Mehr Infos.

ⓘ Hinweis: Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Silberfische bekämpfen – 8 Tipps

Silberfische bekämpfen – 8 Tipps

Fast jeder Haushalt hat schon mal Bekanntschaft mit Silberfischen gemacht. Sie sind nicht gefährlich, dafür aber ekelig. Mit Hilfe unserer 8 Tipps können Sie Silberfische bekämpfen.

1. Was sind Silberfische?

Nein, dabei handelt es sich um keine Fische, sondern um Insekten. Silberfische sind kleine, silberfarbene, ca. 300 Millionen Jahre alte Insekten, die gerne in unserem Badezimmer leben. Diese Tiere heißen Silberfische, weil Sie sich durch ihre flinke und schlängelnde Bewegung wie ein Fisch fortbewegen. Sie halten sich gerne im Haus und besonders gerne im Badezimmer auf. Sie lieben dunkle Orte mit einer Temperatur von 25-30°C und einer Luftfeuchtigkeit von 80 Prozent. Am Tag halten Sie sich daher auch gerne hinter Tapeten und Scheuerleisten oder im Abfluss und in Ritzen auf. Erst nachts, wenn es überall dunkel ist, kommen sie aus ihrem Versteck heraus, um nach Nahrung zu suchen.

» Mehr Informationen

2. Ursachen für einen Silberfischbefall

Wenn Sie Silberfische z.B. im Badezimmer oder in der Küche entdeckt haben, dann kann es daran liegen, dass die Silberfische in diesen Räumen genügt Nahrung finden und in ihren Verstecken nicht gestört werden. Achten Sie also immer darauf, dass Sie den Bereich, in dem z.B. der Hundefutternapf steht, immer sauber halten. Diese Bereiche ziehen Silberfische nämlich magisch an. Sie lieben aber besonders stärkehaltige Nahrung. Im Badezimmer finden sie solche Nahrung in Hautschuppen und Haaren. In der Küche reichen schon kleine Zuckerkrümel aus, um Silberfische anzulocken.

» Mehr Informationen

3. Silberfischbefall vorbeugen

Nach jedem Baden oder Duschen sollten Sie das Badezimmer gründlich lüften und das Wasser vom Boden sofort aufwischen. Da die kleinen Plagegeister erst im Dunkeln aus ihren Verstecken wie z.B. dem Abfluss kommen, sollten Sie diesen über Nacht geschlossen halten und die Abflussrohre regelmäßig mit heißem Wasser durchspülen. Halten Sie zudem die Böden immer sauber, denn, wenn kein Schmutz auf dem Boden liegt, fehlt den Tieren eine Nahrungsquelle.

» Mehr Informationen

4. Silberfische bekämpfen – 8 Tipps

Sie brauchen nicht immer gleich einen Kammerjäger zu holen, der die Silberfische bekämpft. Hier zeigen wir Ihnen viele Hausmittel gegen die kleinen Tierchen.

» Mehr Informationen
  1. Kartoffeln: Die Tiere mögen Kohlenhydrate, deswegen einfach Kartoffelscheiben als Falle auf eine Zeitung geben, diese auf dem Boden auslegen und über Nacht liegen lassen. Die Tierchen werden sich dort versammeln. Am nächsten Morgen können Sie die Zeitung mit den Tierchen dann komplett entsorgen.
  2. Zucker und Backpulver: Eine Mischung aus Zucker und Backpulver auf dem Boden verteilen, am besten in den Ecken. Der Zucker lockt die Silberfische an, das Backpulver quellt sie auf und sie verenden.
  3. Lavendelduft: Lavendel mögen die Tiere gar nicht. Wenn Sie regelmäßig Lavendelöl als Lufterfrischer einsetzen, dann werden Sie ebenfalls bald Ruhe vor ihnen haben.
  4. Honig: Streichen Sie als Mittel gegen die Silberfische etwas Honig auf ein Stück Papier und legen Sie es über Nacht auf den Boden. Der Duft des Honigs lockt die Silberfische an, die dann prompt auf dem Honig kleben bleiben und verenden.
  5. Bodenreiniger: Wischen Sie die Böden immer mit einem Bodenreiniger, der nach Zitrone duftet. Genauso wie den Lavendelduft hassen die kleinen Tierchen den Zitronenduft.
  6. Köderboxen: Es gibt sogar richtige Köderboxen für Silberfische. Diese sind meist mit einem Lockstoff und einem Gift gefüllt. Entweder verenden die Tiere noch in der Köderbox oder sie gehen in ihr Versteck zurück und verenden dort. Wenn sie das Gift in ihr Versteck tragen, dann hat das den Vorteil, dass die ganze Brut von dem Gift vernichtet wird.
  7. Ritzen verschließen: Wenn Sie die Silberfische aus einer Ritze haben kommen sehen, dann sollten Sie diese unverzüglich verschließen.
  8. Gips: Legen Sie einen mit Gips bestreuten Lappen über Nacht auf den Boden. Da Silberfische Gips lieben, sammeln sie sich darin. Am nächsten Morgen können Sie den Lappen und somit auch die Silberfische entsorgen.

Da Silberfische sehr hartnäckig sind, kann es sein, dass Sie die Plage mit diesen Mitteln manchmal nicht dei ISlberfische bekämpfen können. Manchmal dämmen diese Mittel die Plage nur ein. Sollten sie also nicht helfen, dann können Sie auch versuchen, die Silberfische mit einem biologischen Insektenvernichtungsmittel als Spray zu vertreiben bzw. zu töten. Jedoch sind diese Fallen etwas teurer und nicht sehr umweltfreundlich.

5. Weitere Mittel aus dem Netz

Bestseller Nr. 1
Panteer ® Silberfische bekämpfen - 6 Stück - Zwei Fallen System - Silberfische Falle - 3 Fallen für die Laufwege und 3 patentierte Rückzugsfallen - Insektizidfrei - Silberfische Klebefalle
  • ZWEI FALLEN SYSTEM - Während die erste Falle den Fokus auf die Laufwege der Silberfische legt, wenn sie auf Nahrungssuche sind, konzentriert sich die zweite Falle auf den Rückzugsort, wenn die Silberfische sich zurückziehen. Damit erhöhen Sie im Vergleich zum Wettbewerb ihre Chancen, Silberfische zu fangen.
  • PATENTIERT - Die patentierte Rückzugsfalle schafft im Inneren ähnliche Bedingungen, wie die Verstecke, die Silberfische bevorzugen. Diese Falle funktioniert auch bei hoher Luftfeuchtigkeit und erhöhtem Staub.
  • INSEKTIZIDFREI - Beide Fallen und die Köder sind vollständig insektizidfrei, dass heißt, die Silberfische werden ohne jegliche Gifte gefangen.
  • VIDEO ANLEITUNG - Zu besserem Verständnis haben wir in einem Video den Aufbau der beiden Fallen einmal dargestellt.
  • GRÜNDLICHES PUTZEN – Bevor Sie die Fallen aufstellen, ist es wichtig, dass der Boden sauber ist, da sich die Silberfische sonnst unter Staub, Haaren oder Hautpartikeln verstecken.
Bestseller Nr. 2
Envira Silberfisch-Spray - Anti-Silberfisch-Mittel Mit Langzeitwirkung - Geruchlos & Auf Wasserbasis - 2 Liter
  • HOCHWIRKSAM: Das sprühfertige Envira Silberfisch-Ex mit Knock-Down- und Langzeitwirkung vernichtet und beseitigt effektiv Silberfische, Fischchen, Ofenfischchen und Silberfischchen
  • WASSERBASIS: Das Silberfisch-Spray auf Wasserbasis ist geruchlos und hinterlässt keine Flecken.
  • VERTRÄGLICH: Das Insektizid kann problemlos auf den meisten Oberflächen angewandt werden und eignet sich selbst für empfindliche Oberflächen wie Leder, Polstermöbel oder Teppiche
  • ANWENDUNG: Vor Gebrauch schütteln und aus einer Entfernung von ca. 50 - 100 cm mithilfe der Envira Sprühflasche kräftig auf Silberfische, Schlupfwinkel und Laufwege aufsprühen. Die Fein-Zerstäubung intensiviert die Wirkung. Lieferumfang: 2 Liter Silberfischspray im Nachfüllbehälter
  • HINWEIS: Darf nicht in die Hände von Kindern gelangen. Staub/Rauch/Gas/Nebel/Dampf/Aerosol nicht einatmen. Nicht in die Augen, auf die Haut oder auf die Kleidung gelangen lassen. Freisetzung in die Umwelt vermeiden. BEI VERSCHLUCKEN: Bei Unwohlsein GIFTINFORMATIONSZENTRUM/Arzt anrufen. Obige Kennzeichnung gilt bei Abgabe an private Endverbraucher.
AngebotBestseller Nr. 3
Aeroxon - Silberfisch-Köderdose - 6 Stück - Silberfische bekämpfen einfach gemacht
  • Bekämpft zuverlässig Silberfischchen. Silberfische fressen den Köder, gehen dann in ihre Verstecke und verenden dort.
  • Fraßköder mit starker Lockwirkung Dank stärke- und zuckerhaltiger Zusatzstoffe. Köder-Dose dort aufstellen wo sie die meisten Silberfische vermuten um diese gezielter zu bekämpfen.
  • Geruchlos, wirkt bis zu 3 Monate pro Dose
  • Sichere Anwendung dank geschlossener Metalldose
  • Für beste Wirkung bitte Anwendungshinweise lesen


Weitere interessante Artikel

Bildnachweise: © Karin & Uwe Annas - Fotolia.com
Thomas

Vielen Dank für die ausführlichen Tipps. Es ist außerdem wichtig, die Spüle ordentlich zu säubern. Manchmal verirren die Schädlinge sich hier. 

Anja

Vielen Dank für die Tipps, am besten eine Mischung aus aufgestellten Köderdosen und regelmäßiger Reinigung der betroffenen Räume, aber auch das Abdichten von Fugen und Ritzen mit handelsüblichem Silikon hilft wahre Wunder

Michael

Es sind silberfischchen und nicht silberfische. Und diese heißen nicht aufgrund ihrer Bewegung so, sondern weil sie zur gruppe der fischchen gehören.

Kommentiere diesen Haushaltstipp

Bitte füllen Sie alle Felder aus