Linoleum reinigen – 6 Tipps

Linoleum reinigen – 6 Tipps

Wer einen Linoleumboden zu Hause hat, der hat es mit der Reinigung bedeutend einfacher als jemand, der Teppichböden besitzt. Lesen Sie hier, wie Sie Linoleum reinigen können.

Linoleum ist leicht zu reinigen

Linoleum ist sehr robust und leicht zu reinigen. Deshalb ist dieser Bodenbelag wohl auch in fast jeder Wohnung zu finden. Dennoch gibt es auch beim Linoleum ein paar Tricks, wie Sie einen besonderen Glanz rein bekommen und ihn besonders pflegen, damit er lange intakt bleibt.

Reinigen Sie den Bodenbelag mit den falschen Mitteln, dann kann es passieren, dass dieser fleckig wird. Wir möchten Ihnen hier ein paar Tipps vorstellen, wie Sie Ihr Linoleum reinigen und wieder zum Strahlen bringen können.

Linoleum reinigen – 6 Tipps

» Tipp 1:
Zum Putzen des Bodens reicht in der Regel Seifenwasser aus. Wer noch einen Schuss Terpentin mit dazu gibt, der ist auf der sicheren Seite und wird alle Flecken entfernen können. Wichtig ist, dass Sie beachten, dass das Wischwasser nicht zu heiß ist. Zudem sollten Sie immer darauf achten, dass keine Wasserpfützen dauerhaft auf dem Linoleum verweilen. Hier heißt es also: Immer feucht, nicht nass wischen.

» Tipp 2:
Einzelne Flecken können Sie mit einem nassen Lappen und einem Tropfen Spülmittel entfernen.

» Tipp 3:
Zu neuem Glanz verhelfen Sie Linoleum, wenn Sie ihn mit einer Mischung aus Wasser und Milch reinigen. Das Verhältnis darf ruhig 1:1 sein.

» Tipp 4:
Um Linoleumböden schön geschmeidig zu halten und so Rissen vorzubeugen, ist eine Nachbehandlung mit einer Essig-Öl-Mischung zu empfehlen. Alternativ können Sie es auch mit Terpentin und Leinöl versuchen.

» Tipp 5:
Eine Nachbehandlung des Linoleums mit Bohnerwachs und Wasser ist ein guter Langzeitschutz.

» Tipp 6:
Sollten im Boden kleine Kratzer sein, dann besorgen Sie sich einen Autolackierstift in der entsprechenden Farbe. Damit können Sie diese Kratzer leicht ausbessern. Alternativ dazu können Sie kleinere Risse auch mit Hartparaffin wieder ausgleichen.

Schützen Sie den Boden

Grundsätzlich sollten Sie zum Reinigen von Linoleum keine rauen Schwämme oder Scheuermittel benutzen. Dadurch würden Sie nämlich die Oberfläche des Bodenbelages zerstören. Die Folge: Der Boden wird fleckig und auch sehr anfällig für neuen Schmutz. Aus diesem Grund sollten Sie auch immer die Schuhe ausziehen bevor Sie in Ihre Wohnung gehen. Unter den Schuhen haften meist nämlich kleine Steinchen, Dreck, usw. Diese tragen auch dazu bei, dass das Linoleum zerkratzt. Die Versiegelung des Bodenbelages kann dadurch also stark in Mitleidenschaft gezogen werden.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (42 Bewertungen, Durchschnitt: 4,10 von 5)
Loading...


Bildnachweise: © Picture-Factory - Fotolia.com

Weitere interessante Artikel

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus