Schimmelbefall vorbeugen – 5 Tipps

Schimmelbefall vorbeugen – 5 Tipps

In fast jeder Wohnung findet man heute Schimmel, der gesundheitsschädigend ist. Mit unseren Tipps, können Sie Schimmelbefall ganz einfach vorbeugen.

Schimmel ist gesundheitsschädlich
Unmerklich entsteht er hinter Tapeten und zugestellten Wänden. Gerade in Räumen, die man schlecht lüften kann oder dort, wo ein feuchtes, warmes Klima herrscht, kann sich der Schimmel rasant vermehren. Dabei muss er nicht immer gleich aussehen, denn er kann z.B. schwarz, gelb oder grün sein. Gesundheitsschädlich ist er auf jeden Fall. Er kann die Atemwege beeinträchtigen und unterschiedliche allergische Reaktionen hervorrufen. Aber nicht nur das. Manchmal kann er sogar Asthma auslösen.

Ursachen für den Schimmelbefall
Besonders oft befallen sind Räume wie die Küche, das Schlafzimmer und das Badezimmer. Da in diesen Räumen eine hohe Luftfeuchtigkeit entsteht, findet der Schimmelpilz dort oftmals genügend organische Stoffe, die ihn als Nährboden dienen. Aufgrund der feucht-warmen Luft kann er sich rasch vermehren. Im Prinzip gilt: Je höher die Luftfeuchtigkeit in einem Raum ist, desto größer ist auch die Wahrscheinlichkeit, dass sich Schimmel bilden kann. Oftmals sind auch bauliche Mängel am Haus daran Schuld, dass zu viel feuchte Luft in die Wohnung eindringen kann. Das Pilzwachstum wird in Bereichen mit Wärmebrücken und einer schlechten Außenisolierung besonders gefördert, weil dort schnell Kondenswasser entstehen kann.

Schimmelbefall vorbeugen – 5 Tipps

  1. Wichtig ist, dass Sie erst einmal prüfen, wodurch der Schimmelbefall ausgelöst wird. Gerade in den Wintermonaten kommt es weit häufiger zu einem Schimmelbefall. In den meisten Fällen genügt es schon aus, wenn Sie die Räume regelmäßig durchlüften um keine feuchte Stauwärme aufkommen zu lassen. Dies erreichen Sie am besten, wenn Sie die Räume mindestens drei Mal am Tag für mehrere Minuten lüften. Dazu öffnen Sie zwei Fenster, die sich gegenüber liegen, sodass ein kompletter Luftaustausch stattfinden kann.
  2. Schimmel in Duschen können Sie von vornherein vermeiden, indem Sie diese nach dem Duschen gründlich trocken wischen. Zudem sollten Sie nach dem Duschen immer das Badezimmerfenster öffnen, damit die warme Luft entweichen kann.
  3. Die Luftfeuchtigkeit sollte in allen Räumen immer bei etwa 45-55 % liegen. Mit Hilfe eines Luftfeuchtigkeitsmessers (Hygrometer) können Sie die Luftfeuchtigkeit in allen Räumen kontrollieren und so vermeiden, dass Schimmel überhaupt entstehen kann.
  4. Wichtig ist auch, dass Sie auf die Temperaturen in allen Räumen achten. So sollte die Temperatur im Wohnbereich und der Küche bei etwa 20°C, im Badezimmer bei 21°C und im Schlafzimmer bei etwa 18°C liegen.
  5. Da Schimmel oftmals hinter Möbelstücken auftritt, sollten Sie auch darauf achten, dass Ihre Möbel in einem Abstand von etwa 10 Zentimeter zur Wand stehen. So ist gewährleistet, dass die Luft hinter den Möbelstücken gleichmäßig zirkulieren kann.

Schimmelbefall bekämpfen
Es gibt eine Menge Mittel, die versprechen, dass sie den Schimmel restlos beseitigen. Das funktioniert aber nicht. Diese Mittel bekämpfen nur die Schimmelflecken, aber nicht die Schimmelursachen. Auch, wenn Sie sich freuen, dass Sie die Schimmelflecken durch chemische Reiniger entfernen konnten, werden sich nach einer gewissen Zeit aber wieder neue Flecken bilden. Wenn Sie zumindest die Schimmelflecken an der Wand beseitigen möchten, dann können Sie solche chemischen Reiniger dafür benutzen, die Ursache bekämpfen Sie damit aber nicht.

Bei großflächigen Schimmelflecken reicht eine oberflächige Reinigung nicht aus. In diesem Fall und im dem Fall, dass Sie den Schimmelbefall auf bauliche Mängel zurückführen können, sollten Sie sich an einen Fachmann wenden, denn in solchen Fällen helfen keine chemischen Reiniger. Dieser begutachten den Schimmelbefall und kann Ihnen anschließend die Methoden nennen, mit denen Sie den Befall bekämpfen können. In einigen Fällen müssen sogar bauliche Maßnahmen erfolgen, damit der Schimmelbefall komplett ausgemerzt werden kann. Mehr dazu auch in unserem großen Schimmel – Ratgeber.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (53 Bewertungen, Durchschnitt: 4,00 von 5)
Loading...


Bildnachweise: © wabeno - Fotolia.com

Weitere interessante Artikel

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus