Mehr InfosNutzung

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Besen pflegen: So machen Sie Ihren Kehrbesen lange haltbar

Besen pflegen: So machen Sie Ihren Kehrbesen lange haltbar

Besen erleichtern uns die Hausarbeit enorm, denn mit ihnen können wir Schmutz schnell wegfegen und zumindest oberflächlich den Boden reinigen. Wie Sie Ihren Besen pflegen, damit er lange hält, lesen Sie hier.

1. Besen müssen gepflegt werden

Im Alltag begegnen einem viele Gegenstände, die die Arbeit im Haushalt erleichtern.  So hat jeder Haushalt einen Staubsauger. Auch ein moderner Wischmopp ist fast überall zu finden. Mit diesen beiden Geräten kommt man innerhalb des Hauses schon sehr weit. Doch nicht überall. So saugt wohl keiner seine Treppe oder den Keller. Und auch vor dem Haus oder auf den Wegen im Garten und auch in der Garage muss ab und an mal geputzt werden. Dann natürlich weder mit Sauger noch mit Wischmopp. Hier kommen Staubbesen zum Einsatz.

» Mehr Informationen

Besen bestehen meist entweder aus Kunstborsten oder aus Naturborsten. Wenn Sie zuhause Besen und Handfeger aus natürlichen Borsten besitzen, dann können Sie die Haltbarkeit dieser um ein Vielfaches verlängern. Hier unsere Tipps, wie Sie Ihren Besen richtig pflegen und damit lange nutzen können.

2. Besen aufhängen verhindert schiefe Borsten

Hängen Sie Ihren Besen am besten auf oder lagern Sie ihn verkehrt herum. Steht er immer auf dem Boden, dann bekommt er schiefe und krumme Borsten.

» Mehr Informationen

Die meisten Besen mit Stiel haben bereits eine Aussparung an der Spitze. Hämmern Sie einen Nagel an die Wand, können Sie den Kehrbesen mit Stiel ganz einfach daran aufhängen. So Schützen Sie die Borsten vom Besen

Natürlich bietet sich dieser Trick für Schaufel und Besen an. Selbst Handfeger haben meistens eine Aussparung zum Aufhängen.

Wollen Sie den Besen nicht aufhängen, können Sie ihn auch mit dem Besenstiel nach unten hinstellen. Allerdings muss der Besen dann immer gegen eine Wand gelehnt werden, da er sonst umfällt.

3. Wasserdampf macht die Borsten wieder standfest


Beim Wohnung putzen kommt es mit der Zeit dazu, dass die Borsten Ihres Besens in eine Richtung abstehen. Stehen die Naturborsten in alle Richtungen ab, dann ist ein Kehren nicht mehr möglich. In diesem Fall sollten Sie Ihren Besen einfach mal für ein paar Minuten über kochendes Wasser halten. Durch den Wasserdampf werden die Borsten weich und richten sich wieder auf.

4. Salzwasser erhöht die Lebensdauer

Um den Besen länger haltbar zu machen, können Sie sich mit einem Trick behelfen: Bereiten Sie eine Schüssel mit Salzwasser vor und stellen Sie den Besen dort vor dem ersten Gebrauch einen Tag lang rein. Bitte nur die Borsten und nicht das Holz einweichen. Danach die Borsten trocknen lassen. Das erhöht die Lebensdauer ungemein.

» Mehr Informationen

5. Besen pflegen und sauber halten

Wenn Sie Ihren Besen pflegen, sollten Sie ihn auch regelmäßig reinigen sowie Staub und Dreck entfernen. Erledigen Sie dies am besten nach jeder Anwendung, sodass sich im Besen auf Dauer kein Schmutz ansammeln kann.

» Mehr Informationen

Haben Sie den Besen im Garten verwenden, sollten Sie ihn kräftig ausklopfen. Geben Sie dabei jedoch Acht auf die Borsten.

Einen Einblick in die Herstellung von Besen sehen Sie in diesem Video:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (54 Bewertungen, Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...


Weitere interessante Artikel

Bildnachweise:

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus