Teppich reinigen – 12 Tipps

Teppich reinigen – 12 Tipps

Wer bereits einen Teppich reinigen musste, weiß dass das nicht immer ganz einfach ist. Je nach Web-Art und “Schmutz-Sorte” muss man da meist ganz anders vorgehen. Die folgenden 12 Haushaltstipps sind da sicherlich ganz hilfreich.

Teppiche ohne Chemie reinigen
Flecken entfernt man am effektivsten, in dem man sie sofort mit den nötigen Mitteln behandelt. In den meisten Fällen hat man aber nicht immer den richtigen Fleckenentferner zu Hause – in diesen Fällen ist es nützlich, wenn man ein paar Tipps und Tricks kennt, wie man die Flecken im Teppich auch ohne chemische Reiniger entfernen kann.

Teppich reinigen – Unsere 12 Tipps

  1. Ist der Fleck noch frisch, dann sollten Sie es als erstes mit Mineralwasser versuchen. Dieses auf den Fleck geben und einwirken lassen. Danach müssen Sie die Flüssigkeit mit einem Tuch aufsaugen. Ist es ein unkomplizierter Fleck, dann müsste er verschwunden sein. Alternativ dazu können Sie es auch mit Glasreiniger versuchen.
  2. Wenn Sie den Teppichboden reinigen möchten, dann sollten Sie vor dem Auftragen des Teppichreinigers etwas Glycerin auf den Teppich geben. Dadurch werden Flecken effektiver beseitigt.
  3. Zum Auffrischen der Farben können Sie den Teppich mit Essigwasser einreiben. Das Essigwasser sollte aus einer Mischung von zehn Teilen Wasser auf einen Teil Essig bestehen.
  4. Hartnäckige Flecken sollten Sie mit Rasierschaum behandeln. Aufsprühen, einwirken lassen, auswaschen. In vielen Fällen hilft das.
  5. Alternativ dazu können Sie Flecken aber auch mit Natriumhydrogencarbot (Natron) behandeln. Verrühren Sie dazu etwas Natron zu einer dicken Paste. Auf die Flecken auftragen, trocknen lassen und anschließend abbürsten.
  6. Wenn durch Möbel Abdrücke im Teppich entstanden sind, dann können Sie diese mit Wasserdampf beseitigen. Einfach das Bügeleisen über den Fleck halten und eindampfen. Achten Sie aber darauf, dass das Bügeleisen nicht mit dem Teppich in Berührung kommt.
  7. Feuchtes Salz hellt Teppiche wieder auf. Verstreuen Sie es über den Teppich und lassen Sie es etwa eine Stunde einwirken. Danach können Sie das Salz problemlos wieder absaugen.
  8. Wenn Sie Ihren Teppich nur ausklopfen möchten, dann sollten Sie beachten, dass Sie immer auf die Rückseite des Teppichs schlagen.
  9. Im Winter lassen sich Teppiche besonders gut reinigen, wenn man sie mit der Oberseite in den Schnee legt und ausklopft. Der Schnee nimmt nämlich den Schmutz aus dem Teppich besonders gut auf.
  10. Wer einen Hund oder eine Katze in der Wohnung hat, der kennt das Problem, dass die Teppiche immer voller Tierhaare sind, die sich nicht absaugen lassen. Gehen Sie einfach mit einem Schrubber oder einem Gummibesen über den Teppich.
  11. Einen Kaugummi können Sie aus dem Teppich entfernen, indem Sie ihn zuerst mit einem Eiswürfel kühlen, damit er bröckelig wird, und dann abkratzen. Alternativ zum Eiswürfel eignet sich auch Eisspray!
  12. Rotweinflecken können Sie mit Salz entfernen. Einfach das Salz auf den frischen Fleck streuen und später absaugen.

Wie Sie sehen können, müssen Sie Ihre Teppiche nicht immer gleich in die Reinigung bringen oder teure Fleckenentferner kaufen. Mit diesen Tipps können Sie Ihre Teppiche auch effektiv reinigen. Hier finden Sie weitere Tipps gegen Flecken

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (59 Bewertungen, Durchschnitt: 4,10 von 5)
Loading...


Bildnachweise: © DragonImages - Fotolia.com

Weitere interessante Artikel

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus