Duschvorhang reinigen – 4 Tipps

Duschvorhang reinigen – 4 Tipps

Wer keine Dusche hat, sondern in der Badewanne duscht, der verfügt meist über einen Duschvorhang, der oft schimmelt. Aber wie kann man einen Duschvorhang reinigen?

Duschvorhang trocknen lassen
Besonders der Vorhang ist sehr anfällig für Verschmutzungen, aber auch für Schimmel. Natürlich möchte man sich nicht alle paar Monate einen neuen Duschvorhang kaufen. Deshalb haben wir für Sie ein paar Tipps zusammengestellt, mit deren Hilfe Sie den Duschvorhang imprägnieren, reinigen und vor Schimmel schützen können. Um letzteres zu vermeiden, sollten Sie nach dem Duschen den Vorhang daher immer ausbreiten, also nicht gerafft hängen lassen. So wird er nämlich nicht richtig trocken. Gerafft entsteht bei feuchtem Klima ansonsten ein geeigneter Nährboden für Pilze. Wenn Sie dann noch beim Trocknen das Badezimmerfenster ankippen oder sogar ganz öffnen, kann kaum etwas passieren.

Schimmelflecken vorbeugen
Schimmelflecken auf dem Duschvorhang entstehen dann, wenn er einer längeren Zeit Feuchtigkeit ausgesetzt ist. Die Verunreinigung durch beispielsweise Shampooreste oder Hautschüppchen auf dem Duschvorhang bieten für Schimmelsporen einen idealen Nährboden. Um einen Schimmelbefall vorzubeugen sollten Sie den Duschvorhang vor dem ersten Einsatz einen halben Tag in Salzwasser legen. Wenn Sie Ihren Duschvorhang vor Verunreinigungen schützen möchten, dann sollten Sie diesen mit etwas Babyöl einreiben. Dadurch imprägnieren Sie den Vorhang. Allerdings sollten Sie das Babyöl vor der ersten Benutzung auf den Duschvorhang auftragen. Wasser und Seifenreste perlen dann später einfach ab.

Duschvorhang reinigen – 4 Tipps

  1. Um die Sauberkeit des Vorhangs zu gewährleisten und diesen auch von Kalk zu befreien, sollten Sie den Duschvorhang in regelmäßigen Abstanden entweder mit Badewannenschaum einsprühen, diesen einwirken lassen und abbrausen, oder aber Natron nehmen und den Vorhang damit behandeln.
  2. Schrubben Sie den Duschvorhang mit einer Bürste ab. Wenn Sie den Vorhang nach dem Reinigen mit etwas Essig oder Zitronensaft abreiben, dann töten Sie die restlichen Bakterien ab. Außerdem macht dies den Duschvorhang richtig sauber. Zitronensaft riecht dabei natürlich um einiges besser.
  3. Sie können den Duschvorhang natürlich auch bei 30° Grad in der Waschmaschine waschen. Wählen Sie dafür ein Feinwasch-Programm aus. Verzichten Sie jedoch auf den Schleudergang. Waschen Sie auch keine anderen Wäschestücke mit.
  4. Alternativ zum Waschen in der Waschmaschine können Sie den Duschvorhang natürlich auch über Nacht in einen Eimer mit Wasser legen, in das Sie einen Hygienereiniger geben, der Bakterien und Schimmel entfernt. Wenn Sie den Duschvorhang aus dem Eimer nehmen, dann brauchen Sie diesen anschließend nur noch mit Wasser abbrausen.

Egal wie Sie Ihren Duschvorhang nun reinigen, hängen Sie diesen nach der Reinigung zum Trocknen auf. Sie können ihn aber auch schon direkt wieder an der Duschstange befestigen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (44 Bewertungen, Durchschnitt: 4,32 von 5)
Loading...


Bildnachweise: © shuruev - Fotolia.com

Weitere interessante Artikel

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus