Mehr InfosNutzung

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Hemdkragen reinigen – So rücken Sie dem Schmutz zu Leibe

Hemdkragen reinigen – So rücken Sie dem Schmutz zu Leibe

Arbeiten Sie in einer Bank oder einem Versicherungsbüro? Dann sind Sie vermutlich gewöhnt Hemden zu tragen. Die gehören in gewissen Berufssparten nämlich zum Dresscode. Umso wichtiger ist es, dass Ihre Hemden immer sauber sind. Ein besonderes Augenmerk sollten Sie dabei auf den Hemdkragen legen. Warum der so schnell dreckig wird und wie Sie einen verschmutzten Hemdkragen reinigen können, verraten wir Ihnen in unserem Beitrag.

Hemden sind wieder in der Mode

Wer kennt es nicht: Als wir noch Kinder waren, wurden Hemden ausschließlich von der älteren Generation getragen. Für uns standen nur T-Shirts und Hoodies zur Debatte. Richtige Kinder der 90er und 2000er eben. Das hat sich in den letzten Jahren allerdings stark gewandelt. Heute sind nicht mehr nur in Opas Schrank Hemden zu finden, sondern auch bei den Teenagern und jungen Erwachsenen. Am beliebtesten ist das Hawai-Hemd für die Sommertage oder eben das altbekannte Jeanshemd. Letzteres wird sogar von Frauen sehr gern getragen. Entweder luftig locker, in die Hose oder den Rock gesteckt oder geknotet. Sie sehen also – Hemden liegen voll im Trend.

Für jeden Anlass das passende Modell

Wollen Sie gern ein Hemd kaufen? Dann werden Sie von dem Angebot an verschiedenen Modellen buchstäblich überrollt. Es gibt kurze Hemden, lange Hemden, kariert, gestreift, gepunktet, Herren Hemden und auch welche für Damen. Darüber hinaus können Sie zwischen einem Leinenhemd, Baumwollhemd, Stehkragenhemd, Smokinghemd und vielen mehr wählen. Auch was die Farben betrifft, ist die Palette vielfältig. Lange ist es her, dass man nur ein typisches weißes Hemd getragen hat. Beliebt ist das allerdings immernoch für Hochzeiten oder das Büro. Es passt nämlich perfekt zu einem schwarzen Anzug mit Krawatte. Sie haben also die freie Wahl und können sich gerade im Bereich der Männer Hemden oder Herren Hemden so richtig ausleben. Alles, was Sie wissen müssen, ist Ihre Hemd Größe und schon kann der Einkauf losgehen.

Tipp
Anstelle von flüssiger Zitronensäure, können Sie auch Zitronensäure Pulver verwenden. Beides ist in der Drogerie erhältlich.

Hemden reinigen – So geht’s

Ein Hemd sieht aber nur wirklich gut aus, wenn es auch sauber und gebügelt ist. Während viele mittlerweile auch vom Bügeln ab sind, sondern die Kleidungsstücke lieber in den Trockner werfen oder schon sehr glatt auf die Wäscheleine hängen, kommt man ums Hemden waschen nicht herum. Schmutzig macht sich immerhin immer mal. Und auch Schweiß findet seinen Weg in den Stoff. Nun ist gerade bei einem weißen Hemd das Schweißflecken entfernen gar nicht so einfach. Immerhin hinterlassen diese Flecke eine gelbliche Verfärbung. Helfen kann hier Zitronensäure. Tupfen Sie zum Flecken entfernen mit einem feuchten Lappen und einem Spritzer Zitronensäure einfach die jeweilige Stelle ein und lassen es etwa 30 Minuten einwirken. Danach können Sie das Hemd ganz normal in der Waschmaschine waschen und trocknen.

Rücken Sie dem Schmutz am Kragen zu Leibe

Neben den Schweißflecken unter den Armen wird vor allem der Kragen am Hemd wahnsinnig schnell schmutzig. Das liegt nicht daran, dass es an Ihrer Körperhygiene hapert. Grund dafür ist stattdessen das Körperfett. Wenn man den ganzen Tag in einem Hemd steckt und schwitzt und arbeitet und draußen unterwegs ist, wo es unweigerlich schmutzig ist, dann wird der Hemdkragen nun mal auch schmutzig. Also kommen über kurz oder lang nicht darum herum, den verschmutzten Hemdkragen reinigen zu müssen. Der wird nämlich in der Waschmaschine oft nicht so richtig sauber.

Damit Sie beim Hemdkragen reinigen keine große Arbeit haben, sollten Sie einfach vor der normalen Wäsche den kragen mit Shampoo bearbeiten. So löst sich der Schmutz und das Fett schneller und Ihr Hemd ist nach der Wäsche in der Maschine wieder wie neu.

Wenn Sie einen verschmutzten Hemdkragen reinigen wollen, weil Sie daran Blutflecken entfernen müssen – zum Beispiel von einer Rasierwunde – können Sie einfach schnell in Ihren Apothekerschrank greifen. Aspirin hilft nämlich super und schnell, wenn es ums Blutflecken entfernen geht. Einfach die Tablette in ein Glas oder eine Schale mit Wasser auflösen und darin das Kleidungsstück einweichen lassen.

So einfach klappt die Reinigung

Wie Sie sehen, müssen Sie gar nicht so viel beachten, wenn Sie einen Hemdkragen reinigen wollen. Behandeln Sie ihn am besten schon vor der Wäsche einmal mit herkömmlichem Shampoo aus Ihrer Dusche. Finden Sie auch nach dem Waschgang in der Maschine noch Flecken, können Sie diesen zusätzlich mit Zitronensäure zu Leibe rücken. Schon ist Ihre Hemd wieder sauber und bereit für den nächsten Tag im Büro.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (59 Bewertungen, Durchschnitt: 4,05 von 5)
Loading...


Weitere interessante Artikel

Bildnachweise: © Stihl024 - Fotolia.com
Roy Goebel am 19.03.2011

Der Tipp war echt gut, aber meine Waschmaschine kam mit dem Shampoo nicht mehr klar. Ich empfehle das Shampoo vor dem waschen mit der Waschmaschine auszuspuelen. Gruss Roy

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus