Hausmittel Backpulver – Auch als Heilmittel verwendbar

Hausmittel Backpulver – Auch als Heilmittel verwendbar

Mit Backpulver kann man nicht nur einen Kuchen backen. Man kann das preiswerte Hausmittel Backpulver wirklich sehr vielseitig einsetzen.  Hier haben wir insgesamt 18 Haushaltstipps mit Backpulver zusammengetragen.

Backpulver wurde 1840 entdeckt

Wenn man das Wort Backpulver hört, dann denkt man natürlich sofort an Kuchen backen. Klar, denn schließlich heißt es ja auch Backpulver und außerdem wird es ja auch als Backtriebmittel verkauft. Der Fachbegriff für Backpulver lautet Natriumhydrogencarbonat. Dabei handelt es sich um eine natürliche Substanz, die 1840 entdeckt wurde. Schnell erkannte man die Vorteile diese Pulvers. Zuerst fand das Backpulver nur in vielen Bäckereien Verwendung. August Oetker entwickelt die Rezeptur weiter und verkaufte das Pulver unter dem Namen Backin dann abgepackt in kleinen Tütchen an die Hausfrauen weiter. Noch heute kann man diese unveränderte Rezeptur kaufen.

Heilmittel Backpulver

Heute verwendet man Backpulver jedoch nicht einfach nur zum Backen. Im Laufe der Zeit hat man herausgefunden, dass Backpulver auch noch andere tolle Eigenschaften hat, die man sich im Haushalt zu Nutze machen kann. Aber nicht nur das. Backpulver hilft auch bei vielen Krankheiten die Schmerzen zu lindern. Backpulver ist also nicht nur ein wunderbares Hilfsmittel im Haushalt, sondern auch ein tolles Heilmittel. Was viele bestimmt nicht wissen ist die Tatsache, dass Backpulver ein wichtiger Bestandteil mancher alternativen Krebstherapien ist. Wir möchten Ihnen hier mal ein paar Tipps geben, wie Sie Backpulver noch sinnvoll nutzen können.

Tipp 1: Toilette reinigen

In der Toilette entstehen immer wieder hartnäckige Ränder. Diese gehen kinderleicht weg, wenn man sie über Nacht mit Backpulver bestreut.

Tipp 2: Thermoskanne reinigen

Thermoskannen von innen reinigen – ein schwieriges Unterfangen. Wenn Sie ein Päckchen Backpulver mit Wasser hineingeben und mehrere Stunden einwirken lassen, müssen Sie die Kanne nur noch ausspülen und sie ist sauber.

Tipp 3: Hemdkragen reinigen

Kragenschmutz an Hemden und Mänteln gehen meist nur in der Reinigung richtig weg. Wenn Sie allerdings ein Päckchen Backpulver darauf streuen und mehrere Stunden einwirken lassen, können Sie den Schmutz ganz leicht ausbürsten.

Tipp 4: Steine aufhellen

Wenn die Steinplatten auf der Terrasse mal wieder eine Aufhellung brauchen, sparen Sie sich die Spezialmittel. Geben Sie warmes Wasser auf die Steine und streuen Sie Backpulver aus. Danach mit dem Schrubber gut reinigen und abwaschen – die Terrasse ist wieder sauber.

Tipp 5: Kühlschrankgerüche entfernen

Wenn Sie unangenehme Kühlschrankgerüche entfernen möchte, dann sollten Sie etwas Backpulver auf einen kleinen Teller streuen und in den Kühlschrank stellen. Das Backpulver neutralisiert dann die unangenehmen Gerüche.

Tipp 6: Verstopfter Abfluss

Geben Sie vier Esslöffel Backpulver und eine halbe Tasse Essig in den Abfluss, wenn dieser verstopft ist. Der Essig sorgt dafür, dass das Backpulver aufschäumt und somit das Rohr reinigt. Deshalb werden Sie bei dieser Methode auch ein Sprudeln und Blubbern aus der Abflussöffnung hören. Wenn diese Geräusche verstummen, dann sollten Sie heißes Wasser in den Abfluss kippen, damit das ganze Rohr durchgespült wird.

Tipp 7: Herd reinigen

Damit sich angetrockneter Schmutz auf dem Herd leicht entfernen lässt, sollten Sie etwas Backpulver auf die Verschmutzung streuen. Anschließend müssen Sie vorsichtig etwas Wasser auf das Pulver träufeln oder sprühen. Lassen Sie das Ganze erst eine Weile einwirken, bevor Sie es mit einem Tuch abwischen.

Tipp 8: Fugen reinigen

Backpulver reinigt auch die Fugen. Dazu müssen Sie lediglich Backpulver mit etwas Wasser anrühren und dieses Gemisch dann mit einer kleinen Bürste auf die betroffene Stelle auftragen und reinigen. Schimmel verschwindet spurlos und die Fugen sehen dann wieder aus wie neu.

Tipp 9: Gardinen aufhellen

Falls Sie nicht unbedingt zur chemischen Keule greifen möchte, dann können Sie Gardinen auch mit Hilfe von Backpulver wieder strahlend weiß bekommen. Geben Sie dazu zwei bis drei Päckchen in lauwarmem Wasser und legen Sie die Gardinen in diese Mischung hinein.

Tipp 10: Silber reinigen

Zur Reinigung von Silberschmuck können Sie ein Päckchen Backpulver in einer Schüssel mit Wasser auflösen und den Schmuck über Nacht hineinlegen.

Tipp 11: Zähne bleichen

Sie können aber auch Backpulver zum Bleichen Ihrer Zähne benutzen. Dazu müssen Sie lediglich etwas Backpulver mit Wasser mischen. Die daraus entstandene Paste können Sie nun wie eine Zahncreme verwenden. Die Zähne sollten Sie einmal wöchentlich mit dieser Paste einreiben. Ihre Zähne werden dadurch nicht nur weiß, das Backpulver tötet zudem Bakterien im Mundraum ab, die Plaque hervorrufen.

Tipp 12: Silberfische bekämpfen

Haben Sie mit Silberfischen in Ihrer Wohnung zu kämpfen? Verteilen Sie einfach eine Mischung aus Zucker und Backpulver auf dem Boden, am besten in den Ecken. Der Zucker lockt die Silberfische an, das Backpulver quellt sie auf und sie verenden.

Tipp 13: Nagelpilz entfernen

Wenn Sie an Nagelpilz leiden, dann sollten Sie einmal folgendes ausprobieren: Vermischen Sie Backpulver mit etwas Wasser bis daraus ein zäher Brei entsteht. Geben Sie diesen nun auf die betroffenen Hautstellen. Lassen Sie den Brei nun trocknen. Anschließend müssen Sie das Ganze wieder abwaschen. Wiederholen Sie diese Prozedur mehrere Tage hintereinander. Der Nagelpilz sollte dann eigentlich verschwinden.

Tipp 14: Angebranntes entfernen

Wenn Ihnen einmal etwas angebrannt ist und Sie das Angebrannte nun leicht entfernen möchten, dann sollten Sie einen Beutel Backpulver in heißes Wasser geben, in den Topf gießen und aufkochen.

Wie Sie sehen kann man Backpulver wirklich sehr vielseitig verwenden. Probieren Sie einige Tipps doch einfach mal aus und Sie werden erstaunt sein, was dieses Pulver alles so kann.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (35 Bewertungen, Durchschnitt: 4,77 von 5)
Loading...


Bildnachweise: © Swapan - Fotolia.com

Weitere interessante Artikel

Eugen am 28.10.2016

Sehr schöner Beitrag!

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus