1) Unsere Redaktion vergleicht alle Produkte unabhängig. Dabei verlinken wir auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten. Mehr Infos. 2) Wir benutzen Cookies, um den Traffic auf dieser Website zu analysieren. Durch die weitere Verwendung dieser Website stimmen Sie dieser Nutzung zu.

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Hausmittel gegen Herpes – 4 Tipps & Tricks

Hausmittel gegen Herpes – 4 Tipps & Tricks

Viele Deutsche kennen die Situation: Zuerst kribbelt es an der Lippe. Meist dauert es dann nicht mehr lange, bis die Herpesbläschen da sind. Natürlich möchte man sie so schnell wie möglich wieder loswerden. Denn seien wir mal ehrlich: Abgesehen davon, dass sie nicht gerade schön anzusehen sind, sind die Bläschen auch noch äußerst unangenehm. Sie kribbeln, nässen und vertrocknen schließlich, bevor sie nach und nach wieder abfallen. In unserem Artikel verraten wir Ihnen die besten Tipps und Hausmittel gegen Herpes.

Wie entsteht Herpes eigentlich?

Herpes entsteht durch Viren. Mehr als 85 % der Bevölkerung leiden an den Bläschen oder tragen das Virus bereits in sich. Die Ansteckung erfolgt meist schon im Baby- oder Kleinkindalter. Verantwortlich kann zum Beispiel ein Kuss sein oder das gemeinsame Trinken aus einem Glas. Hat eine Ansteckung stattgefunden, bedeutet das jedoch nicht, dass es dann auch schon zu einem Ausbruch kommen muss. Manchmal zeigt sich der Lippenherpes erst im Jugend- oder Erwachsenenalter. Dass der Herpes ausbricht, kann verschiedene Ursachen haben. In manchen Fällen sind Stress oder Ekel der Auslöser. Auch ein geschwächtes Immunsystem oder eine sich anbahnende Erkältung können der Grund für den Ausbruch des Lippenherpes sein. Betroffene spüren einen bevorstehenden Ausbruch durch Symptome am Mund, wie Kribbeln, Jucken und ein Spannungsgefühl. Bereits zu diesem Zeitpunkt sollte ein Hausmittel gegen Herpesbläschen zum Einsatz kommen. Je eher Sie tätig werden, desto erfolgreicher verlaufen Ihre Bemühungen. Einen Herpes bekämpfen ist vor allem im Anfangsstadium, wenn die Bläschen noch nicht ausgebrochen sind, sehr gut möglich.

Hausmittel gegen Herpes

Auf der Suche nach einem guten Mittel gegen Herpesbläschen müssen Sie nicht unbedingt auf chemische Medikamente vom Arzt oder aus der Apotheke setzen, sondern sollten es zunächst mit einem Hausmittel gegen die Herpes Lippe probieren. Natürliche Mittel gegen Herpes Labialis wirken oft genauso effektiv und schnell und belasten Ihren Körper zudem nicht mit Chemikalien. Besonders wirksam sind Hausmittel gegen Herpes im Anfangsstadium. Gerade dann lässt sich die Schwere und Dauer noch sehr gut beeinflussen.

Tipp 1: Teebaumöl als Hausmittel gegen Herpesbläschen

Teebaumöl ist ein bekanntes und oftmals genutztes Hausmittel gegen Lippenherpes. Um die Herpes Lippe oder den Herpes in der Nase wirkungsvoll zu behandeln, sollten Sie das Öl auf ein Wattestäbchen tröpfeln und damit die betroffene Stelle bearbeiten. Damit die Wirkung sich voll entfalten kann, sollten Sie die Behandlung alle zwei bis drei Stunden wiederholen. Teebaumöl ist ein gutes Hausmittel gegen Herpes zur Vorsorge, aber auch zur akuten Behandlung der Bläschen. Es kann auch als Hausmittel gegen Herpes am Kinn oder als Hausmittel gegen Herpes bei Kindern benutzt werden.

Tipp 2: Honig als Hausmittel gegen Herpes im Gesicht

Honig hat eine wundheilende Wirkung und begünstigt die Abheilung von Herpes. Es kann als Hausmittel gegen Lippenherpes, als Hausmittel gegen Herpes an der Nase, aber auch als Hausmittel gegen Herpes im Gesicht allgemein verwendet werden. Dafür den Honig einfach auf einen Wattebausch tröpfeln und mehrmals täglich die betroffenen Stellen damit bearbeiten. Die Anwendung macht jedoch nur Sinn, wenn die Bläschen bereits ausgebrochen sind. Möchten Sie einen Ausbruch verhindern, so sollten Sie auf ein anderes Mittel gegen Herpes Simplex setzen.

Tipp 3: Knoblauch als Hausmittel gegen die Herpes Lippe

Knoblauch ist ein natürliches Antibiotikum und ein gutes Hausmittel gegen Herpes im Gesicht. Schneiden Sie eine Knoblauchzehe in Scheiben und legen Sie diese auf die zu behandelnden Stellen. Lassen Sie den Knoblauch und seine Wirkstoffe mindestens zehn Minuten lang einwirken. Wiederholen Sie die Behandlung anschließend mindestens fünf Mal. Knoblauch hat sich als Mittel gegen Herpesviren schon oft bewährt und führt zu einer schnellen Austrocknung der Bläschen.

Tipp 3: Kohl als Mittel gegen Herpes Zoster

Herpes Zoster ist auch als Gürtelrose bekannt. In einem frühen Stadium der Erkrankung nehmen die Patienten in der Regel keine Medikamente ein, sondern setzen zunächst einmal auf natürliche Mittel gegen Herpes Zoster. Als Hausmittel hat sich in diesem Fall Kohl bewährt. Dieser wird auf die Bläschen gelegt und muss dort mehrere Minuten verharren und einwirken. Wiederholen Sie diese Behandlung mehrmals. Letztendlich führt der Kohl dazu, dass die Bläschen schnell austrocknen und abheilen.

Tipp 4: Mittel gegen Herpes genitalis

Sollten Sie den Verdacht haben, dass Sie an Herpes im Intimbereich erkrankt sind, so sollte ein Arzt konsultiert werden. Herpes genitalis gehört zu den Krankheiten, die sehr ansteckend sind und nicht unbehandelt bleiben sollten. Nichtsdestotrotz gibt es viele natürliche Mittel gegen Herpes genitalis, die durchaus einen lindernden oder sogar heilenden Effekt haben können.

  • Aloe Vera: Als Hausmittel gegen Herpes genitalis hat sich Aloe Vera einen guten Namen gemacht. Die Pflanze hat eine heilende Wirkung und führt dazu, dass der Herpes sich schnell wieder zurückzieht. Schneiden Sie ein Aloe-Blatt auf und reiben Sie die betroffene Stelle mit dem Gel ein. Haben Sie keine Aloe-Pflanze zuhause, so können Sie auch ein entsprechendes Gel rezeptfrei in der Apotheke oder bei dm kaufen und die Heilung damit beschleunigen.
  • Gewürznelken: Gewürznelken enthalten den Stoff Eugeniin, der sich als Hausmittel gegen Herpes genitalis bereits einen Namen gemacht hat. Er wirkt lindernd und hilft dementsprechend zuverlässig bei einer Erkrankung dieser Art.
  • Zitronenmelisse: Eine Creme mit Zitronenmelisse wirkt hervorragend gegen Rötungen oder Schwellungen, die durch die Erkrankung hervorgerufen werden.
  • Stärke: Lebensmittelstärke ist ein wirksames Mittel gegen Herpes genitalis. Die Stärke trocknet die Herpesbläschen aus und sorgt somit für eine zügige Genesung.
  • Schwarzer Tee: Schwarzer Tee hat antivirale Eigenschaften und kann die Heilung beschleunigen. Für einen wirkungsvollen Effekt, müssen feuchte und gut gekühlte Teebeutel mit schwarzem Tee auf die betroffenen Stellen gelegt werden. Lassen Sie den Tee ein wenig einwirken und wiederholen Sie die Behandlung bei Bedarf.
  • Vitamin C und Zink: Kombinationspräparate, die Vitamin C und Zink enthalten, helfen ebenfalls Herpes genitalis zu heilen.

Es gibt zahlreiche zuverlässige Hausmittel gegen Herpes. Es ist also gar nicht immer notwendig, auf Medikamente vom Arzt zurückgreifen. Im ersten Schritt können Sie sich im Internet oder in einem Forum informieren und anschließend eine Behandlung mit einem Hausmittel gegen Herpes in Angriff nehmen. Nichtsdestotrotz sollten Sie beachten, dass ein Gang zum Arzt Ihnen nicht erspart bleibt, wenn eine Behandlung mit einem Hausmittel gegen Herpes nicht den gewünschten Effekt bringt und die Erkrankung weiter fortschreitet oder schlimmer wird. Gehen Sie in diesem Fall lieber auf Nummer sicher und konsultieren Sie einen Mediziner, der Ihnen zuverlässig weiterhelfen kann.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (48 Bewertungen, Durchschnitt: 4,20 von 5)
Loading...


Bildnachweise: © and.one - Fotolia.com, © Africa Studio - Fotolia.com

Weitere interessante Artikel

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus