Mehr InfosNutzung

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Duschkabine reinigen – So erstrahlt Ihre Dusche in neuem Glanz

Duschkabine reinigen – So erstrahlt Ihre Dusche in neuem Glanz

Gehören auch Sie zu den vielen Leuten, die keine Badewanne im Haus haben. Dann wird Ihre Dusche vermutlich fast täglich in Benutzung sein. Damit die allerdings lange schön aussieht und nicht so schnell verkalkt, muss sie regelmäßig gereinigt werden. Wie das am besten klappt, verraten wir Ihnen in unserem Beitrag.

Dem Schmutz den Kampf ansagen

Wer kennt es nicht. Man huscht vor der Arbeit oder am Abend schnell unter die Dusche und hat nur wenig Zeit, um sie danach auch gleich zu putzen. Also wird sich schnell wieder angezogen und los gehts in den Tag. Dass sich nach jedem Duschgang allerdings Stück für Stück Schmutz und Kalk in der Duschewanne und an der Duschabtrennung ansammelt, sieht man erstmal nicht. Wenn man das Badezimmer dann später komplett reinigt, hat man schon ein Problem. Während sich Rückstände von Duschbad und Shampoo noch relativ leicht entfernen lassen, hat sich der Kalk an der Duschwand und Duschtür schon ausgebreitet und dort hässliche Flecken hinterlassen. Die bekommen Sie nur mit Müh und Not wieder runter. Es empfiehlt sich aus diesem Grund, nach jedem Duschgang mit einem Gummiabzieher das Wasser zu entfernen und die Duschwand am besten sogar trocken zu tupfen. So kann sich der lästige Kalk gar nicht erst bilden und das Duschkabine reinigen ist zukünftig ein Klacks.

Wenn das Wasser zu hart ist

In Deutschland gibt es Regionen, in denen das Wasser sehr hart und damit kalkhaltig ist. Das ist vor allem in Thüringen, Sachsen und Mecklenburg-Vorpommern der Fall. In diesen Gegenden bildet sich in der Dusche und an den Amaturen leider viel stärker und schneller Kalk. Ist das bei Ihnen Fall? Dann sollten Sie beim Duschkabine reinigen umso mehr hinterher sein und auf erfolgreiche Kalkentferner setzen. Hilft auch das nicht, kann ein Duschfilter eine Lösung sein. Der wird in der Dusche eingebaut und filtert den Kalk aus dem Wasser, bevor es durch Ihre Duschbrause strömt. Da freut nicht nur Ihr Badezimmer und Ihre Komplettdusche, sondern auch Haut und Haare. Denn auch die werden von dem vielen Kalk angeriffen und strapaziert.

So können Sie Ihre Duschkabine reinigen – 5 Tipps & Tricks

Damit Ihre Dusche nicht so schnell verschmutzt und verkalkt, sollten Sie die Innenflächen in regelmäßigen Abständen reinigen. Wenn Sie einen Duschvorhang verwenden, können auch größere Mengen Wasser auf die Badezimmerfliesen gelangen. Ist dies der Fall, müssen Sie auch diese gründlich abschrubben, da sich ansonsten auch außerhalb der Dusche Schimmelpilze und Kalkrückstände bilden. Der Einbau einer Duschabtrennung verringert diese ungewollten Spitzer und die Gefahr des Ausrutschens nach dem Duschen. Allerdings müssen auch die Wände einer Duschkabine von unschönen Kalkflecken befreit werden.

Im Folgenden haben wir 5 Tipps gesammelt, wie Ihre Dusche rundum sauber bleibt und Sie sich unnötigen Kraftaufwand sparen können:

Tipp
Bei starker Verkalkung können Sie die Lösung für 20-30 Minuten einwirken lassen. Danach sollten sich der Kalk gelöst haben.

Tipp 1: Vertrauen Sie auf Essig und Zitronensäure

In der Dusche lagert sich Kalk besonders schnell ab und wird auf Duschwanne und Duschabtrennung sichtbar. Auch die Amaturen und die Duschstange sind oft davon betroffen. Diesen Kalkstellen können Sie ganz einfach mit Hausmitteln wie Essig oder Zitronensäure an den Kragen. Mischen Sie dafür ein paar Tropfen eines der beiden Produkte mit Wasser und verteilen diese Lösung mit einem Schwamm oder weichem Tuch auf der verkalkten Stelle.

Tipp 2: Duschkabinenreiniger aus der Drogerie

Wenn Sie nicht auf Hausmittel vertrauen wollen können Sie natürlich auch auf handelsübliche Produkte zum Duschkabine Reinigen setzen. Die finden Sie im Supermarkt oder in der Drogerie. Allerdings handelt es sich dabei in der Regel um aggressive Chemikalien, die wenig umweltfreundlich sind.

Tipp 3: Alkohol gegen Schimmel verwenden

Gerade in Mietwohnungen kommt es häufig vor, dass die Duschkabine mittlerweile so alt ist, dass sich Schimmel auf der Duschabtrennung oder in den Silikonfugen abgesetzt hat. Dem können Sie mit Hilfe von Alkohol zu Leibe rücken. Kaufen Sie dafür einfach 70-prozentigen Alkohol in der Apotheke oder dem Supermarkt und tragen ihn mit einem Schwamm auf die betroffenen Stellen auf. Nach einer halben Stunde Einwirkzeit können Sie noch einmal nachwischen und sollten den Schimmel damit schon entfernt haben.

Hat der Schimmel sich schon sehr breit gemacht, kommen Sie allerdings nicht drum rum, die Silikonfuge austauschen zu lassen.

Auf Fliesen und Amaturen lagert sich sehr schnell Kalk ab.

Tipp 4: Das Zaubermittel Dampfreiniger

Wenn Sie es gern ganz besonders sauber und keimfrei haben, können Sie einen Dampfreiniger nutzen und Ihre Duschkabine reinigen. Der macht sich besonders bezahlt, wenn Ihre Duschabtrennung Glas beinhaltet. Aber auch die Duschwanne und sogar die Duschbadewanne können damit effektiv und problemlos gereinigt werden. Der heiße Dampf, der aus dem Gerät kommt, entfernt Schmutz und Bakterien nämlich ohne großen Aufwand. Der Vorteil daran ist, dass Amaturen und Glas bei der Reinigung nicht zerkratzen.

Tipp 5: Setzen Sie auf den Lotuseffekt

Über den Lotuseffekt haben Sie sicher schon einmal etwas gehört. Er wird vor allem bei Windschutzscheiben von Autos angewandt und sorgt dafür, dass das auf die Scheibe treffende Wasser einfach abperlt. Von diesem Effekt können Sie auch in Ihrer Dusche profitieren, wenn Ihre Duschkabine aus Glas ist. Säubern Sie die Duschabtrennung dafür vorher mit einem herkömmlichen Glasreiniger und reiben die Scheibe danach mit einem weichen Tuch und Autopolitur ein. Nach einer kurzen Einwirkzeit können Sie Ihre Dusche wieder nutzen.

Was man heute kann besorgen

Wie Sie sehen, gibt es verschiedene Möglichkeiten, wenns ums Duschkabine reinigen geht. So können Sie beispielsweise auf Hausmittel setzen, um Verschmutzung und Kalk von Duschwanne und Duschabtrennung zu entfernen. Sie können aber auch zu handelsüblichen Duschkabinenreinigern oder einem Dampfreiniger greifen. Um sich einen großen Teil der Arbeit zu ersparen, sollten allerdings nach jedem Duschgang das Wasser einmal mit einem Gummiabziehen entfernen und danach die Duschwand trocken tupfen. So kann sich der Kalk gar nicht erst auf den Fliesen oder den Amaturen ablagern.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (42 Bewertungen, Durchschnitt: 4,74 von 5)
Loading...


Weitere interessante Artikel

Bildnachweise: © ratmaner - stock.adobe.com, © ratmaner - stock.adobe.com, © nakedking - stock.adobe.com

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus