Mehr InfosNutzung

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Garten gestalten mit wenig Geld: Günstige Gartenideen erklärt

Garten gestalten mit wenig Geld: Günstige Gartenideen erklärt

Insbesondere im Sommer ist der heimische Garten eine Art zweites Wohnzimmer. Daher ist es auch so wichtig, dass der Garten einladend und heimisch wirkt. Doch das Thema Gartengestaltung ist oftmals kritisch, denn ein schöner Garten kostet auch viel Geld. Das stimmt jedoch nicht zwingend. Möchten Sie Ihren Garten gestalten mit wenig Geld? Dann zeigen wir Ihnen in diesem Ratgeber, worauf Sie besonders achten sollten.

1. Planung ist bei der Gartengestaltung das A und O

Möchten Sie Ihren Garten mit wenig Geld gestalten, ist Planung der entscheidende Faktor. Überlegen Sie sich ganz genau, welche Gartengestaltung Ihnen vorschwebt und welche Gartenideen Sie realisieren wollen.

Wägen Sie ab, welche Anschaffungen wie Pflanzen, Kies und dergleichen wirklich nötig sind. Dazu sollten Sie sich die Zeit nehmen, den vorhandenen Garten in Schuss zu bringen. Arbeiten Sie mit den Gegebenheiten, die vor Ort vorhanden sind. Legen Sie das Beet ordentlich an, sorgen Sie für einen schönen Boden und achten Sie insbesondere auf Pflege. Denn dann sieht der Garten gleich viel schöner und einladender aus.

2. Gartengestaltung: Den Garten mit wenig Geld gestalten

Gartenzaun

Der Gartenzaun aus Weidengeflecht ist besonders günstig und zugleich dekorativ.

Auch mit einem schmalen Geldbeutel können Sie Ihren Garten neu gestalten. Nachfolgend haben wir ein paar Tipps und Ideen für Sie zusammengefasst, wie Sie die Gartengestaltung kostengünstig halten können.

2.1. Kies statt Pflastersteine

Ein großer Kostenfaktor bei der Gartengestaltung sind oftmals Pflasterflächen. Überlegen Sie sich bei der Planung schon im Voraus, ob Sie eine gepflasterte Fläche benötigen. Es gibt nämlich durchaus Alternativen, die günstig und praktisch gleichermaßen sind. Sehr gerne wird beispielsweise Kies verwendet. Denn der Belag ist wasserdurchlässig und kostengünstig. Dazu kommt, dass sich Kies sehr leicht verarbeiten lässt und Sie nicht viel Zeit investieren müssen. Sie brauchen den Boden nur rund zehn Zentimeter abtragen und mit einer Rüttelplatte verdichten. Danach verlegen Sie Kunststoffvlies und bringen den Kies auf.

2.2. Gartenwege günstig gestalten

Wollen Sie Gartenwege anlegen, müssen Sie dafür nicht viel Geld ausgeben. Holzhäcksel oder aber Rindenmulch sind perfekt geeignet, wenn die Wege nicht ständig benutzt werden. Es handelt sich um ein organisches Material, das nach einer gewissen Zeit verrottet. Deswegen müssen Sie die Wege immer wieder auffüllen.

2.3. Pflanzen ziehen

Die Gartenbau Kosten können Sie deutlich minimieren, wenn Sie Hecken und Pflanzen selbst ziehen. Sicherlich dauert es, bis sich Hecken so zu einem wirkungsvollen Sichtschutz verwandeln. Doch dafür sind die Anschaffungskosten erheblich geringer. Das gilt auch für Pflanzen aller Art.

2.4. Gartenzaun

Ein Gartenzaun ist mitunter ein Muss, doch das bedeutet nicht, dass Sie hohe Kosten einkalkulieren müssen. Bei den Gartenzäunen kommt es sehr stark auf das Material an – die Preisspanne ist also durchaus variabel. Sie können den Gartenzaun auch beinahe zum Nulltarif basteln, wenn Sie auf Weidengeflecht zurückgreifen.

3. Gartenideen: DIY Ideen realisieren

Autoreifen mit Blumen

Ein echter Hingucker ist der bemalte und bepflanzte Autoreifen.

Mit den richtigen Ideen können Sie Ihren Garten im Handumdrehen in eine Wohlfühloase verwandeln. Bevor Sie sich mit der Gartengestaltung auseinandersetzen, sollten Sie mit offenen Augen durch die Welt gehen.

Es sind nicht immer Neuanschaffungen nötig. Wer braucht schon Pflanzkübel, wenn in der Garage noch alte Autoreifen lagern? Einfach den Reifen mit einer bunten Farbe streichen, in den Garten legen und nach Lust und Laune bepflanzen. Alternativ können Sie den Reifen auch an einem Baum aufhängen und als schwebendes Pflanzenarrangement zum ultimativen Hingucker machen.

Wenn der Zaun nicht mehr ganz so schön aussieht, bringen Sie kleine Blumentöpfe mit Ihren Lieblingspflanzen daran an. Schon sieht der Gartenzaun viel hübscher aus.

Eine tolle Alternative findet sich auch in der Küche. Haben Sie vielleicht altes Geschirr, das einfach nicht mehr gut aussieht? Für den Garten ist das die perfekte Lösung. Ob Teekanne oder Tasse – bepflanzen Sie das Geschirr und arrangieren Sie die einzelnen Stücke individuell im Garten. Ähnlich funktioniert das übrigens auch mit alten Koffern und alten Vasen. Seien Sie kreativ und leben Sie sich aus.

4. Ideen für den Garten: Licht als Hingucker


Wenn die Abende länger werden, gibt es wohl kaum etwas Schöneres, als es sich im heimischen Garten gemütlich zu machen. Bei der Gartengestaltung spielt die Beleuchtung also durchaus eine wichtige Rolle. Dafür müssen Sie aber nicht unbedingt mit hohen Kosten rechnen. Viele Lichtelemente können Sie für wenig Geld selbst basteln.

Verschönern Sie die Sitzecke beispielsweise mit einer DIY Beleuchtung. Dafür benötigen Sie nur alte Babybrei- oder Marmeladengläser und einen Ast (bestenfalls 1 Meter lang). Mit ein bisschen Draht können Sie die Gläser an dem Ast aufhängen. In die Gläser stellen Sie einfach Teelichter und schon herrscht ein stimmungsvolles Ambiente.

Das nachfolgende Video liefert Ihnen eine weitere Idee, wie Sie in Ihrem Garten für eine schöne und gleichzeitig günstige Beleuchtung sorgen können:

Gut zu wissen
Behalten Sie die Werbung im Blick und greifen Sie zu, wenn diverse Produkte, die Sie anschaffen wollen, besonders günstig sind. Meistens lohnt es sich, wenn Sie außerhalb der Saison kaufen, dann sind Schnäppchen denkbar.

5. Garten mit wenig Geld gestalten: Deko als Blickfang

Deko spielt nicht nur in der Wohnung eine wichtige Rolle, sondern auch im Garten. Ganz ohne Geld geht es meistens nicht, doch die Kosten für diese Gartenideen sind durchweg gering.

Mit Textilien schaffen Sie Gemütlichkeit. Dafür müssen es keine teuren Kissen sein. Oftmals reichen auch die ausrangierten Kissen aus dem Wohnzimmer, die mit einem neuen Bezug gleich wieder dekorativ aussehen.

Ein Stück Stoff kann ebenfalls Wunder wirken. Haben Sie irgendwo Stoffreste, können Sie damit eine Holzpalette in einen gemütlich gestalteten Tisch verwandeln.

Auch Gartenmöbel, die vielleicht nicht mehr so ansehnlich sind, erhalten im Handumdrehen einen neuen Anstrich mit ein bisschen Stoff. Lassen Sie sich im Hinblick auf die Dekoration gerne inspirieren – im Internet gibt es zahlreiche Blogs und Ratgeber, die sich mit den Themen DIY und Upcycling beschäftigen.

6. Weiterführende Literatur zur Gartengestaltung

Garten-Projekte: für Selbermacher
  • Folko Kullmann
  • Herausgeber: BLV, ein Imprint von GRÄFE UND UNZER Verlag GmbH
  • Auflage Nr. 4 (09.02.2015)
  • Broschiert: 128 Seiten


Das große GU Gartenbuch: Das Standardwerk für jeden Gartenliebhaber (GU Gartenspaß)
  • Herta Simon, Marion Nickig, Jürgen Becker
  • Herausgeber: GRÄFE UND UNZER Verlag GmbH
  • Auflage Nr. 8 (06.02.2016)
  • Gebundene Ausgabe: 320 Seiten

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (21 Bewertungen, Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...


Weitere interessante Artikel

Bildnachweise: , © underworld - stock.adobe.com, © wilop51 - stock.adobe.com, © DoraZett - stock.adobe.com

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus