, einem Herd mit Ceranfeld oder einem Herd mit Backofen. Die Angebote an Herden sind ausgesprochen vielfältig und Sie werden sich vor dem Kauf über einige grundlegende Dinge klar werden müssen. Stellen Sie sich die Frage nach Ihren Kochgewohnheiten und finden Sie den perfekten Standort für Ihren neuen Herd. Möchten Sie einen Herd freistehend platzieren, oder einen Herd mit Abzug anschaffen? In einem Herd Test werden die verschiedensten Angebote unter die Lupe genommen. Die weitreichenden Erfahrungen werden Ihnen dabei helfen, die richtige Entscheidung für ein Herd Set oder einen E-Herd nach Ihren Vorstellungen zu treffen.

Arten von Herden

Die Angebote an Herden mögen sich für den Laien beinahe unüberschaubar darstellen. Doch auf den Punkt gebracht, unterscheiden wir drei Herdarten, welche wir Ihnen in nachfolgender Tabelle näher vorstellen möchten. Was den Markt vielleicht etwas unüberschaubar macht, sind die zahlreichen Variationsmöglichkeiten und diversen Unterschiede in Größe, Form, Design und Bedienung.

Herd-Art Vorteile Nachteile
Elektroherd
  • günstig in der Anschaffung
  • benutzerfreundlich
  • einfach zu reinigen
  • Energieeffizienz schlechter als bei Gasöfen
  • Platten heizen nur langsam auf
  • Verbrennungsgefahr gegeben
Gasherd
  • umweltfreundlich
  • nicht an Stromnetz gebunden
  • spart Energie
  • Verbrennungsgefahr
  • hohe Hitzeentwicklung
  • umständlich zu reinigen
Induktionsherd
  • Verletzungsgefahr gering
  • kaum Wärmeverluste
  • kein Aufheizen der Topfgriffe
  • leicht zu reinigen
  • sehr energiesparend
  • hoher Preis
  • Anschaffung spezieller Töpfe und Pfannen notwendig

Ein E-Herd ist allgemein beliebt, kann man ihn doch vergleichsweise günstig kaufen. Funktioniert ein Herd elektrisch, dann müssen Sie ihn an das Stromnetz anschließen. Das Kabel passt in jede herkömmliche Steckdose. Handelsübliche Elektroherde kommen mit einer Spannung von 230V aus und benötigen keinen Starkstrom. In einem Herd Test können beim Elektroherd auch einige Schwachstellen ins Auge fallen. So zeigen Erfahrungen, dass sich die Platten nur sehr langsam aufheizen, dabei geht viel Energie verloren. Wärmeverluste entstehen auch durch die Wärme, die nach dem Kochvorgang von der Platten weiterhin abgegeben wird. Der Gasherd bietet, im Gegensatz zur Herdplatte, die elektrisch funktioniert, eine schnelle Hitzeregulierung. Die Energiekosten liegen weit unter denen, die ein Elektroherd mit sich bringt.

Nachteilig ist zu sagen, dass sich die Topfgriffe sehr stark aufheizen, was oft zu Verletzungen führt. Ebenso sollten zukünftige Gasofenbesitzer ihre Küche regelmäßig lüften. Dem Herd mit Induktion gehört die Zukunft. Ein elektromagnetisches Wechselfeld überträgt hierbei die Wärme auf den Topf. Dies geschieht besonders schnell und gezielt. Ein Nachteil sind die recht hohen Anschaffungskosten. Kalkulieren Sie auch die Anschaffung passenden Kochgeschirrs ein, denn herkömmliche Aluminium oder Kupfertöpfe gehören nicht auf das Induktionskochfeld. Passende Töpfe müssen in jedem Fall über einen magnetischen Boden verfügen.

Die wichtigsten Kaufkriterien für Herde

Viele Fragen, die sich rund um die Anschaffung eines Herdes ergeben, kann ein Herd Vergleich Ihnen sicher beantworten. Möchten Sie einen Herd kaufen, dann können Media Markt oder Saturn erste Anlaufpunkte sein. Besonders beim Induktionsherd kann es sich rechnen, das Gerät gebraucht zu kaufen. Ein Herd mit Dampfgarer oder Umluft ist eine Anschaffung, die gut überlegt sein sollte. Nehmen Sie zunächst das Herdanschlusskabel unter die Lupe und überlegen sich, welche Anschlussmöglichkeiten Sie haben. Möchten Sie lieber mit Elektro oder mit Gas kochen? Zur Sicherheit des Nachwuchses und der Haustiere sollte auf eine Kindersicherung Wert gelegt werden. Die Wahl des Herdes, dessen Komfort und Zusatzfunktionen werden sich in erster Linie danach richten, welche Priorität Sie dem Kochen beimessen und wie häufig Sie an Töpfen und Pfannen zugegen sind. Nachfolgend haben wir Ihnen noch einige relevante Kaufkriterien aufgeführt.

Der Preis ist heiß:
Preislich gibt es beim einfachen Standherd, einem Herd mit Induktionskochfeld, einem Herd mit Backwagen, einem Herd mit Mikrowelle teils gravierende Unterschiede, ebenso wenn ein Kochfeld autark arbeitet. Billig ist hierbei nicht zwangsläufig minderwertig. Nutzen Sie die Vergleichsergebnisse als Anhaltspunkt. Mit einem Preisvergleich lassen sich leicht ein paar Hundert Euro einsparen. In Verbindung mit dem Preis schauen Sie auch auf die Garantie. Oftmals können für einen geringen Aufpreis zusätzliche Garantieleistungen hinzugebucht werden. Dies lohnt sich aber nur bei hochwertigen und sehr preisintensiven Geräten.

Die Abmessungen

Damit Sie Ihren neuen Herd auch, entsprechend Ihren Vorstellungen, in der Küche unterbringen, sollten Sie auf die Maße achten. Ist der Herd freistehend, wird entsprechend mehr Platz gebraucht, als wenn ein Herd mit Backofen als Einbaugerät angeschafft werden soll. Ein Herd Set kann die unterschiedlichsten Abmessungen besitzen und ist zum Beispiel für kleine Küchen bereits ab einer Breite von 50 Zentimetern erhältlich. Bedenken Sie auch das Gewicht. Bei einem Herd, der 50 Kilogramm wiegt, werden Sie eine zweite Person für die Aufstellung organisieren müssen.

Das Material

Die Optik des Herdes ist wohl in erster Linie Geschmackssache. Allgemein haben sich Modelle aus Edelstahl bestens bewährt. Edelstahl Fronten passen in jede Küche und wirken elegant und hochwertig. Auch die Farbe Weiß ist noch nicht komplett aus der Mode gekommen und findet ihre Liebhaber.

Die Energieeffizienzklasse

Ihr Hauptaugenmerk sollten Sie auf die Energieeffiziensklassen richten. Verbraucht ein Einbauherd wenig Energie, dann rechnet sich dies auf jeden Fall für Sie nachhaltig. Es ist kein Zufall, dass der Herd Vergleichssieger der Energieeffizienzklasse A angehört. Der niedrige Stromverbrauch einer solchen Herd Kochfeld Kombination macht sich bereits nach wenigen Jahren bezahlt. Entscheiden Sie sich in jedem Fall für einen Herd mit den Energieeffiziensklassen A oder B. Am energieeffizientesten sind Geräte mit dem Energielabel A++.

Marken

Qualität von Siemens - Herde des Unternehmens erfreuen sich bei Käufern großer Beliebtheit.
Das schier unüberschaubare Angebot an Herden lässt erahnen, da Sie es im Herd Test mit den unterschiedlichsten Herstellern zu tun bekommen. Dabei fallen einige Marken auf Grund ihrer positiven Vergleichsergebnisse besonders ins Auge. Dazu zählen Herde der Marken Gorenje, Amica, Neff, Bauknecht, Beko, Miele, Zanussi, Exquisit oder Oranier. Ein Gas-Elektroherd ist eine langfristige und kostenintensive Anschaffung, die gut überlegt sein sollte. Einige Marktführer in der Herdproduktion haben wir Ihnen anschließend aufgeführt.

Siemens

Die Marke Siemens steht stellvertretend für hochwertige Einbauherde. Übersichtliche Bedienelemente erleichtern die Handhabung. Die speziellen Funktionen varioSpeed und coolStart ermöglichen schnelle und punktgenauer Kochergebnisse. In vielen Geräten ist eine Mikrowelle integriert. Dies schafft zusätzliche Arbeitserleichterung und Zeitersparnis beim Erhitzen und Auftauen der Speisen.

Bosch

Auch der Hersteller Bosch ist führend, wenn es um hochwertige Herde, ausgestattet mit den neuesten Technologien, geht. Die Herde sind besonders langlebig und werden umfangreichen Belastungsproben unterzogen, bevor sie in den Handel gelangen. Dabei müssen Sie auch nicht auf einen Herd von Bosch verzichten, wenn Ihnen in einer kleinen Küche nur wenig Raum zur Verfügung steht. Die Herde können auch in Hochschränke eingebaut werden und viele Modelle sind mit Pyrolyse Selbstreinigung ausgestattet.

AEG

Die Herde von AEG vereinen ansprechendes Design mit modernster Technologie. Mit dem OptiSight Display erhalten Sie mehr Kontrolle über den Kochvorgang. Im Angebot befindet sich auch ein Herd mit Backwagen. Dieser ist beim Herd mit Pyrolyse besonders zu empfehlen. Beim Herd mit Pyrolyse müssen dann keine Auszüge und Hängegitter des Backofens umständlich ausgebaut und manuell gereinigt werden.

Fazit im Herde Test

Soll ein neuer Herd angeschafft werden, dann sind vorschnelle Entscheidungen fehl am Platze. Zunächst gilt es, sich für einen Herd mit Ceranfeld, einen Herd mit Mikrowelle oder eine Herd Kochfeld Kombination zu entscheiden. Wer eine große Küche besitzt, wird vielleicht mit einem attraktiven Standherd Akzente setzen und in kleinen Küchen kommt ein praktischer Einbauherd gerade recht. Bevor Sie einen Herd kaufen, kann Ihnen der Herd Test bei der Entscheidungsfindung helfen und viele offene Fragen klären. Damit Sie Ihre Investition später nicht bereuen, führen Sie vor dem Kauf auch einen Preisvergleich durch.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (50 Bewertungen, Durchschnitt: 4,62 von 5)
Loading...

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus