4 Tipps gegen Motten im Kleiderschrank

4 Tipps gegen Motten im Kleiderschrank

Wer hatte nicht schon mal eine Motte in seinem Kleiderschrank? Keinen Schreck bekommen, dies hat nichts mit Unsauberkeit zu tun. Motten sind einfach manchmal da, manchmal auch nicht. Um zu vermeiden, dass man unliebsamen Besuch bekommt, kann man aber vorbeugen. Hierzu gibt es die unterschiedlichsten Mittel.

Diejenigen, die keine Probleme damit haben, dass die Kleidung nach Terpentin riecht, können den Kleiderschrank innen mit Terpentinöl einstreichen.


Für alle anderen gibt es durchaus auch Nasen-freundlichere Methoden: Lavendel oder auch Nelken. Eingefüllt in kleine Säckchen oder in einer offenen Schale in den Schrank gestellt, vertreibt es nicht nur die Motten, sondern verleiht dem Ganzen auch einen angenehmen Duft.

Ebenso effektiv sind Orangenschalen, aber bitte keine frischen – getrocknet sollten sie sein.

Auch gerne genommen sind Duftöle, mit denen man kleine Schwämmchen oder Wattebäusche tränkt und diese dann in den Schrank legt. Natürlich sollten das die Duftrichtungen Orange oder Lavendel sein, sonst wirkt es nicht.

Ach ja, oder die Duftrichtung Terpentin… 😉


Bildnachweise: © prophoto24 - Fotolia.com

Weitere interessante Artikel

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus