Mehr InfosNutzung

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Induktionskochplatte Test 2018

Empfehlenswerte Induktionskochplatten im Überblick

Vergleichssieger
Unold 58285
Bestseller
Rommelsbacher CT 3410/IN
Caso Pro 3500
Zorro 110.009.002
Aobosi FYM35-S01
Springlane Kitchen BT-B35
Preistipp
Medion MD 16343
Modell Unold 58285 Rommelsbacher CT 3410/IN Caso Pro 3500 Zorro 110.009.002 Aobosi FYM35-S01 Springlane Kitchen BT-B35 Medion MD 16343
Unsere Wertung
So kommen unsere Vergleichsergebnisse zustande
Haushaltstipps.net
Bewertung SEHR GUT
Haushaltstipps.net
Bewertung SEHR GUT
Haushaltstipps.net
Bewertung SEHR GUT
Haushaltstipps.net
Bewertung GUT
Haushaltstipps.net
Bewertung GUT
Haushaltstipps.net
Bewertung GUT
Haushaltstipps.net
Bewertung GUT
Leistung 3.100 W 3.400 W 3.500 W 3.500 W 3.500 W 3.500 W 2.000 W
Anzahl Kochplatten 2 Stk. 2 Stk. 1 Stk. 1 Stk. 2 Stk. 2 Stk. 1 Stk.
Temperaturstufen 10 Stk. 10 Stk. 10 Stk. 8 Stk. 10 Stk. 10 Stk. 10 Stk.
Temperaturbereich 60 bis 240 °C 60 bis 240 °C 60 bis 240 °C 60 bis 240 °C 60 bis 240 °C 60 bis 240 °C 60 bis 240 °C
Material Kochplatte Glaskeramik Glaskeramik Glaskeramik Glaskeramik Glaskeramik Glaskeramik Glaskeramik
Material Gehäuse Metall, Kunststoff Kunststoff Edelstahl Edelstahl Kunststoff Kunststoff Kunststoff
LED Display
Timer
Autom. Abschaltung
Maße 60 x 37 x 7.6 cm 60 x 36 x 6.7 cm 44 x 35.5 x 12 cm 32.7 x 42 x 9.8 cm 60.5 x 36.7 x 7.1 cm 38 x 62 x 4 cm 29 x 35.5 x 6.5 cm
Gewicht 5.2 kg 5.4 kg 4 kg 6.1 kg 5.4 kg 5.3 kg 2.7 kg
Vor- und Nachteile
  • mit Kindersicherung
  • inkl. Energiesparmodus
  • Überhitzungsschutz
  • mit oder ohne Steg erhältlich
  • Überhitzungssensor
  • inkl. Restwärmeanzeige
  • automatische Topferkennung
  • leichte Bedienung
  • mit austauschbarem Fettfiltersystem
  • äußerst robust
  • rutschhemmende Füße
  • einfache Handhabung
  • Kindersicherung
  • Touch-Panel zur Regulierung der Temperatur beider Heizplatten unabhängig voneinander
  • Sensor passt Timer und Temperatur an
  • durch die geringe Höhe auch mobil einsetzbar
  • mit Temperatursperrfunktion
  • leicht zu reinigen
  • mit Topferkennung
  • Model mit 2 Kochfeldern ist ebenfalls erhältlich
  • mit Betriebskontrollleuchten
Zum Angebot
Erhältlich bei
Vergleichssieger 1)
Unold 58285
Haushaltstipps.net
Bewertung SEHR GUT
  • mit Kindersicherung
  • inkl. Energiesparmodus
  • Überhitzungsschutz
Bestseller 1)
Rommelsbacher CT 3410/IN
Haushaltstipps.net
Bewertung SEHR GUT
  • mit oder ohne Steg erhältlich
  • Überhitzungssensor
  • inkl. Restwärmeanzeige
Caso Pro 3500
Haushaltstipps.net
Bewertung SEHR GUT
  • automatische Topferkennung
  • leichte Bedienung
  • mit austauschbarem Fettfiltersystem
Zorro 110.009.002
Haushaltstipps.net
Bewertung GUT
  • äußerst robust
  • rutschhemmende Füße
  • einfache Handhabung
Aobosi FYM35-S01
Haushaltstipps.net
Bewertung GUT
  • Kindersicherung
  • Touch-Panel zur Regulierung der Temperatur beider Heizplatten unabhängig voneinander
  • Sensor passt Timer und Temperatur an
Springlane Kitchen BT-B35
Haushaltstipps.net
Bewertung GUT
  • durch die geringe Höhe auch mobil einsetzbar
  • mit Temperatursperrfunktion
  • leicht zu reinigen
Preistipp 1)
Medion MD 16343
Haushaltstipps.net
Bewertung GUT
  • mit Topferkennung
  • Model mit 2 Kochfeldern ist ebenfalls erhältlich
  • mit Betriebskontrollleuchten

Die besten Induktionskochplatten 2018

Alles, was Sie über unseren Induktionskochplatten Vergleich wissen sollten

Eine Induktionskochplatte mit zwei Kochfeldern ist ideal für kleine Küchen.

Es gibt viele gute Gründe, eine separate Induktionsplatte anzuschaffen: Als mobiles Reisekochfeld ermöglicht sie Ihnen das autarke Kochen beim Campen und zu Hause kann sie den zu kleinen Herd ergänzen. Haben Sie beispielsweise einen Herd mit nur zwei Platten, können Sie mit einem zusätzlichen Induktionsfeld trotzdem große Mahlzeiten kochen. Oder wünschen Sie sich einen Induktionsherd, haben dafür aber nicht genug Platz oder Geld? Dann ist eine separate Induktionskochplatte ein guter Ersatz. Der Vergleich von Induktionskochplatten zeigt, dass es Unterschiede vor allem in der Größe und Ausstattung gibt. Auf diese Punkte gehen wir daher in dieser Kaufberatung besonders intensiv ein. Sie erfahren außerdem, wo Sie eine Induktionskochplatte günstig bekommen und ob die Stiftung Warentest einen Induktionsfeld Test durchgeführt hat.

Arten von Induktionskochplatten

Ob als Reisekochfeld oder als Ergänzung bei besonders großen Kochanliegen – Induktionskochplatten sind praktische Helfer, wenn es die Situation einmal erfordert. Wie ein Induktionskochplatte Vergleich zeigt, unterscheiden sich die Induktionskochplatten nur in Kleinigkeiten, wie der Umrandung und verschiedenen Ausstattungsmerkmalen. Eine wichtige, grundsätzliche Entscheidung, die Sie vor dem Kauf treffen müssen, ist, welche Größe die Induktionskochplatte haben soll. Was die einzelnen Arten von Induktionskochplatten grundsätzlich unterscheidet, zeigt Ihnen die folgende Übersicht.

Induktionskochplatten-Art Beschreibung
Einzel-Induktionskochplatte Hierbei handelt es sich um eine kleine Platte, die als Kochstelle für lediglich einen Topf oder eine Pfanne dient. Gut geeignet ist dieser Typ Kochplatte, wenn Sie das Kochfeld nur als Ergänzung zu Ihrem normalen Herd oder zum Warmhalten von Speisen bei Tisch nutzen möchten.
Doppel-Induktionskochplatte Auf einer Doppel-Induktionskochplatte können Sie zwei Töpfe oder Pfannen gleichzeitig nutzen. Diese Art Kochfeld ist gut fürs Camping geeignet oder wenn Sie in einer kleinen Wohnung leben und keinen richtigen Herd haben. Sie können dann beispielsweise Nudeln und Sauce gleichzeitig kochen.

Vor- und Nachteile verschiedener Induktionskochplatte-Typen

Der Grund, aus dem Sie eine Induktionskochplatte kaufen möchten, sagt Ihnen, welcher Typ für Sie am besten ist: Möchten Sie auf der Induktionskochplatte richtige Mahlzeiten kochen, beispielsweise auf Reisen mit dem Camper, sind zwei Kochfelder besser. Wenn Sie nur gelegentlich eine Extra-Kochplatte oder eine Warmhalte-Platte brauchen, genügt eine Einzel-Induktionsplatte. Beide Typen haben ihre ganz eigenen Vorzüge und Schwächen, die wir Ihnen im Folgenden genauer erläutern.

Induktionskochplatten-Typ Vorteile Nachteile
Einzel-Induktionsplatte
  • geringe Größe
  • geringeres Gewicht
  • mobil nutzbar und leicht zu verstauen
  • Sie können nur in einem Topf kochen
Doppel-Induktionsplatte
  • Sie können auf zwei Platten kochen
  • die Platte ist größer und schwerer und nimmt mehr Platz weg

Die wichtigsten Kaufkriterien für Induktionskochplatten

Wenn Sie mit dem Gedanken spielen, sich eine Induktionskochplatte anzuschaffen, haben Sie sicher einige Fragen dazu. Nicht alle werden in dem einen oder anderen Induktionskochplatte Test beantwortet. Wir haben darum hier für Sie die Antworten auf die häufigsten Fragen zusammengefasst.

Tipp
Auf einer sehr kleinen Doppel-Induktionsplatte passen manchmal nur zwei kleine Töpfe nebeneinander. Möchten Sie große Pfannen oder Töpfe nutzen, wählen Sie lieber ein größeres Modell, auf dem die Platten auf rund 60 Zentimetern Länge angeordnet sind.

Wieso sollte ich mich für Induktion entscheiden?

Die Induktionstechnik hat zahlreiche Vorteile. Sie kochen damit unter anderem schnell und sparsam. Dabei ist die Funktionsweise schnell erklärt: Unter der Kochzone befindet sich eine Magnetspule. Diese erzeugt, wenn die Platte eingeschaltet ist, ein Magnetfeld. Induktions-Kochgeschirr hat einen ferromagnetischen Boden, der darauf reagiert und somit warm wird. Dieser Prozess verläuft sehr schnell und direkt. Ähnlich wie bei einem Gasherd können Sie eine Veränderung der Temperatureinstellung bzw. Stärke sofort sehen. Das ist ein Vorteil gegenüber einem Elektroherd, dessen Kochplatten wesentlich langsamer reagieren. Die Kochplatten selbst werden übrigens nicht warm. Somit können keine Speisen auf der Platte anbrennen und es besteht keine Verbrennungsgefahr.

Wie reinige ich ein Induktionskochfeld?

Ein großer Vorteil von Induktionskochfeldern ist, dass sie sehr pflegeleicht sind. Die Oberfläche besteht aus Glaskeramik und ist ganz glatt. Weil das Kochfeld selbst nicht heiß wird, kann nichts einbrennen. Sie können die Platte daher einfach mit einem feuchten Lappen und etwas Spülmittel abwischen. Um Verkrustungen zu lösen, können Sie Cerankochfeld-Schaber nutzen. Eine randlose Induktionskochplatte ist im Bereich der Kanten besser zu reinigen. Es besteht allerdings die Gefahr, dass überlaufende Flüssigkeiten über den Rand hinweg laufen. Ist die Kochplatte in eine Umrandung eingefasst, kann Ihnen das nicht passieren. Edelstahl ist für die Umrandung besser als Plastik, weil es kratzfester ist.

Welche Töpfe brauche ich für das Kochen auf einer Induktionsplatte?

Sie benötigen ferromagnetisches Kochgeschirr. Entsprechende Töpfe sind als induktionsfähig ausgewiesen. Wenn Sie nicht sicher sind, ob Sie Induktionsgeschirr haben, können Sie das mit einem Magneten testen. Bleibt er am Topfboden haften, können Sie den Topf auf dem Kochfeld mit Induktion nutzen.

Nutzen Sie eine Induktionskochplatte beispielsweise als Ergänzung zu Ihrem bestehenden Herd.

Wo kann ich eine Induktionskochplatte kaufen?

Eine gute Anlaufstelle sind Elektronikmärkte mit einer Abteilung für Haushaltsgeräte. Dort können Sie in gewisser Weise einen eigenen kleinen Induktionskochplatte Test durchführen, indem Sie die Platten auf ihre Verarbeitung und Robustheit hin überprüfen. Ob Sie jedoch so die beste Induktionskochplatte für sich finden, ist nicht sicher. Die Auswahl in solchen Läden ist gewöhnlich nicht sehr groß. Im Internet finden Sie viel mehr Geräte und können außerdem die Preise verschiedener Anbieter vergleichen und so Ihren Induktionskochplatte Vergleichssieger entdecken.

Was sagt Stiftung Warentest?

Die Stiftung Warentest hat bisher keinen Induktionskochplatten Test durchgeführt, weshalb wir Ihnen an dieser Stelle keinen Induktionskochplatten Vergleichssieger nennen können. In einer Meldung weist sie aber darauf hin, dass das Essen beim Kochen auf Induktion um rund ein Drittel schneller fertig ist. Wasser werde fast so schnell heiß wie in einem Wasserkocher. Allerdings sei die Energieersparnis nicht so groß wie angenommen. Nach einem Induktionsherd Test warnt die Stiftung Warentest aber, dass die magnetischen Streufelder von Induktionsplatten elektronische Implantate wie Herzschrittmacher stören könnten. Träger von entsprechenden Implantaten sollten ihren Arzt fragen, bevor sie auf Induktion kochen.

Die beliebtesten Induktionskochplatten-Marken und Hersteller

Sicherlich möchten Sie gerne wissen, welche Hersteller sich in der Kategorie der Induktionskochplatten einen Namen gemacht haben. Wir haben deshalb die wichtigsten Unternehmen in einer Liste für Sie zusammengefasst:

  • Rommelsbacher
  • Falkon
  • Miele
  • Samsung
  • Gaggenau
  • Neff
  • Bosch
  • Siemens
  • AEG
  • Smeg
  • Aigostar
  • ProfiCook
  • Caso
  • K&H
  • Medion

Kaufberatung für Induktionskochplatten

Die richtige Größe ist das wichtigste Kriterium, auf welches Sie beim Kauf achten sollten. Doch welche Punkte sind noch essentiell, um das beste Modell zu finden?

  • Programme und Funktionen: Induktionskochplatten haben verschiedene Kochprogramme, etwa für das Frittieren, Anbraten, Köcheln oder für heiße Milch. Eine Temperaturwahl über viele Stufen ermöglicht es Ihnen außerdem, per Hand die exakt richtige Temperatur einzustellen. Eine Timer-Funktion sorgt für Sicherheit. Damit schaltet sich die Platte nach dem Ablauf einer vorher eingestellten Zeit ab. Auch eine Abschaltautomatik ist wichtig. Sie sorgt dafür, dass die Platte von alleine ausgeht, wenn die automatische Topferkennung längere Zeit keinen Topf erkennt. So sparen Sie Strom. Praktisch ist außerdem eine Warmhaltefunktion, mit der Sie Speisen bei Tisch warmhalten können, während alle in Ruhe essen.
  • Größe: Es gibt Kochplatten in verschiedenen Größen, was nicht nur mit der Anzahl der Kochfelder zusammenhängt. Während kleinere Modelle mit einer Platte besser für unterwegs sind, haben große Doppelkochfelder genug Platz für zwei Töpfe, sind dafür aber schwerer und nehmen mehr Platz im Gepäck oder in der Küche weg.

Fazit

Die verschiedenen Ausstattungsmerkmale helfen Ihnen bei der Suche nach der besten Platte. Allerdings bieten, wie Tests von Induktionsplatten gewöhnlich zeigen, die meisten Produkte die Grundfunktionen an. Der größte Unterschied ist daher die Größe, die zu Ihrem Bedarf passen muss. Wählen Sie außerdem ein Modell mit Umrandung, um ein Überlaufen zu vermeiden. So können Sie die Induktionskochplatte überall zum Erhitzen und Kochen Ihrer Speisen nutzen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (53 Bewertungen, Durchschnitt: 4,42 von 5)
Loading...

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus