Mehr InfosNutzung

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Mit Akupunktur abnehmen: Das bringen die Nadelstiche wirklich

Mit Akupunktur abnehmen: Das bringen die Nadelstiche wirklich

Von Diäten über bestimmte Shakes bis hin zum Abnehmen durch Homöopathie gibt es nichts, was unversucht bleibt, um den lästigen Kilos entgegenzuwirken. Gerade bei ungesundem Übergewicht gibt es jedoch eine stark unterschätzte Behandlungsmethode: Die Akupunktur. Wir verraten Ihnen, was eine Akupunkturbehandlung verspricht und wie Sie Ihren Körper zusätzlich beim Abnehmen unterstützen können.


1. Akupunktur – Behandlung durch Nadelstiche aus der chinesischen Medizin

In der westlichen Medizin gerne noch als Humbug verschrien, gilt die Akupunktur in der traditionellen, chinesischen Medizin seit jeher als valide Behandlungsmethode gegen allerlei Leiden.  Bei der Akupunktur werden laut der traditionellen, chinesischen Medizin, abgekürzt TCM, blockierte Energien im Körper freigegeben, was die unterschiedlichsten Probleme verbessern oder gar beheben kann.

Zugrunde liegt die Theorie, dass unser Körper von Meridianen durchzogen ist, durch die unsere Lebensenergie fließt. Gibt es eine Störung der Energien oder des Energieflusses, kann man zurückverfolgen, von wo das Problem ausgeht, und die Blockade mithilfe von Stichen kleiner Nadeln aufheben.

Akupunkturnadeln stecken in einem Rücken

Die Funktionsweise von Akupunkturen ist nach wie vor umstritten.

In der wissenschaftlichen Medizin wird bis heute darüber debattiert, wie genau Akupunktur funktioniert. Die Stimulation verschiedener Punkte und die Auswirkung auf den Patienten lassen sich nicht leugnen. Viele Patienten berichten von ihren Erfahrungen als äußerst positiv und hilfreich.

Dennoch herrscht kein Konsens darüber, was bei der Behandlung mit Nadelstichen körperintern genau abläuft, einige Wissenschaftler halten Akupunktur für ein Placebo.

Die Nadelstiche haben vorrangig eine psychische Auswirkung. Sie helfen, die Psyche zu stabilisieren. Außerdem wird ihnen nachgesagt, dass sie

  • den Stoffwechsel anregen,
  • Heißhungerattacken vermindern
  • und bei der Ausleitung von Giftstoffen helfen.

Natürlich ist Akupunktur kein Wundermittel zum schnell abnehmen, doch kann es bei dem Prozess unterstützen und sollte nicht unterschätzt werden.

2. Abnehmen mit Akupunktur – die wichtigsten Punkte liegen im Ohr

Akupunktur eines Ohres

Das Ohr gilt als einer der wichtigsten Orte für Akupunkturen.

Gerade in der Behandlung von Adipositas, also Übergewicht, kann Akupunktur eine unterstützende Rolle spielen.

Wo genau Sie behandelt werden, ist individuell von Ihren Symptomen abhängig. Der Arzt wählt in der Regel sowohl Punkte mit direktem Bezug zum Verdauungstrakt als auch solche, die die Psyche stabilisieren sollen.

Beliebte Punkte sind der Hungerpunkt, der Punkt des Essverlangens und der Punkt der Begierde an den Ohren. Im Organbereich werden vor allem der Magen, die Milz, der Darm und die Nieren behandelt – natürlich über Zugangspunkte und nicht direkt.


Nicht selten werden auch Dauernadeln genutzt, die nicht direkt nach der Behandlung entfernt werden, sondern mehrere Tage an der Einstichstelle verbleiben.

Solche Nadeln sind nicht sonderlich lang und ragen kaum mehr als 1 mm über die Punkte in der Haut hinaus. Dennoch sollten Sie natürlich vorsichtig sein, wenn Sie sich beispielsweise an- oder ausziehen. Die Dauer solcher Nadeln am Körper kann zwischen drei Tagen und mehr als eine Woche variieren.

3. Die Kosten varrieren teils stark

Akupunktursitzungen haben unterschiedliche Kosten, je nachdem wie groß der Behandlungsaufwand und wie lang die Behandlungsdauer ist. In der Regel können Sie von 20 bis 80 Euro pro Sitzung ausgehen, wobei zwischen 10 und 15 Sitzungen für eine erfolgreiche Behandlung im Minimum benötigt werden.

So können die Kosten schnell auf über 1000 Euro steigen, was sich nicht jeder leisten kann.

Heilpraktiker bieten häufig Akupunkturen in ihren Praxen an. Auch Ärzte haben Akupunkturen gegen Übergewicht und andere Beschwerden auf ihrem Programm. Am besten erkundigen Sie sich bei Ihrem Hausarzt. Wenn er nicht selbst Akupunkturen anbieten, kann er Sie an eine qualifizierte Stelle in Ihrem Umkreis weiterleiten.

4. Schnell abnehmen: Akupunktur alleine reicht nicht

Frau bekommt eine Akupunktur zum abnehmen am Kopf

Akupunkturen alleine reichen zum Abnehmen leider nicht aus.

Akupunktur gegen Übergewicht ist bei der Gewichtsreduktion nie mehr als ein Beiwerk. Wichtig ist eine Umstellung auf gesundes Essen und die Einführung regelmäßiger, körperlicher Betätigung. Zwar kann Akupunktur den Stoffwechsel anregen und helfen, das Hungergefühl zu regulieren, doch ohne zusätzliche Bewegung und ausgewogene Ernährung bringen die Nadeln keinen Erfolg.

Wollen Sie schnell abnehmen, sind ein starker Wille, Disziplin und Langzeitmotivation vonnöten. Selbst, wenn Sie alles Nötige erfüllen, kommt es immer auf Ihre Ausgangssituation an, wie schnell Sie die gewünschten Ergebnisse sehen. Setzen Sie sich keine zu hohen Ziele, planen Sie Zwischenschritte ein und haben Sie Geduld mit sich selbst.

Es kann zudem hilfreich sein, wenn Sie sich mit Anderen zusammenschließen, die ebenfalls abnehmen wollen. Sich gemeinsam anzuspornen und durch Motivationstiefs und über Abnehmplateaus zu kämpfen, kann helfen bei der Sache zu bleiben.

5. Akupunktur zum Abnehmen: Vor- und Nachteile im Überblick

Wir haben ein paar der Vor- und Nachteile der Akupunktur zum Abnehmen gegenübergestellt:

Vorteile Nachteile
psychische Unterstützung beim Abnahmeprozess bedarf regelmäßiger Termine und dauerhafter Betreuung, kann nicht selbst durchgeführt werden
physiologisch anregend keine eigenständige Abnahmemethode, sondern rein unterstützender Effekt
Kosten werden von manchen Krankenkassen übernommen kostspielig, wenn Behandlung nicht von Krankenkasse abgedeckt

6. Weiterführende Literatur zu Methoden der traditionellen chinesischen Medizin

Die Heilung der Mitte: Die Kraft der Traditionellen Chinesischen Medizin
  • Georg Weidinger
  • Herausgeber: Ennsthaler
  • Auflage Nr. 8 (25.06.2018)
  • Gebundene Ausgabe: 432 Seiten


Das große Buch der chinesischen Medizin: Die Medizin von Yin und Yang in Theorie und Praxis
  • Ted J. Kaptchuk
  • Herausgeber: Knaur MensSana TB
  • Auflage Nr. 8 (04.10.2010)
  • Taschenbuch: 464 Seiten

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (35 Bewertungen, Durchschnitt: 4,20 von 5)
Loading...


Weitere interessante Artikel

Bildnachweise: , © vkph - stock.adobe.com, © photophonie - stock.adobe.com, © OceanProd - stock.adobe.com

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus