Mehr InfosNutzung

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Holz Gartenmöbel – Darum sollten Sie sie nicht den winterlichen Temperaturen aussetzen

Holz Gartenmöbel – Darum sollten Sie sie nicht den winterlichen Temperaturen aussetzen

Gute Gartenmöbel sind das A und O für gemütliche Abende auf der Terrasse. Viele greifen dafür zu einer Sitzgruppe aus Holz. Die sieht zwar schön und gemütlich aus, bedarf aber einiger Pflege. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihre Holz Gartenmöbel pflegen können und warum Sie sie im Winter unbedingt vor den kalten Temperaturen schützen sollten.

1. Für mehr Gemütlichkeit auf der Terrasse

Sie verbringen viel Zeit im Garten? Dann sitzen Sie vermutlich auch gerne am Abend auf Ihrer Terrasse und genießen die ruhigen Stunden, um den Tag ausklingen zu lassen. Oder ist sie stattdessen eher Treffpunkt für alle Familienmitglieder, um zu grillen oder bei Kaffee und Kuchen ein Schwätzchen zu halten? Ganz egal, wofür Sie Ihre Terrasse nutzen – erst mit den richtigen Gartenmöbeln wird sie so richtig gemütlich und einladend. Doch gerade was Outdoor Möbel betrifft, ist die Auswahl in den Einrichtungshäusern und im Baumarkt sehr umfangreich. So können Sie nämlich wählen, ob Sie Holz Gartenmöbel, Sitzgruppen aus Polyrattan oder doch lieber Metall bevorzugen. Zu den Klassikern gehören natürlich die Holz Outdoor Möbel. Sie sehen nicht nur gut aus, sondern sind auch noch langlebig und robust. Allerdings bedürfen sie eines hohen Maßes an Pflege. Denn gerade im Winter wird das Holz von den kalten Temperaturen und der vielen Feuchtigkeit stark angegriffen. Wie Sie das vermeiden können und wie Sie Holz Gartenmöbeln ein Extra an Pflege geben können, lesen Sie in unserem Beitrag.

» Mehr Informationen

2. Jede Holzart hat andere Anforderungen

Wer sich für Gartenmöbel aus Holz entscheidet, weiß in der Regel, worauf er sich einlässt. Tisch, Sessel und Co. sehen zwar wunderbar gemütlich und rustikal aus, müssen aber in regelmäßigen Abständen geölt und vor allem auch vor kalten Temperaturen geschützt werden. Das kann per se allerdings nicht einfach so veranschlagt werden. Immerhin gibt es viele verschiedene Holzarten, die alle ihre ganz eigenen Anforderungen haben. Besteht Ihre Sitzgruppe beispielsweise aus Teakholz, haben Sie die Königsklasse unter den Hölzern gewählt. Es schützt sich selbst gegen Säure, Pilze und Insekten und ist zudem sehr wasserfest. Das macht das Teakholz zu einem sehr pflegeleichten Holz. Auch Robinienholz ist sehr witterungsbeständig und eignet sich ideal für Outdoor Möbel. Zudem können Sie sich auch für Eukalyptusholz entscheiden. Dabei handelt es sich um ein ganz besonders dekoratives Holz, was auch witterungsbeständig und resistent gegen Schädlinge und Insekten ist. Dagegen sind Holz Gartenmöbel aus Fichte für den Außenbereich eher ungeeignet. Sie werden hier also nicht umhinkommen, Ihre Sitzgruppe entsprechend zu lasieren, damit sie vor der Witterung geschützt ist. Das Gleiche gilt auch für Möbel aus Kiefer.

» Mehr Informationen
Eine gute Lasur ist wichtig, um Ihre Holz Gartenmöbel winterfest zu machen.

3. Darum sollten Sie Ihre Holz Gartenmöbel vor dem Winter schützen

Ist die Gartensaison vorbei und die Sonne verabschiedet sich so langsam mit ihren warmen Strahlen, kehren Herbst und Winter einDieser Temperaturwechsel macht nicht nur uns zu schaffen, sondern auch unseren Gartenmöbeln. Immerhin bringt die kalte Jahreszeit nicht nur neue Temperaturen, sondern auch ein hohes Maß an Feuchtigkeit mit sich. Und das ist gar nicht gut für unsere Holz Outdoor Möbel. Lassen Sie diese nämlich ungeschützt den kompletten Winter über auf der Terrasse stehen, wird sehr wahrscheinlich das Holz angegriffen. Die Oberfläche wird rau und rissig und platzt oftmals sogar auf. Wenn Sie im nächsten Frühjahr dann wieder das erste gemütliche Frühstück auf Ihrer Terrasse einnehmen wollen, werden Sie enttäuscht sein, wie zerschunden Ihre Holz Gartenmöbel aussehen, obwohl Sie sie doch erst im vergangenen Jahr gekauft haben. Aus diesem Grund sollten Sie die Möbel unbedingt vor den winterlichen Temperaturen schützen und das Holz wetterfest machen. Wie Sie dabei vorgehen sollten, haben wir in unseren Tipps für Sie zusammengefasst.

» Mehr Informationen

Tipp 1: Ein Winterquartier suchen

Wenn Sie Ihre Holz Gartenmöbel vor dem Winter schützen wollen, ganz gleich, ob sie auf der Terrasse oder dem Balkon stehen, sollten Sie sie unbedingt einlagern. Dafür muss aber erst einmal ein passendes Winterquartier gefunden werden. Denn nicht jeder Raum eignet sich auch dafür, Holzmöbel zu lagern. Immerhin muss es sich dabei um einen trockenen Standort handeln, der auch dicht und frei von Frost ist. Ideal eignet sich dafür das Gartenhaus. Lagern Sie Ihre Gartenmöbel dort einfach von Oktober bis April ein.

Tipp 2: Wenn kein Gartenhaus zur Verfügung steht

Nicht jeder besitzt in seinem Garten ein Gartenhaus. Gerade kleine Grundstücke haben in der Regel nur eine winzige Rasenfläche und keinen Platz für ein zusätzliches Häuschen. Ist das auch bei Ihnen der Fall? Dann findet sich auch eine andere Möglichkeit, Ihre Holz Gartenmöbel einzulagern. Eine gute Alternative ist zum Beispiel der Keller oder die Garage. Achten Sie bei der Einlagerung aber unbedingt darauf, dass die Räumlichkeiten trocken und frostfrei sind. Andernfalls werden Ihre Holz Outdoor Möbel trotz der Einlagerung in Mitleidenschaft gezogen und könnten sogar verschimmeln.

Tipp
Achten Sie darauf, dass Sie die Schutzhüllen sicher an Ihren Möbeln befestigen, damit sie bei Wind nicht wegfliegen.

Tipp 3: Schutzhüllen verwenden

Wohnen Sie vielleicht nur in einer Mietwohnung ohne Garten und haben Ihre Naturholz Möbel auf dem Balkon stehen? Dann können Sie sie auch mithilfe von Schutzhüllen winterfest machen. Kaufen können Sie diese Hüllen im Baumarkt oder Einrichtungshaus. Ihre Möbel sind darunter vor Nässe und Sonneneinstrahlung geschützt. Luftdicht sind die Schutzhüllen nicht. Der konstante Luftaustausch kann aber auch seine Vorteile haben, indem er nämlich Schimmel vorbeugt.

Tipp 4: Vor dem Einlagern reinigen

Wenn Sie Ihre Gartenmöbel vor dem Winter lieber an einen sicheren und trockenen Platz bringen und dort einlagern wollen, sollten Sie nicht nur die Auflagen und Kissen waschen. Auch die Möbel selbst müssen vom Schmutz der Sommertage befreit und gereinigt werden. Andernfalls setzt sich der Dreck über den Winter erst so richtig fest.

Tipp 5: Noch einmal das Holz pflegen

Da Sie eh gerade beim Putzen sind, sollten Sie auch gleich nochmal eine Holzpflege auf Ihre Outdoor Möbel auftragen. So geben Sie Tisch und Stühlen den besten Start in den Winter, um sich von der Sonneneinstrahlung und den Witterungsverhältnissen ein wenig ausruhen zu können.

4. So können Sie Ihre Holz Outdoor Möbel pflegen

Sie wollen Ihre Gartenmöbel vor dem Winter schützen und einlagern und treffen dafür bereits die Vorkehrungen? Dann gehört eine gute Möbelpflege dazu. Sind Ihre Holzmöbel nämlich feucht und dreckig und werden so eingelagert, können Tisch und Stühle noch so massiv und hochwertig sein –  die Feuchtigkeit frisst sich in den Wintermonaten durch das Holz und hinterlässt angegangene und unschöne Möbel. Damit Sie diese dann nicht wieder aufarbeiten müssen, sollten Sie schon vor dem Einlagern das Holz pflegen. Das geht eigentlich ganz schnell und einfach. Welches Mittel Sie dafür verwenden, hängt allerdings davon ab, was genau Sie vorhaben. Wollen Sie zum Beispiel den Farbton des Holzes erhalten, können Sie zu speziellen Pflegeölen greifen. Damit imprägnieren Sie das Holz, damit es keine gräuliche Oberfläche bekommt.

» Mehr Informationen

Sehen Sie unbedingt davon ab, herkömmliche Öle aus der Küche zu verwenden. Sie sind zur Holzpflege nicht geeignet, da sie feucht bleiben und nicht aushärten. Ihr Stuhl bleibt dadurch dauerhaft ölig.

Ideal ist es, wenn Sie drei Mal im Jahr zum Holzöl greifen – und zwar im Frühjahr, Frühsommer und im Herbst vor der Einlagerung. Kaufen Sie dafür am besten ein Pflegeöl, das genau auf das Holz Ihrer Möbel zugeschnitten ist. Wenn Sie sich unsicher sind, welches Öl Sie benötigen, können Sie sich im Fachhandel oder Baumarkt beraten lassen.

5. Den Wetterbericht im Blick behalten

Der Sommer neigt sich so langsam dem Ende zu und Sie haben Sorge um Ihre guten Gartenmöbel? Dann sollten Sie den Wetterbericht gut im Blick haben und die Sitzgruppe rechtzeitig einlagern, bevor der erste Frost kommt. Reinigen Sie die Möbel vor dem Einlagern unbedingt noch einmal, um sie von Staub, Schmutz und Feuchtigkeit zu befreien. Darüber hinaus ist eine Holzpflege das A und O, um von Ihren Holzmöbeln viele Jahre etwas zu haben, ohne dass die Oberfläche rissig oder ausgeblichen wird. Mit unseren Tipps sollte die richtige Pflege und Einlagerung Ihrer Holz Gartenmöbel allerdings kein Problem sein, sodass Sie sich schon jetzt wieder auf das Frühjahr und die damit verbundenen Stunden auf der Sonnenterrasse freuen können.

» Mehr Informationen
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (60 Bewertungen, Durchschnitt: 4,80 von 5)
Loading...


Weitere interessante Artikel

Bildnachweise: © Ingo Bartussek - stock.adobe.com, © fovito - stock.adobe.com, © Ingo Bartussek - stock.adobe.com

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus