Obstfliegen bekämpfen – 7 Tipps

Obstfliegen bekämpfen – 7 Tipps

Neben normalen Fliegen sind es die Obstfliegen, die zu einer richtigen Plage im Haus werden können. Probieren Sie mal unsere 7 Tipps aus, um die Obstfliegen zu bekämpfen.

Vorbeugen ist sehr vorteilhaft

Im Sommer, wenn es draußen heiß ist, kommen immer wieder mal nervige Insekten zu Besuch. Besonders nervig sind kleine Obstfliegen, die schon nach einem Tag das frisch gekaufte Obst belagern und ungenießbar machen. Hat man diese kleinen Fliegen einmal in der Küche, wird man sie nicht  mehr so schnell los. Vorbeugen ist hier vorteilhaft. Wenn möglich, sollten Sie das Obst in den Kühlschrank legen. Dort ist es den Fliegen meist zu kalt bzw. kommen sie dort ja erst gar nicht rein. Auch der Mülleimer sollte so oft wie möglich entleert werden. Dort halten sich nämlich auch viele der kleinen Obstfliegen auf. Wenn es doch mal zu spät ist, dann sollten Sie die folgenden Tipps ausprobieren, um die lästigen Viecher wieder loszuwerden.

Obstfliegen bekämpfen – 7 Tipps

Tipp 1 – Entstehungsherd entfernen
Grundsätzlich sollten Sie erst einmal den Entstehungsherd entfernen und den Raum gut durchlüften. So finden die ersten Tierchen schon einmal alleine den Weg nach draußen.

Tipp 2 – Staubsauger
Ist der ganze Raum schon voll mit Fruchtfliegen, dann können Sie auch den Staubsauger zur Hilfe nehmen. Saugen Sie einfach direkt die kleinen Plagegeister ein. Damit können Sie die Zahl der Fruchtfliegen schon einmal enorm dezimieren.

Tipp 3 – Fruchtfliegenfalle aus dem Handel
Im Handel (siehe hier) können Sie so genannte Fliegenfallen kaufen. Diese gibt es in Form von längeren Bändern, bunten Stickern oder aber auch als Gelbtafeln. Fliegen, die sich auf die Falle setzen, bleiben kleben und verenden. Das Tolle an solchen Fallen ist, dass Sie so ziemlich alle Arten von Fliegen anlocken.

Tipp 4 – Desinfektionsmittel
Sie können die Küche auch mit einem Desinfektionsmittel einsprühen. Diese Methode hat sich auch schon oftmals bewährt. Einfach drauf sprühen und die Obstfliegen haben keine Überlebenschance. Auch Ameisen kann man damit übrigens super bekämpfen.

Tipp 5 – Blumenerde im Backofen erhitzen
Obstfliegeneier und Fliegenlarven in der Blumenerde können Sie vernichten, in dem Sie die Erde in einen Bratschlauch geben und im Backofen erhitzen.

Tipp 6 – Streichhölzer in die Blumenerde stecken
Sie können aber auch Streichhölzer mit dem Kopf nach unten in die Blumenerde stecken. Sie werden sehen, dass in Ihrer Wohnung immer weniger Fruchtfliegen umherschwirren. Nach circa einer Woche sind die Larven und Eier nämlich abgestorben.

Tipp 7 – Obstfliegenfalle selber bauen
Natürlich können Sie eine Obstfliegenfalle auch selber herstellen. Dazu haben Sie verschiedene Möglichkeiten. Sie können nämlich verschiedene Flüssigkeiten in ein Glas geben, um damit die Obstfliegen anzulocken.

  • Füllen Sie in ein Glas etwas Essig mit zwei Tropfen Spülmittel, Gurkenwasser, Zuckerwasser oder Rotwein. Geben Sie anschließend eine Folie darüber, in die Sie einige Löcher stechen. Die Fliegen werden von dem Geruch angelockt, krabbeln anschließend in das Glas hinein und können nicht mehr entkommen. Am besten klappt es mit etwas Essig und Spülmittel. Durch das Spülmittel wird die Oberflächenspannung des Essigs reduziert. Die Folge: Die Fliegen können sich nicht mehr aus der Falle befreien.
  • Sie können aber auch eine halbe Zitrone mit Gewürznelken spicken und in die Küche stellen.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (54 Bewertungen, Durchschnitt: 4,57 von 5)
Loading...


Bildnachweise: © sarayuth3390 - Fotolia.com

Weitere interessante Artikel

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus