Mehr InfosNutzung

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Abnehmen nach der Schwangerschaft – Darauf sollten Sie achten

Abnehmen nach der Schwangerschaft – Darauf sollten Sie achten

Sie sind schwanger und fiebern der Geburt Ihres Kindes entgegen? Das ist eine ganz wunderbare Zeit, in der wir gern auch mal kräftiger in die Zuckerkiste greifen. Wir essen immerhin für zwei. Wie Sie die Extra-Pfunde nach der Schwangerschaft allerdings wieder loswerden, verraten wir Ihnen in unserem Beitrag.

Wenn das erste Hochgefühl vorüber ist

Es ist das schönste Erlebnis im Leben aller Eltern – die Geburt des eigenen Kindes. Aus zwei werden plötzlich drei und alles, was bisher zum normalen Alltag gehörte, wird auf den Kopf gestellt. Wir sind beschäftigt mit dem Kennenlernen, Kuscheln, Stillen und Einruckeln ins Familienleben. Da sind Themen wie der After Baby Body und das eigene Gewicht erstmal absolute Nebensache. Irgendwann hat man sich jedoch eingelebt und auch die ersten Hochgefühle ebben so langsam ab. Spätestens dann steht Frau vor dem Spiegel und betrachtet ihren neuen Körper. In der Regel geht das mit Enttäuschung einher. Nach neun Monaten Schwangerschaft und einer Geburt sieht man nämlich nicht mehr aus, wie zuvor. Und das ist auch ganz natürlich.

» Mehr Informationen

Der besagte “After Baby Body”

Keine Frau kann sich nach einer Schwangerschaft im Spiegel betrachten und dann genauso aussehen, wie vor dem ersten Kind. Was sich neun Monate gedehnt und geweitet hat, braucht immerhin auch eine gewisse Zeit, um sich wieder zurückzubilden. Leider sind wir in Zeiten von Heidi Klum und Co. aber daran gewöhnt, in den Medien Mütter vorzufinden, die quasi top fit und mit Six-Pack aus dem Kreißsaal heraus stolpern. Dieses Bild entspricht allerdings nicht der Realität. Darum sollten Sie sich nicht daran orientieren.

» Mehr Informationen
Nicht vergessen!
Sie haben neues Leben erschaffen und sollten Ihren Körper dafür nicht mit radikalen Diäten bestrafen, ganz speziell nicht in der Stillzeit!

So werden Sie ihre Babypfunde wieder los

Ist die Geburt nun eine Weile her und die Babypfunde haben sich etwas fester auf Ihren Hüften niedergelassen? Dann gibt es natürlich Mittel und Wege, diesen den Kampf anzusagen. Wie das klappt, verraten wir Ihnen in unserem Tipps. Denken Sie jedoch immer daran, Ihren Körper nicht zu überfordern und ein gesundes Selbstbild zu wahren.

Tipp 1: Ein Ernährungsprotoll führen

Wenn Sie sich nicht sicher sind, was genau der Grund dafür ist, dass Ihre Pfunde nicht purzeln wollen, sollten Sie ein Ernährungsprotokoll führen. Dort listen Sie jede Kleinigkeit auf, die Sie über den Tag zu sich nehmen. Schnell werden Sie auf diese Weise merken, wie oft Sie tatsächlich zu Süßigkeiten oder Softdrinks greifen. Gerade mit Kind verfällt man oft auch in die Routine, das verschmähte Essen in sich reinzuschaufeln, um es nicht wegschmeißen zu müssen. Das sind alles Kalorienfallen, derer Sie sich bewusst werden müssen.

Achten Sie auf eine gesunde Ernährung.

Tipp 2: Sorgen Sie für viel Bewegung

Allein mit der Ernährung ist es in der Regel leider nicht getan, wenn Sie ein paar Kilo abnehmen wollen. Ausreichend Bewegung und Sport ist daher das A und O. Dafür müssen Sie allerdings nicht sofort eine Mitgliedschaft im nächsten Fitness Studio abschließen. Stattdessen können Sie Ihr Workout auch super zuhause machen. Am besten geht das mit passenden Fitness Geräten. Fündig werden Sie in Onlineshops wie gorillasports.de oder im Fachhandel in Ihrer Nähe. Starten sollten Sie mit dem Training aber erst sechs Wochen nach der Geburt. Die Beckenbodenmuskulatur braucht nämlich erst Ihre Zeit, um sich wieder zu festigen.

Tipp 3: Regelmäßige Maßzeiten

Beim Abnehmen sollten Sie darauf achten, regelmäßige Mahlzeiten zu sich zu nehmen. Essen Sie beispielsweise immer um die gleiche Zeit Mittag und lassen Sie auf keinen Fall das Frühstück ausfallen. So kommen Sie besser über den Tag und können Heißhungerattacken erfolgreich reduzieren.

Tipp 4: Verzichten Sie auf Fertiggerichte

Sie wollen Ihren überschüssigen Pfunden endlich adé sagen? Dann kochen Sie immer frisch und verzichten komplett auf Fertiggerichte. Darin verstecken sich neben Geschmacksverstärkern und übermäßigem Salz, das zu Wassereinlagerungen führt, auch eine hohe Menge an Zucker. Umgehen Sie diese Kalorienfalle lieber und greifen stattdessen zu frischen Produkten. Ihr Körper wird es Ihnen danken.

Tipp 5: Finger weg von Süßigkeiten

Wer abnehmen möchte, muss natürlich auf Süßes verzichten – das ist uns allen klar. Genauso verhält es sich aber auch mit salzigen Snacks! Denn auch wenn Flips, Chips und Co. per sé keinen Zucker enthalten, bestehen sie doch fast ausschließlich aus Kohlenhydraten und sorgen so für ein Extra an Kalorien. Also lassen Sie die Süßigkeiten im Supermarkt und versorgen sich lieber mit Obst und Gemüse. Die stellen nämlich ebenfalls gute und vor allem gesunde Snacks für zwischendurch dar.

Tipp 6: Schlafen, schlafen, schlafen!

Was Schlafmangel bedeutet, weiß man eigentlich erst so richtig, wenn man ein Baby bekommen hat. Trotzdem sollten Sie, um erfolgreich abzunehmen, auf ausreichend Schlaf achten. Legen Sie sich dafür am besten gemeinsam mit Ihrem Kind hin und nutzen über den Tag verteilt dessen Schlafzeiten. Lassen Sie zudem auch ab und an die Hausarbeit einfach liegen und entspannen stattdessen auf der Couch. Stress ist nämlich Gift für unsere Seele und unseren Körper und sorgt dafür, dass unser Gehirn das Hormon Ghrelin ausschüttet. Das regt wiederum unseren Appetit an und führt zu Heizhungerattacken.

Lassen Sie sich Zeit

Wie Sie sehen, gibt es durchaus Tipps und Tricks, um nach der Geburt Ihres Kindes wieder fit zu werden und ein gutes Körpergefühl zu bekommen. Ausreichend Schlaf, viel Bewegung und eine gesunde Ernährung sind dabei unverzichtbar. Denken Sie beim Abnehmen allerdings immer daran, dass Sie Ihrem Körper nicht zuviel abverlangen und sich Zeit geben sollten. Keine Mutter sieht direkt nach der Geburt wieder aus wie vorher und das muss sie auch nicht.

» Mehr Informationen
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (53 Bewertungen, Durchschnitt: 4,20 von 5)
Loading...


Weitere interessante Artikel

Bildnachweise: © BrunoBarillari - stock.adobe.com, © BrunoBarillari - stock.adobe.com, © SENTELLO - stock.adobe.com

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus