Mehr Infos.

ⓘ Hinweis: Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Töpfe reinigen – 12 Tipps

Töpfe reinigen – 12 Tipps

Wer viel kocht, der muss auch regelmäßig seine Töpfe reinigen. Das ist aber manchmal gar nicht so einfach. Hier unsere  Tipps, mit denen die Töpfe wieder sauber werden.

1. Unterschiedliche Materialien

Töpfe sind in der Küche die Utensilien, die man am meisten beansprucht und die, die nach dem Kochen auch die intensivste Reinigung brauchen. Sicherlich haben Sie zu Hause Töpfe aus unterschiedlichen Materialien. Schließlich gibt es ja Edelstahltöpfe, Aluminiumtöpfe, Kupfertöpfe, usw. Dabei hat jedes Material seine eigenen ganz besonderen Eigenschaften. Das wissen viele jedoch gar nicht und so reinigen sie alle Töpfe auf die gleiche Art und Weise. Das sollte man aber nicht unbedingt machen. Hersteller geben in ihren Bedienungsanleitungen schon immer viele wertvolle Tipps für die Reinigung der Töpfe.

» Mehr Informationen

2. Oberfläche/Beschichtung nicht zerkratzen

Wenn Sie einen Topf oder eine Pfanne reinigen, dann sollten Sie unbedingt darauf achten, dass Sie die Beschichtung bzw. Oberfläche nicht beschädigen. Ist die Beschichtung bzw. die Oberfläche zerkratzt, dann kommt es immer wieder vor, dass die Lebensmittel beim Kochen anbacken und sich schlecht wieder vom Boden entfernen lassen. Es ist daher sehr wichtig, dass Sie beim Kochen immer Wender und andere Küchenutensilien aus Holz, Silikon oder Kunststoff benutzen. Damit Sie auch alle Töpfe rückstandslos nach dem Kochen wieder sauber bekommen, haben wir hier für Sie ein paar Tipps zusammengestellt.

» Mehr Informationen

3. Töpfe reinigen – 12 Tipps

  1. Um Aluminiumtöpfe wieder richtig sauber zu bekommen sollten Sie Rhabarber, Rhabarberblätter und etwas Wasser in den Topf geben und kochen.
  2. Mit Spinat können Sie Edelstahltöpfe prima reinigen. Einfach den Spinat zum Kochen bringen. Anschließend werden Sie sehen, dass der Topf wieder richtig sauber ist. Das liegt daran, dass im Spinat Oxalsäure enthalten ist.
  3. Wenn im Topf noch Reste kleben, die Sie nur schwer wieder herausbekommen, dann nehmen Sie den heißen Topf, drehen Sie diesen herum und stellen Sie ihn unter kaltes, fließendes Wasser. Danach lassen sich die Reste kinderleicht entfernen.
  4. Um Angebranntes aus Töpfen leicht zu entfernen, hilft es, wenn Sie etwas Wasser mit Natron, Seifenpulver oder Backpulver aufkochen.
  5. Sie können angebrannte Stellen auch mit Salz abreiben oder mit Essig, diese beiden Mittel funktionieren ebenfalls.
  6. Chromtöpfe und Edelstahltöpfe werden wieder schön sauber, wenn Sie die Flecken mit kaltem Essig einreiben.
  7. Emaillierte Töpfe werden wieder richtig sauber, wenn Sie sie vorsichtig mit Salz abreiben.
  8. Kupfertöpfe sehen nach einiger Zeit immer sehr stumpf aus. Um die Kupfertöpfe wieder zum Glänzen zu bringen sollten Sie den Saft einer halben Zitrone mit etwas Salz vermischen. Nehmen Sie sich nun ein Küchentuch und tränken sie es mit dieser Flüssigkeit. Anschließend müssen Sie die Kupfertöpfe damit abreiben. Danach müssen Sie das Ganze mit lauwarmem Wasser wieder abwaschen und die Töpfe trocken reiben. Ihre Töpfe strahlen nun wieder wie neu.
  9. Kupfertöpfe lassen sich aber auch mit einem Essig-Mehl-Gemisch wieder zum Glänzen bringen. Mischen Sie einfach etwas Essig und Mehl im Verhältnis 1:1. Geben Sie etwas von dieser Mischung anschließend auf ein Küchentuch und reiben Sie Ihre Töpfe damit ein. Danach wieder mit lauwarmem Wasser abspülen und trocken reiben.
  10. Teekessel neigen dazu Kesselstein zu bekommen. Um diesen wieder zu entfernen sollten Sie den Teekessel etwa 5 Zentimeter hoch mit Essig füllen. Lassen Sie den Essig über Nacht einwirken. Am nächsten Tag müssen Sie den Essig dann aufkochen. Spülen Sie den Teekessel danach gründlich mit Wasser aus.
  11. Alternativ dazu können Sie den Kessel auch mit Wasser füllen und ihn einen halben Tag lang in das Gefrierfach stellen.
  12. Stahltöpfe werden wieder richtig blank, wenn Sie eine Kartoffel halbieren, die Schnittfläche mit Kalkmehl bestäuben und die Töpfe damit abreiben.

Probieren Sie diese Tipps doch einfach mal aus. Ihre Töpfe werden dadurch wieder strahlend sauber.

4. Hartnäckigen Schmutz kinderleicht entfernen

Bestseller Nr. 1
PROKITCHEN 24er Set Bunte Topfkratzer Topfreiniger Kunststoff, Schwämme perfekt zum schrubben, für Küche Zubehör
  • 💦【Hochwertiges Material】: Kratzschwamm besteht aus brandneuem pp-Kunststoffdraht, ist sicher und umweltfreundlich, keine Verfärbungen durch Lauge. Im Vergleich zu herkömmlichen Stahlschwämme aus Edelstahl ist unser Produkt aufgrund des Kreuzwebprozesses haltbarer und lässt sich nicht leicht verformen und auseinanderfallen.
  • 🟠【Schnelle Reinigung】: Die Reinigungsschwämme reinigen schonend und effektiv verhärtete Essensreste und eingebranntes. Und der Reinigungsball muss nur unter Wasser gespült werden.
  • 🟢【Breite Anwendung】: So können Topfreiniger als Putzschwamm, Scheuerschwamm, Ofenreiniger, Scheuerpad oder als Hilfe zum Geschirrspülen und Reinigen von Oberflächen, zum Entfernen von hartnäckigen Verschmutzungen an Grillrost und Töpfen oder auch im Heimwerk und in der Garage zur Lösung von Rost und Schmutz genutzt werden.
  • ⚫【Packung】: 24 Stücke bunte Kunststofftopfkratzer.
  • 🟡【Garantie】: 30 Tage Geld zurück, 24 Online-Service. Irgendwelche Fragen, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren.
Bestseller Nr. 3
12 x Edelstahl Putzspirale Topfreiniger Topfschwamm Topfkratzer
  • 12 x Edelstahl Putzspirale Topfreiniger Topfschwamm Topfkratzer.
  • Jeder Topfkratzer mit ca 13 g. je Stück.
  • Universell einsetzbar in Küche, Garten, Werkstatt etc


Weitere interessante Artikel

Bildnachweise: © Picture-Factory - Fotolia.com

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus