Fliesen reinigen – 8 Tipps & Tricks

Fliesen reinigen – 8 Tipps & Tricks

Wände und Böden mit Fliesen gelten als sehr leicht zu reinigen. Das ist aber nicht immer so. Hier ein paar Tipps, wie Sie Ihre Fliesen reinigen sollten.

Kalkflecken, Fettflecken, Zahnpastaspritzer

Kalkflecken im Badezimmer, Fettflecken in der Küche und starke Verschmutzungen auf dem Boden – wer Fliesen zu Hause hat, der kennt diese Probleme. Gerade auch diejenigen, die helle Fliesen haben. Hier stechen Verschmutzungen geradezu ins Auge. Aus diesem Grund ist es sehr wichtig regelmäßig die Wandbeläge und Bodenbeläge zu reinigen. Die Fliesen im Bad sind dabei immer ganz besonders heikel. Denn auch sie verschmutzen mit der Zeit und brauchen eine entsprechende Reinigung. Hier findet man häufiger mal Kalkflecken oder Zahnpastaflecken.

Keine teuren Reiniger kaufen

Die Fliesen mal schnell reinigen, das ist oft viel leichter gesagt als getan. Auch wenn Fliesen als sehr pflegeleicht gelten, stellen viele Flecken aber auch hier eine große Herausforderung dar. Für das Reinigen der Fliesen bedarf es aber keine speziellen Reiniger. Viele Putzmittel sind meist auch viel zu scharf, sodass die Fliesen auf längere Sicht sogar einen Schaden durch die Reinigung mit diesen Mitteln nehmen können. In den meisten Fällen braucht man auch überhaupt keine teuren Mittel aus dem Supermarkt. Stattdessen einigen sich Hausmittel viel besser, um die Fliesen zu reinigen. Daher haben wir folgende Tipps für Sie.

Tipp 1: Haarshampoo

Fliesen werden wieder blitzblank und sogar noch gepflegt, wenn Sie statt Putzmittel, Haarshampoo oder aber auch Klarspüler für die Spülmaschine zum Reinigen verwenden.

Tipp 2: Orangenschale

Kalkflecken können Sie prima durch das Einreiben mit einer Orangenschale beseitigen. Lassen Sie das Ganze anschließend eine halbe Stunde einwirken und wischen Sie die Fliesen dann mit einem feuchten Lappen wieder ab.

Tipp 3: Salmiakgeist

Wenn Fliesen glänzen ist das besonders schön. Doch im Laufe der Zeit werden sie stumpf. Dann hilft Salmiakgeist. Damit müssen Sie die Fliesen einreiben. Sie glänzen dann wieder um die Wette.

Tipp 4: Dampfstrahler

Um Schmutz zu lösen und leichter putzen zu können, sollten Sie Wasserdampf nutzen. Dafür gibt es Dampfstrahler, die allerdings sehr teuer sind. Wer stattdessen einfach das heiße Wasser eine Zeit lang aufdreht, der erhält ebenfalls genügend Dampf.

Tipp 5: Leinöl

Für nachhaltigen Glanz und Pflege sorgt auch Leinöl. Damit müssen Sie die Fliesen einreiben und das Bad sieht aus wie neu.

Tipp 6: Essig

Essig eignet sich gut, um die Fliesen wieder blitzblank zu bekommen. Geben Sie einfach einen Schuss Essig in einen Eimer mit lauwarmem Wasser. Anschließend einfach die Fliesen damit abwischen.

Tipp 7: Salz und Terpentin

Mit der Zeit vergilben Fliesen immer mehr. Deswegen müssen Sie aber nicht gleich neue kaufen. Hier nehmen Sie einfach etwas Salz und etwas Terpentin und reiben die Fliesen damit ab.

Tipp
Auch mit Nagellackentferner lassen sich Fugen gut und einfach reinigen.

Tipp 8: Backpulver

Fugen werden wieder richtig sauber, wenn Sie sie mit Backpulver reinigen. Mischen Sie dazu einfach ein Päckchen Backpulver mit etwas Wasser. Mit dem daraus entstandenen Brei und einer alten Zahnbürste müssen Sie dann die Fugen bearbeiten.

Probieren Sie diese Hausmittel doch einfach mal aus. Sie werden sehen, dass es in Zukunft keine teuren Putzmittel mehr nötig sind, um die Fliesen wieder strahlend sauber zu bekommen. Denken Sie nur immer daran, dass Sie zum Reinigen der Fliesen keine scheuernden Mittel verwenden dürfen. Damit würden Sie nämlich die Oberfläche der Fliesen zerkratzen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (43 Bewertungen, Durchschnitt: 4,14 von 5)
Loading...


Bildnachweise: © elnariz - Fotolia.com, © arinahabich - Fotolia.com

Weitere interessante Artikel

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus